Was ist Ripple (XRP)?

Ripple ist ein in Kalifornien ansässiges Blockchain-Unternehmen, das den Ripple-Ledger (XRPL) entwickelt hat und auch den gleichnamigen Ripple-Token XRP ausgibt. Außerdem gibt es das Zahlungsnetzwerk RippleNet, das sichere und schnelle Transaktionen über die Blockchain ermöglicht. Verwirrend? Keine Sorge.

In diesem Artikel erfahren Sie alles über den Ripple-Token, XRP und RippleNet. Außerdem werden die wichtigsten Unterschiede zu Bitcoin erörtert, darunter der Konsensalgorithmus von Ripple, der blitzschnelle und praktisch kostenlose Transaktionen ermöglicht. Darüber hinaus finden Sie eine kurze Geschichte des Unternehmens, das offiziell Ripple Inc. heißt und seit 2012 die Verwendung von XRP fördert.

xrp
xrp

XRP (XRP)

Preis
$ 0.528456

Die besten Krypto-Börsen um Ripples XRP zu kaufen

#1

  • Keine Mindesteinlage
  • EU-Regulierter Broker
  • Hohe Sicherheitsstandards

Zahlungsmethoden: SEPA, VISA, Mastercard, Neteller, Skrill etc.

9.8

#2

  • Mindesteinlage: 50$
  • Max. Hebel: 1:30
  • Gebühren: 1%

Zahlungsmethoden: VISA, Mastercard, PayPal, Klarna etc.

9.7

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany durchgeführt. Ihr Kapital ist in Gefahr.

#3

  • Mindesteinzahlung: 1,00 €
  • Zinsen: 2,3% in Prime+
  • Gebühren: ab 1,49%

Zahlungsmethoden: Banktransfer, SEPA Lastschrift

9.6

#4

  • Mindesteinzahlung: Keine (Krypto Mindestorder 50 Euro)
  • Gebühren: 0 Euro Ordergebühr, niedrige Spreads
  • Krypto- und Wertpapierhandel aus einem Depot!

Zahlungsmethoden: Banktransfer, SEPA Lastschrift

9.4

#5

  • Mindesteinlage: Bei Kreditkartenzahlung 10 €
  • 0 € Ordergebühren
  • Reguliert in Deutschland.

Zahlungsmethoden: Visa, Mastercard, SEPA-Banküberweisung, Apple Pay, Google Pay

9.3

#6

  • Mindesteinlage: 100€
  • Gebühren: Berechnung in Spreads
  • Max. Hebel: 1:30

Zahlungsmethoden: Kredit/Debitkarte, Banktransfer, SOFORT, Ideal, PayPal, Skrill etc.

9.3

#7

  • Mindesteinzahlung: Keine
  • Bonus: 25 € für geworbene Mitglieder
  • Gebühren: ab 0,20%

Zahlungsmethoden: Banktransfer

9.2

#8

  • Geringe Gebühren: ab 0,02%
  • Sehr guter Kundenservice
  • Große Vielfalt an Kryptowährungen

Zahlungsmethoden: PayPal, Banktransfer, Klarna, Giropay

9.1

Aktueller Ripple (XRP) Chart

Alle Informationen zu Ripple (XRP) im Überblick

Die Begriffe Ripple und XRP werden beide verwendet, um die betreffende Kryptowährung zu beschreiben. Wir haben bereits gesehen, dass der Name Ripple sowohl das Unternehmen als auch den Ledger bezeichnet. Um Verwechslungen zu vermeiden, wurde die Abkürzung XRP zum allgemeinen Namen für die digitale Währung. Sowohl innerhalb der Community als auch unter Händlern ist XRP ein bekanntes Phänomen. Welche Eigenschaften machen diese Kryptowährung so attraktiv?

XRP ist als Brückenwährung für Transaktionen zwischen verschiedenen Banken, Ländern und Währungen gedacht. Anders als zum Beispiel Euro oder Dollar ist XRP zunächst nicht dafür gedacht, direkt in Geschäften zu bezahlen. Mit XRP als Brückenwährung kann ein Nutzer einem anderen Nutzer superschnell und günstig Geld überweisen, auch wenn er oder sie nicht mit derselben Bank verbunden ist – oder nicht einmal dieselbe Währung verwendet. Dies ist vor allem bei Überseetransaktionen ein großer Vorteil, die mit dem derzeitigen Finanzsystem teuer und langsam sind.

Im Gegensatz zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen mit dem Proof-of-Work-Protokoll können Sie auf der Ripple-Blockchain keine Token minen. Stattdessen schürfte das Unternehmen sofort 100 Milliarden Token, von denen mehr als die Hälfte noch immer in einem digitalen Tresor, einem sogenannten Treuhandkonto, lagert. Um Transaktionen zu verifizieren und neue Token zu verteilen, verwendet Ripple also ganz andere Methoden als Bitcoin.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

XRP als internationales Zahlungsmittel verwenden

Statistiken zeigen beispielsweise, dass ein hoher Anteil an Menschen aus Ost- und Südosteuropa beschäftigt in Deutschland sind. Insgesamt verdienen sie jedes Jahr rund Milliarden Euro an Löhnen, mit denen viele von ihnen ihre Familien in ihren Heimatländern unterstützen. In diesen Ländern werden häufig andere Währungen als der Euro verwendet: Die Familien möchten polnische Zlotys, bulgarische Lews oder kroatische Kuna erhalten, während das Einkommen in Euro überwiesen wird. Die Übermittlung solcher Transaktionen ist auch heute noch ein schwieriger und teurer Prozess. Manchmal dauert es mehrere Tage, bis das Geld ankommt, und bei vielen Zahlungsanbietern kosten diese Transaktionen mindestens 5 € pro Stück. Das ist zu teuer und zu kompliziert für Leute, die kleine Geldbeträge senden wollen, argumentiert Ripple. Außerdem können wir im digitalen Zeitalter Informationen innerhalb von Sekunden versenden, z. B. per E-Mail oder Telefonanruf. Die Vision hinter XRP ist also, Zahlungen so schnell und einfach wie E-Mails zu machen.

XRP ist daher so konzipiert, dass keine Währung bevorzugt wird, auch nicht XRP selbst. Es ist in der Lage, Transaktionen blitzschnell umzuwandeln und zu versenden, und das für einen winzigen Bruchteil eines Euro-Cents an Gebühren. Dies ist möglich, weil das Ripple-Blockchain-Netzwerk anders aufgebaut ist als die Bitcoin-Blockchain und auf Geschwindigkeit und Effizienz ausgerichtet ist. Banken und Zahlungsdienstleister, die offensichtlich täglich Millionen von Transaktionen senden und empfangen, sind daher sehr an den Diensten von Ripple interessiert. Mittlerweile arbeiten über 300 Banken und Institutionen mit der Technologie von RippleNet, um billigere und schnellere Zahlungen zu ermöglichen. Allerdings verwenden derzeit nur einige Dutzend von ihnen XRP, um Transaktionen damit durchzuführen. Tatsächlich kann RippleNet neben XRP auch Transaktionen mit Fiat-Währungen ermöglichen.

Was ist der Ripple-Ledger (XRPL)?

Das Ripple-Ledger, abgekürzt XRPL, ist das Blockchain-Netzwerk, auf dem die Transaktionen mit RippleNet stattfinden. Wie Bitcoin ist auch dieses Netzwerk dezentralisiert und peer-to-peer. Dies bedeutet, dass es keine zentrale Partei gibt, die das Netz kontrolliert, und die Nutzer können Transaktionen ohne das Eingreifen einer dritten (zentralen) Behörde durchführen. Obwohl Ripple Inc. einen großen Anteil der XRP-Token verwaltet, hat es keine Macht über die XRP, die anderen Nutzern gehören. Daher kann das Netz so lange weiterbestehen, wie es Knoten (Nutzer) gibt, die Transaktionen validieren können.

Zur Validierung von Transaktionen verwendet die Blockchain einen Konsensmechanismus namens Ripple Protocol Consensus Algorithm (RPCA). Dies ist ein Gegenstück zum Proof-of-Work (PoW)-Mechanismus, der u.a. bei Bitcoin verwendet wird. Die Inspiration für das Konsensprotokoll von Ripple stammt offensichtlich von Satoshis PoW. Im Bitcoin-Netzwerk wird die Rechenleistung von Minern in einem Wettlauf eingesetzt, um als Erster die mathematische Lösung für einen neuen Block zu finden. Dadurch können sie eine Belohnung in BTC verdienen, was die Miner dazu anregt, Energie zu liefern.

Schneller und wirtschaftlicher als das BTC-Netzwerk

Allerdings ergibt sich daraus auch ein Problem: Je mehr Schürfer ins Rennen gehen und je schneller ihre Computer sind, desto schwieriger wird das Rechnen. Langfristig führt dies dazu, dass die Miner eine große Menge an Energie aufwenden müssen, um eine Belohnung zu erhalten. Berechnungen zufolge verbraucht das Bitcoin-Netzwerk derzeit so viel Energie wie das gesamte Land Österreich! Infolgedessen tragen die Transaktionen im Netz zu den CO2-Emissionen bei. Folglich verursacht eine BTC-Transaktion so viele CO2-Emissionen wie 700.000 VISA-Transaktionen. Diese hohen Energiekosten sind einer der Gründe, warum Ripple ein effizienteres System entwickeln wollte.

RPCA benötigt daher wenig Energie, um eine Transaktion zu überprüfen. Die verschiedenen Knotenpunkte stimmen innerhalb von Sekunden darüber ab, welche Transaktion zuerst stattgefunden hat. Diese Transaktion wird genehmigt, wenn das Guthaben des Nutzers ausreicht, und fast sofort in XRP umgewandelt und verschickt. Beim Empfänger wird der XRP automatisch in die Währung der Wahl umgewandelt, wiederum innerhalb eines Sekundenbruchteils. Dies ist aufgrund des Designs des Ripple-Ledgers möglich, der speziell darauf abzielt, Transaktionen effizient und schnell zu machen und daher einen Mining-Prozess zu vermeiden.

Wer ist der Erfinder von Ripple?

Im Jahr 2004, noch vor der Veröffentlichung des Bitcoin-Weißbuchs, entwickelte der Kanadier Ryan Fugger ein digitales Zahlungssystem namens OpenCoin. Dieser Name wurde später in Ripple Labs geändert, nachdem Chris Larsen, David Schwartz und Artur Britto an den kanadischen Entwickler herangetreten waren. Das Zahlungsnetz wurde grundlegend überarbeitet, um Transaktionen schneller und effizienter zu machen. Im Jahr 2012 war das Projekt des Teams abgeschlossen und die digitale Währung der Plattform, der Ripple-Token (XRP), wurde eingeführt.

Ripple Labs wurde 2015 in Ripple Inc. umbenannt und das in Kalifornien ansässige Unternehmen widmet sich seither der Förderung von XRP. Sie ist auch einer der größten und wichtigsten Förderer der Blockchain-Technologie und von Kryptowährungen über die (sozialen) Medien und in ihren Beziehungen zu Banken und Zahlungsanbietern.

Der aktuelle CEO von Ripple, Brad Garlinghouse, hält es für ein Missverständnis, dass das Unternehmen den XRP-Token selbst entwickelt hat. Er argumentiert, dass Ripple lediglich ein bestehendes Projekt weiterentwickelt hat, woraus der aktuelle XRPL-Token und die Kryptowährung entstanden sind. Diesem Argument zufolge ist Ryan Fugger der Erfinder von XRP. Dennoch wird das Trio Britto, Schwartz und Larsen in der Regel als die eigentlichen Schöpfer des heutigen Ripple identifiziert. Vielleicht ist es eine Kombination aus beidem: Die Idee stammt eindeutig von Fugger, aber das Entwicklerteam hat sie in eine vollwertige Kryptowährung verwandelt.

Das ist übrigens nicht nur das Verdienst der erwähnten Programmierer: Zu den weiteren Schlüsselfiguren in diesem Prozess gehörten Jed McCaleb (der später die Kryptowährung Stellar gründete) und Brad Garlinghouse, der seit 2015 als CEO und öffentliches Gesicht des Unternehmens fungiert.

Die besten Krypto-Börsen

Krypto sicher aufbewahren

Ripple kaufen - Wie erhalte ich XRP?

Es gibt inzwischen zahlreiche Börsen und Broker, bei denen XRP-Token gekauft werden können. In den letzten Jahren haben viele Anbieter zunehmend kundenfreundliche Zahlungsmethoden und Schnittstellen eingeführt.

Auf Börsen wie eToro, justTrade etc. kannst Du innerhalb weniger Minuten ein Konto erstellen und ganz einfach Fiatwährungen wie Euro oder US-Dollar per Überweisung oder Kreditkarte hinzufügen und damit XRP kaufen.

Jetzt mehr über Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherium oder Cardano erfahren

bitcoin
bitcoin

Bitcoin (BTC)

Preis
$ 69,950.74

Bitcoin kaufen

Bitcoin ist eine virtuelle Währungen, die für seinen dezentralen Charakter bekannt ist und auf dem Kryptomarkt gehandelt werden. Ursprünglich im Januar 2009 geschaffen, nutzt Bitcoin die Blockchain, um die Sicherheit beim versenden und die Inflationsresitenz der Währung zu gewährleisten. Bitcoin ist die erste und größte Kryptowährung und legte zu Anfang den Grundstein für den Erfolg digitaler Währungen.

ethereum
ethereum

Ethereum (ETH)

Preis
$ 3,920.17

Etherium kaufen

Ethereum ist eine Blockchain-Plattform, die mit einer eigenen digitalen Kryptowährung ausgestattet ist, die als Ether oder ETH bekannt ist. Dabei handelt es sich um ein dezentrales öffentliches Hauptbuch, das zur Aufzeichnung und Überprüfung von Transaktionen verwendet wird. Die Kryptowährung Ethereum hat den zweitgrößten Marktwert direkt nach Bitcoin. Mit seiner Second-Layer Technologie bietet Ethereum die Basis für sogenannte DApps.

cardano
cardano

Cardano (ADA)

Preis
$ 0.483856

Cardano kaufen

Cardano ist die neueste Innovation in der Kryptowährung, die die dezentrale PoS- oder Proof-of-Stake-Technologie nutzt und damit eine weitaus bessere Alternative als das bestehende PoW- oder Proof-of-Work-Netzwerk darstellt. Darüber hinaus ist Cardano mit einer eigenen Kryptowährung namens ADA ausgestattet, die 2017 nach dem Start von Cardano im Jahr 2015 eingeführt wurde. Als Hauptkonkurrent von ETH lassen sich ebenfalls auf Basis von Cardano DApps erstellen.

Menü
bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 69,950.74
ethereum
Ethereum (ETH) $ 3,920.17
tether
Tether (USDT) $ 1.00
bnb
BNB (BNB) $ 611.48
solana
Solana (SOL) $ 176.36
staked-ether
Lido Staked Ether (STETH) $ 3,926.41
usd-coin
USDC (USDC) $ 1.00
xrp
XRP (XRP) $ 0.528456
dogecoin
Dogecoin (DOGE) $ 0.168701
the-open-network
Toncoin (TON) $ 6.48
cardano
Cardano (ADA) $ 0.483856
avalanche-2
Avalanche (AVAX) $ 40.16
shiba-inu
Shiba Inu (SHIB) $ 0.000026
wrapped-bitcoin
Wrapped Bitcoin (WBTC) $ 70,053.77
tron
TRON (TRX) $ 0.117823
polkadot
Polkadot (DOT) $ 7.50
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) $ 507.92
chainlink
Chainlink (LINK) $ 16.68
near
NEAR Protocol (NEAR) $ 7.96
uniswap
Uniswap (UNI) $ 9.70
matic-network
Polygon (MATIC) $ 0.745661
litecoin
Litecoin (LTC) $ 87.15
fetch-ai
Fetch.ai (FET) $ 2.48
pepe
Pepe (PEPE) $ 0.000014
internet-computer
Internet Computer (ICP) $ 12.65
leo-token
LEO Token (LEO) $ 5.98
dai
Dai (DAI) $ 1.00
ethereum-classic
Ethereum Classic (ETC) $ 33.07
wrapped-eeth
Wrapped eETH (WEETH) $ 4,058.33
render-token
Render (RNDR) $ 10.56
hedera-hashgraph
Hedera (HBAR) $ 0.113919
aptos
Aptos (APT) $ 9.11
renzo-restaked-eth
Renzo Restaked ETH (EZETH) $ 3,841.82
immutable-x
Immutable (IMX) $ 2.58
mantle
Mantle (MNT) $ 1.06
filecoin
Filecoin (FIL) $ 6.18
crypto-com-chain
Cronos (CRO) $ 0.126318
kaspa
Kaspa (KAS) $ 0.141496
cosmos
Cosmos Hub (ATOM) $ 8.58
first-digital-usd
First Digital USD (FDUSD) $ 1.01
bittensor
Bittensor (TAO) $ 479.06
arbitrum
Arbitrum (ARB) $ 1.23
the-graph
The Graph (GRT) $ 0.337124
stellar
Stellar (XLM) $ 0.111014
blockstack
Stacks (STX) $ 2.08
optimism
Optimism (OP) $ 2.80
okb
OKB (OKB) $ 49.86
dogwifcoin
dogwifhat (WIF) $ 2.98
arweave
Arweave (AR) $ 43.30
maker
Maker (MKR) $ 2,950.37