Was sind Stablecoins? - Anwendung, Deckung uvm.

Stablecoins sind das Bindeglied zwischen der Fiat-Welt und der Krypto-Welt. Es handelt sich dabei um digitale Münzen, die im Wert an Fiat-Währungen gekoppelt sind. Zum Beispiel gegenüber dem US-Dollar oder dem Euro.

Für aktive Trader sind Stablecoins interessant, weil sie es ermöglichen, der Volatilität von Kryptowährungen zu entgehen. Der Kryptomarkt ist dafür bekannt, dass er große Sprünge und Stürze erlebt. Händler, die einen Rückgang erwarten, können ihre Kryptowährungen gegen die stabileren Stablecoins eintauschen.

Was uns betrifft, so ist der Name Stablecoins nicht ganz glücklich gewählt. Stablecoin unterstellt, dass der Wert der betreffenden Münze stabil ist. In der Praxis gibt es jedoch keine stabile Münze. Der Euro und der Dollar verlieren auf lange Sicht nur an Wert. Auf täglicher Basis sind sie stabiler als Bitcoin, aber auf lange Sicht erweist sich Bitcoin bisher als besseres Sparinstrument. Da Stablecoins auf täglicher Basis etwas stabiler sind als der Kryptomarkt, sind sie für Trader interessant. Auf lange Sicht ist es nicht ratsam, sie zu halten.

Die besten Krypto-Börsen um Stablecoins zu kaufen

#1

  • Keine Mindesteinlage
  • EU-Regulierter Broker
  • Hohe Sicherheitsstandards

Zahlungsmethoden: SEPA, VISA, Mastercard, Neteller, Skrill etc.

9.8

#2

  • Mindesteinlage: 50$
  • Max. Hebel: 1:30
  • Gebühren: 1%

Zahlungsmethoden: VISA, Mastercard, PayPal, Klarna etc.

9.7

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany durchgeführt. Ihr Kapital ist in Gefahr.

#3

  • Mindesteinzahlung: 1,00 €
  • Zinsen: 2,3% in Prime+
  • Gebühren: ab 1,49%

Zahlungsmethoden: Banktransfer, SEPA Lastschrift

9.6

#4

  • Mindesteinzahlung: Keine (Krypto Mindestorder 50 Euro)
  • Gebühren: 0 Euro Ordergebühr, niedrige Spreads
  • Krypto- und Wertpapierhandel aus einem Depot!

Zahlungsmethoden: Banktransfer, SEPA Lastschrift

9.4

#5

  • Mindesteinlage: Bei Kreditkartenzahlung 10 €
  • 0 € Ordergebühren
  • Reguliert in Deutschland.

Zahlungsmethoden: Visa, Mastercard, SEPA-Banküberweisung, Apple Pay, Google Pay

9.3

#6

  • Mindesteinlage: 100€
  • Gebühren: Berechnung in Spreads
  • Max. Hebel: 1:30

Zahlungsmethoden: Kredit/Debitkarte, Banktransfer, SOFORT, Ideal, PayPal, Skrill etc.

9.3

#7

  • Mindesteinzahlung: Keine
  • Bonus: 25 € für geworbene Mitglieder
  • Gebühren: ab 0,20%

Zahlungsmethoden: Banktransfer

9.2

#8

  • Geringe Gebühren: ab 0,02%
  • Sehr guter Kundenservice
  • Große Vielfalt an Kryptowährungen

Zahlungsmethoden: PayPal, Banktransfer, Klarna, Giropay

9.1

Was ist der Mehrwert von Stablecoins?

Wenn wir schon den normalen Euro und Dollar haben, was genau ist dann der Mehrwert von Stablecoins? Schließlich können wir bereits Geld digital überweisen. Stablecoins brauchten anfangs recht lange, um sich durchzusetzen. Mangelnde Transparenz, lange Transaktionszeiten, hohe Kosten und begrenzter Zugang im Vergleich zu anderen Kryptowährungen. Inzwischen sind die meisten Hindernisse überwunden und der gesamte Stablecoin-Markt hat eine Marktkapitalisierung von rund 180 Milliarden Dollar. Die Akzeptanz von Stablecoins wird derzeit vor allem durch ihre Verwendung bei Transaktionen auf der Suche nach Stabilität und bei der dezentralen Finanzierung (DeFi) vorangetrieben.

Stablecoins einfach erklärt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neue Finanzprodukte - Der Stablecoin

Stablecoins bieten den Nutzern Zugang zu einer neuen Generation von Finanzprodukten, die bisher nur über traditionelle Banken erhältlich waren. Diese Produkte fallen häufig in das DeFi-Ökosystem. Vor allem in Ländern, in denen die Menschen nur wenig oder gar keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen haben, kann die dezentrale Alternative interessant sein. Zum Beispiel, um ein Bankkonto zu eröffnen, aber auch, um Kredite aufzunehmen oder zu vergeben.

Es ist auch möglich, in Stablecoins zu sparen. Für uns im Westen ist das nicht so interessant, weil unsere Währungen relativ stabil sind. In den Entwicklungsländern sieht die Realität oft anders aus und die Länder sind mit einer hohen Inflation konfrontiert. Nehmen Sie zum Beispiel Simbabwe, die Türkei oder Argentinien, wo die Inflation in die Höhe schießt. Was es auch für Westler interessant machen kann, ist, dass man oft einen relativ hohen Zinssatz für Stablecoins erhält. Manchmal bis zu 20 Prozent auf Jahresbasis.

Stablecoins-Kreditvergabe mit Kryptowährungen als Sicherheit

Eine weitere coole Anwendung für Stablecoins ist, dass man sie leihen kann, ohne seine Bitcoin oder andere Kryptowährungen dafür verkaufen zu müssen. Sie können Ihren Bitcoin als Sicherheit verpfänden und dann auf dieser Grundlage einen Kredit aufnehmen. Während bei einer Hypothek Ihr Haus als Sicherheit dient, übernimmt Bitcoin in diesem Fall die Funktion des Hauses. Die Zinsen, die Sie zahlen, hängen von der Nachfrage nach einer bestimmten Währung ab. Wenn die Nachfrage steigt, steigt der Zinssatz und umgekehrt. Solange der Wert Ihrer Bitcoin oder anderer Sicherheiten steigt, ist alles in Ordnung. Wenn der Bitcoin-Kurs zu stark fällt, müssen Sie möglicherweise zusätzliche Einzahlungen vornehmen, um zu verhindern, dass Ihr Bitcoin liquidiert wird. Seien Sie also vorsichtig und gehen Sie keine großen Risiken ein – schließlich spielen Sie hier mit geliehenem Geld. Es gibt viele Leute, die zu gierig wurden und mit dieser Konstruktion große Summen verloren haben.

Welche Arten von Stablecoins gibt es?

Nicht jeder Stablecoin ist gleich. Auf den ersten Blick würde man erwarten, dass ein Stablecoin, der den Wert des US-Dollars abbildet, auch in Dollar denominiert ist. Aber nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Es gibt viele andere interessante Konstruktionen, die man sich ausdenken kann, um eine stablecoin zum Leben zu erwecken. Auf dieser Seite werden wir die vier häufigsten Arten von Stablecoins besprechen: Fiat-, Krypto-, Rohstoff- und algorithmische Stablecoins.

Fiat-gedeckte Stablecoins

Die beliebteste Form von Stablecoins sind nach wie vor die traditionellen Münzen, die mit Fiatgeld unterlegt sind. Wir sprechen zum Beispiel über den digitalen US-Dollar, der 1:1 durch reale Dollar gedeckt ist. Die fiat-Sicherheiten werden vom Emittenten oder einem externen Verwahrer als Reserve gehalten. Dabei ist es wichtig, dass das Verhältnis 1 zu 1 bleibt, da das Unternehmen sonst Probleme mit dem Deckungsgrad bekommen kann. Die größten Stablecoins in dieser Kategorie sind Tether (USDT), der Gemini Dollar (GUSD), True USD (TUSD) und Paxos Standard (PAX).

Krypto-gestützte Stablecoins

Dem Namen nach zu urteilen, haben Sie wahrscheinlich schon eine Ahnung von dieser Kategorie von Stablecoins. Krypto-basierte Stablecoins funktionieren auf der Grundlage von Smart Contracts. Wenn Sie zum Beispiel DAI-Dollars haben möchten, müssen Sie einen bestimmten Betrag an Kryptowährung an einen Smart Contract senden. Im Gegenzug erhalten Sie Dollar zurück. Auf diese Weise können Sie sich mit Ihren Kryptowährungen als Sicherheiten Dollar leihen. Um zu verhindern, dass die Deckung der DAI oder anderer kryptogestützter Stablecoins in Schwierigkeiten gerät, gibt es immer einen Puffer. Wenn Sie DAI im Wert von $100 haben möchten, müssen Sie dafür oft Kryptowährungen im Wert von $200 hinterlegen. Natürlich erhalten Sie die Kryptowährung zurück, sobald Sie den Kredit abbezahlt haben.

Rohstoff-gesicherte Stablecoins

Eine interessante Kategorie von Stablecoins ist die rohstoffgestützte Form von Stablecoins. Dazu gehören digitale Münzen, die durch Metalle wie Gold und Silber oder z. B. Öl gedeckt sind. Die bekanntesten Beispiele für rohstoffgedeckte Stablecoins sind Tether Gold (XAUT) und Paxos Gold (PAXG), die, wie der Name schon sagt, beide durch Gold gedeckt sind.

Algorithmische Stablecoins

Algorithmische Stablecoins sind Münzen, die Fiatgeld darstellen, aber nicht durch Fiatgeld gedeckt sind. Der Preis dieser Münzen wird vollständig durch intelligente Verträge reguliert, die das Angebot verwalten. Steigt der Wert zu stark an? Dann zieht der Vertrag die Münzen aus dem Verkehr und umgekehrt. Oft haben die Anbieter dieser Art von Stablecoins eine Reserve in, sagen wir, Bitcoin, um den Wert des Coins zu garantieren oder ihm zumindest mehr Sicherheit zu geben. Terra mit der LUNA-Marke ist ein gutes Beispiel dafür.

Das war es also! Ihre Einführung in die wunderbare Welt der Stablecoins. Eine Welt, die im Vergleich zu Bitcoin und dem Rest des Kryptomarktes zunächst etwas weniger interessant erscheinen mag. Aber der stabile Bruder der Kryptowährung bietet eine Verbindung zur Fiat-Welt, die eine Menge unterhaltsamer Möglichkeiten bietet. Bislang sieht es so aus, als hätte das Konzept der Stablecoins eine große Zukunft vor sich.

Die besten Krypto-Börsen

Krypto sicher aufbewahren

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Thema: Was sind Stablecoins?

Unser Fazit zu Stablecoins

Stablecoins sind Kryptowährungen, deren Wert an einen anderen Vermögenswert gebunden ist, wie zum Beispiel den US-Dollar oder Gold. Sie werden häufig verwendet, um die Volatilität von Kryptowährungen zu minimieren und ein gewisses Maß an Stabilität zu gewährleisten. Stablecoins können auch verwendet werden, um schnelle und günstige internationale Überweisungen durchzuführen, ohne die Einschränkungen von Banken oder anderen Finanzinstituten. Es gibt verschiedene Arten von Stablecoins, darunter fiat-gebundene, rohstoff-gebundene und krypto-gebundene Stablecoins. Es ist wichtig, das Risiko bei der Verwendung von Stablecoins zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass sie von einer vertrauenswürdigen Quelle herausgegeben werden. Regulierte Stablecoins können das Risiko minimieren, da diese von Behörden geprüft werden.

In Bezug auf die Risiken gibt es einige Faktoren, die bei der Verwendung von Stablecoins berücksichtigt werden sollten. Zum Beispiel können Stablecoins von der Solvenz des Unternehmens abhängen, das sie herausgibt. Es gibt auch das Risiko, dass die Vermögenswerte, an die die Stablecoins gebunden sind, an Wert verlieren können. Regulierte Stablecoins können zwar ein gewisses Maß an Sicherheit bieten, es gibt jedoch auch nicht regulierte Stablecoins, die von Aufsichtsbehörden nicht überwacht werden. Es ist daher wichtig, die Einlagenversicherung und die Sicherheitsmaßnahmen der Stablecoin-Plattform zu überprüfen, bevor Sie sie verwenden.

Insgesamt bieten Stablecoins eine interessante Alternative zu anderen Kryptowährungen und können für Investoren und Händler eine attraktive Option sein, wenn sie Stabilität und Risikominimierung suchen. Es ist jedoch wichtig, das Risiko immer im Auge zu behalten und sicherzustellen, dass der gewählte Stablecoin von einer vertrauenswürdigen Quelle herausgegeben wird.

Jetzt mehr über Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherium oder Cardano erfahren

bitcoin
bitcoin

Bitcoin (BTC)

Preis
$ 69,737.68

Bitcoin kaufen

Bitcoin ist eine virtuelle Währungen, die für seinen dezentralen Charakter bekannt ist und auf dem Kryptomarkt gehandelt werden. Ursprünglich im Januar 2009 geschaffen, nutzt Bitcoin die Blockchain, um die Sicherheit beim versenden und die Inflationsresitenz der Währung zu gewährleisten. Bitcoin ist die erste und größte Kryptowährung und legte zu Anfang den Grundstein für den Erfolg digitaler Währungen.

ethereum
ethereum

Ethereum (ETH)

Preis
$ 3,848.07

Etherium kaufen

Ethereum ist eine Blockchain-Plattform, die mit einer eigenen digitalen Kryptowährung ausgestattet ist, die als Ether oder ETH bekannt ist. Dabei handelt es sich um ein dezentrales öffentliches Hauptbuch, das zur Aufzeichnung und Überprüfung von Transaktionen verwendet wird. Die Kryptowährung Ethereum hat den zweitgrößten Marktwert direkt nach Bitcoin. Mit seiner Second-Layer Technologie bietet Ethereum die Basis für sogenannte DApps.

cardano
cardano

Cardano (ADA)

Preis
$ 0.480135

Cardano kaufen

Cardano ist die neueste Innovation in der Kryptowährung, die die dezentrale PoS- oder Proof-of-Stake-Technologie nutzt und damit eine weitaus bessere Alternative als das bestehende PoW- oder Proof-of-Work-Netzwerk darstellt. Darüber hinaus ist Cardano mit einer eigenen Kryptowährung namens ADA ausgestattet, die 2017 nach dem Start von Cardano im Jahr 2015 eingeführt wurde. Als Hauptkonkurrent von ETH lassen sich ebenfalls auf Basis von Cardano DApps erstellen.

Menü
bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 69,737.68
ethereum
Ethereum (ETH) $ 3,848.07
tether
Tether (USDT) $ 1.00
bnb
BNB (BNB) $ 609.39
solana
Solana (SOL) $ 174.37
staked-ether
Lido Staked Ether (STETH) $ 3,842.17
usd-coin
USDC (USDC) $ 1.00
xrp
XRP (XRP) $ 0.526416
dogecoin
Dogecoin (DOGE) $ 0.165976
the-open-network
Toncoin (TON) $ 6.47
cardano
Cardano (ADA) $ 0.480135
avalanche-2
Avalanche (AVAX) $ 39.88
shiba-inu
Shiba Inu (SHIB) $ 0.000025
wrapped-bitcoin
Wrapped Bitcoin (WBTC) $ 69,816.71
tron
TRON (TRX) $ 0.118128
polkadot
Polkadot (DOT) $ 7.46
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) $ 504.78
chainlink
Chainlink (LINK) $ 16.60
near
NEAR Protocol (NEAR) $ 7.92
uniswap
Uniswap (UNI) $ 9.50
matic-network
Polygon (MATIC) $ 0.737858
litecoin
Litecoin (LTC) $ 85.84
fetch-ai
Fetch.ai (FET) $ 2.45
pepe
Pepe (PEPE) $ 0.000014
internet-computer
Internet Computer (ICP) $ 12.58
leo-token
LEO Token (LEO) $ 5.98
dai
Dai (DAI) $ 1.00
ethereum-classic
Ethereum Classic (ETC) $ 32.40
wrapped-eeth
Wrapped eETH (WEETH) $ 3,984.07
render-token
Render (RNDR) $ 10.38
hedera-hashgraph
Hedera (HBAR) $ 0.112631
aptos
Aptos (APT) $ 9.00
renzo-restaked-eth
Renzo Restaked ETH (EZETH) $ 3,771.83
immutable-x
Immutable (IMX) $ 2.52
mantle
Mantle (MNT) $ 1.04
filecoin
Filecoin (FIL) $ 6.08
crypto-com-chain
Cronos (CRO) $ 0.125648
first-digital-usd
First Digital USD (FDUSD) $ 1.00
kaspa
Kaspa (KAS) $ 0.140359
cosmos
Cosmos Hub (ATOM) $ 8.50
bittensor
Bittensor (TAO) $ 485.42
stellar
Stellar (XLM) $ 0.110472
the-graph
The Graph (GRT) $ 0.334947
arbitrum
Arbitrum (ARB) $ 1.20
okb
OKB (OKB) $ 49.72
blockstack
Stacks (STX) $ 2.05
dogwifcoin
dogwifhat (WIF) $ 2.98
optimism
Optimism (OP) $ 2.70
arweave
Arweave (AR) $ 43.21
maker
Maker (MKR) $ 2,918.06