Bollinger Bands: Der Indikator zur Analyse von Krypto-Charts

Bollinger Bands sind ein beliebter Indikator zur technischen Analyse von Krypto-Charts. Diese Indikatoren wurden von John Bollinger entwickelt und sind seitdem zu einem wichtigen Werkzeug für Händler und Investoren geworden. Bollinger Bands bestehen aus drei Linien, die den Preisverlauf eines Vermögenswerts umgeben. Die mittlere Linie wird normalerweise als gleitender Durchschnitt berechnet, während die beiden äußeren Linien die Standardabweichung des Vermögenswerts darstellen.

Bollinger Bands sind ein nützliches Werkzeug, um Volatilität und Preisbewegungen auf dem Krypto-Markt zu analysieren. Wenn sich die Bänder verengen, deutet dies darauf hin, dass der Markt möglicherweise bald eine größere Bewegung erleben wird. Wenn sich die Bänder ausdehnen, deutet dies darauf hin, dass der Markt volatiler wird. Händler und Investoren können diese Informationen nutzen, um bessere Handelsentscheidungen zu treffen.

Bollinger Bands sind jedoch nicht das einzige Instrument zur technischen Analyse von Krypto-Charts. Es gibt viele andere Indikatoren, die zur Analyse von Preisbewegungen und Trends verwendet werden können. Es ist wichtig, dass Händler und Investoren eine Vielzahl von Werkzeugen nutzen, um fundierte Entscheidungen zu treffen.


Grundlagen der Bollinger Bands

Definition

Bollinger Bands sind ein technischer Indikator, der von John Bollinger in den 1980er Jahren entwickelt wurde. Sie werden verwendet, um die Volatilität eines Vermögenswerts zu messen und potenzielle Kauf- oder Verkaufssignale zu identifizieren. Bollinger Bands bestehen aus drei Linien, die den Kurs eines Vermögenswerts umgeben. Die mittlere Linie ist in der Regel eine einfache gleitende Durchschnittslinie (SMA), während die oberen und unteren Linien zwei Standardabweichungen (SD) von der SMA entfernt sind.

Berechnung

Die Berechnung der Bollinger Bands erfolgt in drei Schritten:

  1. Berechnung des einfachen gleitenden Durchschnitts (SMA) über einen bestimmten Zeitraum
  2. Berechnung der Standardabweichung (SD) des Kurses über denselben Zeitraum
  3. Multiplikation der SD mit einem Faktor (in der Regel 2) und Hinzufügen/Subtrahieren des Ergebnisses zur SMA, um die oberen und unteren Bollinger Bands zu erhalten

Standardabweichung

Die Standardabweichung ist ein Maß für die Volatilität eines Vermögenswerts. Sie gibt an, wie weit die Kurse von ihrem Durchschnitt abweichen. Eine hohe Standardabweichung bedeutet, dass die Kurse stark schwanken, während eine niedrige Standardabweichung auf eine geringere Volatilität hinweist. Die Verwendung von zwei Standardabweichungen in den Bollinger Bands bedeutet, dass etwa 95% der Kurse innerhalb der Bänder liegen sollten.

Bollinger Bands sind ein nützliches Instrument zur Analyse von Krypto-Charts, um potenzielle Kauf- oder Verkaufssignale zu identifizieren. Die Verwendung von SMA und SD ermöglicht es, die Volatilität des Vermögenswerts zu messen und potenzielle Wendepunkte zu identifizieren.


Anwendungen im Trading

Bollinger Bands sind ein beliebter Indikator, der in der technischen Analyse von Krypto-Charts verwendet wird. Der Indikator besteht aus drei Linien, die den Kursverlauf eines Vermögenswertes umgeben. Die mittlere Linie ist ein gleitender Durchschnitt, während die anderen beiden Linien die Standardabweichungen des Kurses darstellen.

Handelssignale

Bollinger Bands können als Handelssignal verwendet werden, um den Einstieg und Ausstieg aus einer Position zu bestimmen. Wenn der Kursverlauf eines Vermögenswertes die obere Bollinger-Band-Linie durchbricht, könnte dies ein Signal zum Verkauf sein. Wenn der Kurs die untere Bollinger-Band-Linie durchbricht, könnte dies ein Signal zum Kauf sein. Es ist jedoch wichtig, andere Indikatoren und Marktbedingungen zu berücksichtigen, um genaue Handelsentscheidungen zu treffen.

Trends erkennen

Bollinger Bands können auch dazu verwendet werden, Trends zu erkennen. Wenn der Kursverlauf eines Vermögenswertes innerhalb der Bollinger-Band-Linien bleibt, deutet dies auf einen stabilen Trend hin. Wenn der Kurs jedoch die Bollinger-Band-Linien durchbricht, könnte dies ein Indiz für eine Trendumkehr sein. Es ist wichtig, andere Indikatoren und Marktbedingungen zu berücksichtigen, um die Stärke eines Trends zu bestimmen.

Volatilität messen

Bollinger Bands können auch dazu verwendet werden, die Volatilität eines Vermögenswertes zu messen. Wenn die Bollinger-Band-Linien eng beieinander liegen, deutet dies auf eine geringe Volatilität hin. Wenn die Bollinger-Band-Linien weit auseinander liegen, deutet dies auf eine hohe Volatilität hin. Es ist wichtig, andere Indikatoren und Marktbedingungen zu berücksichtigen, um die Volatilität eines Vermögenswertes genau zu bestimmen.

  • Mindesteinlage: 50$
  • Anmeldebonus: kein Anmeldebonus
  • Max. Hebel: 1:30

9.7


Technische Analyse mit Bollinger Bands

Bollinger Bands sind ein beliebtes technisches Analysewerkzeug, das zur Analyse von Kryptowährungs-Charts verwendet wird. Die Bänder bestehen aus drei Linien: der Mittellinie und den oberen und unteren Bändern. Die Mittellinie ist eine gleitende Durchschnittslinie, während die oberen und unteren Bänder die Standardabweichungen des gleitenden Durchschnitts darstellen.

Unterstützungs- und Widerstandsniveaus

Bollinger Bands können bei der Identifizierung von Unterstützungs- und Widerstandsniveaus hilfreich sein. Wenn der Preis nahe dem oberen Band liegt, kann dies auf eine Überkauft-Situation hinweisen, während ein Preis nahe dem unteren Band eine Überverkauf-Situation signalisieren kann. Wenn der Preis zwischen den Bändern liegt, deutet dies auf eine neutrale Phase hin.

Preisbewegungen analysieren

Bollinger Bands können auch zur Analyse von Preisbewegungen verwendet werden. Eine enge Bandbreite kann auf eine bevorstehende Volatilität hinweisen, während eine breite Bandbreite auf eine geringere Volatilität hinweisen kann. Wenn die Bänder auseinanderlaufen, kann dies auf eine starke Trendentwicklung hinweisen.

Chartmuster

Bollinger Bands können auch zur Identifizierung von Chartmustern verwendet werden, wie zum Beispiel Doppel- oder Dreifachböden oder -spitzen. Wenn der Preis ein neues Hoch erreicht, das nicht von einem höheren oberen Band begleitet wird, kann dies auf eine bevorstehende Trendumkehr hinweisen.


Kombination mit anderen Indikatoren

Bollinger Bands sind ein nützlicher Indikator, um die Volatilität von Kryptowährungen zu messen. Sie können jedoch noch aussagekräftiger werden, wenn sie mit anderen technischen Indikatoren kombiniert werden. Hier sind einige gängige Indikatoren, die in Kombination mit Bollinger Bands verwendet werden können:

Relative Stärke Index (RSI)

Der Relative Stärke Index (RSI) ist ein Momentum-Indikator, der die Stärke eines Trends misst. Wenn der RSI-Wert über 70 liegt, gilt die Kryptowährung als überkauft, während Werte unter 30 auf eine überverkaufte Kryptowährung hindeuten. Wenn die Bollinger-Bänder eng zusammenlaufen und der RSI-Wert über 70 liegt, kann dies ein Signal für eine bevorstehende Kurskorrektur sein.

Moving Average Convergence Divergence (MACD)

Der Moving Average Convergence Divergence (MACD) ist ein Trendfolge-Indikator, der die Beziehung zwischen zwei gleitenden Durchschnitten misst. Wenn die MACD-Linie die Signallinie von unten nach oben kreuzt, gilt dies als Kaufsignal, während ein Kreuzen von oben nach unten als Verkaufssignal gilt. Wenn die Bollinger-Bänder eng zusammenlaufen und die MACD-Linie die Signallinie von oben nach unten kreuzt, kann dies ein Signal für eine bevorstehende Kurskorrektur sein.

On-Balance Volume (OBV)

On-Balance Volume (OBV) ist ein Volumen-Indikator, der das Volumen in Abhängigkeit von der Preisbewegung misst. Wenn der Preis steigt und das Volumen ebenfalls steigt, gilt dies als Bestätigung des Aufwärtstrends. Wenn die Bollinger-Bänder eng zusammenlaufen und der OBV-Wert fällt, kann dies ein Signal für eine bevorstehende Kurskorrektur sein.

Durch die Kombination von Bollinger Bands mit anderen technischen Indikatoren können Trader ein besseres Verständnis für die Preisbewegung von Kryptowährungen gewinnen und potenzielle Handelsmöglichkeiten identifizieren. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass keine Kombination von Indikatoren zu 100% genaue Vorhersagen liefern kann und dass Trader immer ein Risikomanagement-System haben sollten, um Verluste zu begrenzen.


Bollinger Bands in verschiedenen Märkten

Bollinger Bands sind ein beliebter Indikator zur Analyse von Charts in verschiedenen Märkten. Sie können in der technischen Analyse von Kryptowährungen, Aktien und Rohstoffen verwendet werden, um Trends und mögliche Preisbewegungen zu identifizieren.

Kryptowährungen

In der Welt der Kryptowährungen sind Bollinger Bands ein wichtiger Indikator, um Preisbewegungen zu analysieren. Da Kryptowährungen sehr volatil sind, können Bollinger Bands helfen, die Volatilität zu verstehen und mögliche Kauf- oder Verkaufssignale zu identifizieren. Wenn die Bollinger Bands eng zusammenliegen, deutet dies auf eine geringe Volatilität hin, während breite Bänder auf eine höhere Volatilität hindeuten können.

Aktien

Bollinger Bands sind auch in der Aktienanalyse weit verbreitet. Sie können helfen, potenzielle Preisbewegungen zu identifizieren und Trendumkehrungen zu erkennen. Wenn sich die Bollinger Bands verengen, kann dies darauf hinweisen, dass eine Trendumkehr bevorsteht. Wenn die Bänder breiter werden, kann dies auf eine höhere Volatilität und mögliche Preisbewegungen hinweisen.

Rohstoffe

In der Rohstoffanalyse können Bollinger Bands helfen, mögliche Preisbewegungen zu identifizieren und Trends zu erkennen. Wie bei Aktien und Kryptowährungen können enge Bänder auf eine Trendumkehr hinweisen, während breite Bänder auf eine höhere Volatilität und mögliche Preisbewegungen hinweisen können.


Risikomanagement

Bollinger Bands bieten nicht nur eine Möglichkeit, potenzielle Trading-Chancen zu identifizieren, sondern auch ein effektives Risikomanagement-Tool. Durch die Analyse der Bollinger Bands können Trader Einstiegs- und Ausstiegspunkte bestimmen, um Verluste zu minimieren und Gewinne zu maximieren.

Einstiegs- und Ausstiegspunkte

Die Bollinger Bands können verwendet werden, um Einstiegs- und Ausstiegspunkte zu bestimmen. Wenn der Preis beispielsweise die oberen Bollinger Bands erreicht, könnte dies ein Signal sein, dass der Preis überkauft ist und bald fallen wird. Wenn der Preis jedoch die unteren Bollinger Bands erreicht, könnte dies ein Signal sein, dass der Preis überverkauft ist und bald steigen wird. Trader können diese Signale nutzen, um ihre Positionen zu öffnen oder zu schließen.

Marktbedingungen beachten

Es ist wichtig, die Marktbedingungen zu berücksichtigen, wenn man die Bollinger Bands als Risikomanagement-Tool verwendet. In volatilen Märkten können die Bollinger Bands enger sein, was bedeutet, dass der Preis möglicherweise bald ausbricht. In weniger volatilen Märkten können die Bollinger Bands weiter auseinander liegen, was darauf hindeutet, dass der Preis stabil bleibt. Trader sollten die Marktbedingungen berücksichtigen, um ihre Risiken zu minimieren und ihre Gewinne zu maximieren.


Fallstudien und historische Daten

Kursverlaufsanalyse

Bollinger Bands sind ein wichtiger technischer Indikator, der bei der Analyse von Krypto-Charts verwendet wird. Die Analyse historischer Preisdaten mithilfe von Bollinger Bands kann dazu beitragen, zukünftige Preisbewegungen vorherzusagen.

Ein Beispiel dafür ist die Analyse des Kursverlaufs von Bitcoin im Jahr 2017. Die Bollinger Bands zeigten, dass der Preis von Bitcoin in den Monaten November und Dezember 2017 stark überkauft war. Dies deutete darauf hin, dass eine Korrektur bevorstehen könnte. Tatsächlich fiel der Preis von Bitcoin im Januar 2018 drastisch.

Eine weitere Fallstudie ist die Analyse des Kursverlaufs von Ethereum im Jahr 2021. Die Bollinger Bands zeigten, dass der Preis von Ethereum im Mai 2021 stark überverkauft war. Dies deutete darauf hin, dass eine Trendumkehr bevorstehen könnte. Tatsächlich stieg der Preis von Ethereum in den folgenden Wochen stark an.

Trendumkehrungen

Bollinger Bands können auch bei der Identifizierung von Trendumkehrungen hilfreich sein. Wenn der Preis eines Kryptowährungs-Assets die obere Bollinger-Band-Linie durchbricht, deutet dies darauf hin, dass der Trend bullish ist. Wenn der Preis jedoch die untere Bollinger-Band-Linie durchbricht, deutet dies darauf hin, dass der Trend bearish ist.

Ein Beispiel dafür ist die Analyse des Kursverlaufs von Litecoin im Jahr 2018. Die Bollinger Bands zeigten, dass der Preis von Litecoin im August 2018 die untere Bollinger-Band-Linie durchbrach. Dies deutete darauf hin, dass der Trend bearish war und dass eine Trendumkehr bevorstehen könnte. Tatsächlich fiel der Preis von Litecoin in den folgenden Wochen drastisch.

  • Keine Mindesteinlage
  • EU-Regulierter Broker
  • Hohe Sicherheitsstandards

9.6


Einstellungen und Anpassungen

Bollinger Bands sind ein wichtiger Indikator zur Analyse von Krypto-Charts. Allerdings ist es wichtig, die Einstellungen und Anpassungen der Bollinger Bands richtig zu konfigurieren, um das volle Potenzial dieses Indikators auszuschöpfen.

Zeitrahmen

Die Einstellung des Zeitrahmens ist ein wichtiger Faktor bei der Verwendung von Bollinger Bands. Die meisten Trader verwenden den 20-Tage-Durchschnitt als Standardzeitrahmen für die Bollinger Bands. Dieser Zeitrahmen kann jedoch je nach Handelsstil und Marktbedingungen angepasst werden.

Ein kürzerer Zeitrahmen wie beispielsweise der 10-Tage-Durchschnitt kann verwendet werden, um schnellere Handelssignale zu generieren. Ein längerer Zeitrahmen wie der 50-Tage-Durchschnitt kann verwendet werden, um längerfristige Trends zu identifizieren.

Bandbreiten-Einstellungen

Die Bandbreiten-Einstellungen sind ein weiterer wichtiger Faktor bei der Verwendung von Bollinger Bands. Die Standardabweichung beträgt in der Regel 2. Dies bedeutet, dass die oberen und unteren Bänder zwei Standardabweichungen vom Mittelwert entfernt sind.

Trader können die Bandbreiten-Einstellungen anpassen, um die Empfindlichkeit der Bollinger Bands zu erhöhen oder zu verringern. Eine höhere Standardabweichung wie beispielsweise 3 kann verwendet werden, um breitere Bänder zu erzeugen, die weniger empfindlich auf Preisbewegungen reagieren. Eine niedrigere Standardabweichung wie beispielsweise 1 kann verwendet werden, um engere Bänder zu erzeugen, die empfindlicher auf Preisbewegungen reagieren.


Psychologie des Marktes

Marktsentiment

Das Marktsentiment bezieht sich auf die allgemeine Stimmung der Marktteilnehmer in Bezug auf den Preis von Kryptowährungen. Es kann positiv, negativ oder neutral sein und beeinflusst die Entscheidungen der Händler und Investoren. Wenn das Marktsentiment positiv ist, neigen die Händler dazu, Kryptowährungen zu kaufen, während sie bei negativem Sentiment eher dazu neigen, zu verkaufen.

Bollinger-Bänder können verwendet werden, um das Marktsentiment zu analysieren. Wenn der Preis einer Kryptowährung die obere Bollinger-Band-Linie durchbricht, könnte dies ein Zeichen für ein positives Marktsentiment sein, während ein Durchbruch der unteren Bollinger-Band-Linie auf ein negatives Sentiment hinweisen könnte.

Emotionen und Trading

Emotionen spielen eine wichtige Rolle beim Trading von Kryptowährungen. Händler können von Gier, Angst, Frustration und anderen Emotionen beeinflusst werden, die ihre Entscheidungen beeinträchtigen können. Es ist wichtig, Emotionen zu kontrollieren und rationale Entscheidungen zu treffen.

Bollinger-Bänder können auch helfen, Emotionen beim Trading zu kontrollieren, indem sie eine klare Vorstellung davon geben, wann man kaufen oder verkaufen sollte. Wenn der Preis einer Kryptowährung die obere Bollinger-Band-Linie erreicht, könnte dies ein Signal sein, dass der Preis überkauft ist und es Zeit ist, zu verkaufen. Wenn der Preis die untere Bollinger-Band-Linie erreicht, könnte dies ein Signal sein, dass der Preis überverkauft ist und es Zeit ist, zu kaufen.


Fortgeschrittene Strategien

Breakouts und Zusammenbrüche

Bollinger Bands können auch zur Identifizierung von Breakouts und Zusammenbrüchen verwendet werden. Ein Breakout tritt auf, wenn der Preis eines Vermögenswerts über den oberen Bollinger-Band hinausgeht, während ein Zusammenbruch auftritt, wenn der Preis unter den unteren Bollinger-Band fällt.

Ein Breakout oder Zusammenbruch kann ein Signal für eine Trendumkehr oder eine Fortsetzung des aktuellen Trends sein. Händler können den Breakout oder Zusammenbruch nutzen, um eine Position einzunehmen und auf den Fortschritt des Trends zu wetten.

Es ist wichtig zu beachten, dass ein Breakout oder Zusammenbruch nicht immer zu einem Trendwechsel führt. Trader sollten immer andere Indikatoren und Analysen verwenden, um ihre Entscheidungen zu treffen.

Dow-Theorie

Die Dow-Theorie ist eine der ältesten Theorien der technischen Analyse und wurde von Charles Dow, dem Gründer des Wall Street Journal, entwickelt. Die Dow-Theorie besagt, dass der Markt in drei Trends unterteilt ist: einen primären Trend, einen sekundären Trend und einen kurzfristigen Trend.

Bollinger-Bänder können verwendet werden, um den primären Trend zu identifizieren. Wenn der Preis über dem oberen Bollinger-Band liegt, wird dies als Aufwärtstrend betrachtet, während ein Preis unter dem unteren Bollinger-Band als Abwärtstrend betrachtet wird.

Trader können die Dow-Theorie nutzen, um ihre Handelsentscheidungen zu treffen und ihre Positionen auf der Grundlage des primären Trends einzunehmen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Dow-Theorie nicht immer korrekt ist und andere Analysetools verwendet werden sollten, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.


Häufig gestellte Fragen

Wie werden Bollinger Bänder beim Trading von Kryptowährungen eingesetzt?

Bollinger Bänder werden verwendet, um die Volatilität und das Momentum eines Kryptowährungspaares zu messen. Händler können die Bollinger Bänder nutzen, um zu bestimmen, ob ein Vermögenswert überkauft oder überverkauft ist. Wenn der Preis des Vermögenswerts das obere Bollinger Band erreicht, wird er als überkauft betrachtet, während er als überverkauft gilt, wenn er das untere Bollinger Band erreicht. Händler können diese Informationen nutzen, um den Kauf oder Verkauf von Vermögenswerten zu planen.

Was bedeuten die verschiedenen Bandbreiten bei Bollinger Bändern?

Die verschiedenen Bandbreiten bei Bollinger Bändern geben an, wie volatil ein Vermögenswert ist. Wenn die Bänder eng beieinander liegen, bedeutet dies, dass der Vermögenswert nicht sehr volatil ist. Wenn die Bänder weit auseinander liegen, bedeutet dies, dass der Vermögenswert sehr volatil ist.

Wie kann man Bollinger Bänder mit anderen Indikatoren kombinieren?

Bollinger Bänder können mit anderen Indikatoren wie dem Relative Strength Index (RSI) und dem Moving Average (MA) kombiniert werden, um ein besseres Verständnis für den Markt zu erhalten. Händler können auch Trendlinien und Unterstützungs- und Widerstandsniveaus nutzen, um ihre Analyse zu verbessern.

Welche Signale geben Bollinger Bänder beim Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen?

Bollinger Bänder können Signale für den Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen geben, wenn der Preis des Vermögenswerts das obere oder untere Bollinger Band erreicht. Wenn der Preis das obere Bollinger Band erreicht, kann dies ein Signal für einen Verkauf sein, während das Erreichen des unteren Bollinger Bands ein Signal für einen Kauf sein kann.

Wie unterscheidet sich die Analyse von Bollinger Bändern auf dem Krypto-Markt von traditionellen Märkten?

Die Analyse von Bollinger Bändern auf dem Krypto-Markt unterscheidet sich nicht wesentlich von der Analyse auf traditionellen Märkten. Die Bollinger Bänder können jedoch aufgrund der hohen Volatilität auf dem Krypto-Markt schneller und häufiger Signale geben.

Welche Strategien existieren für das Trading mit Bollinger Bändern in volatilen Kryptomärkten?

Eine Strategie für das Trading mit Bollinger Bändern in volatilen Kryptomärkten besteht darin, auf Breakouts zu achten. Ein Breakout tritt auf, wenn der Preis eines Vermögenswerts das obere oder untere Bollinger Band durchbricht. Eine weitere Strategie besteht darin, auf Divergenzen zwischen dem Preis und den Bollinger Bändern zu achten. Wenn der Preis des Vermögenswerts ein höheres Hoch erreicht, während das obere Bollinger Band ein niedrigeres Hoch erreicht, kann dies ein Signal für einen bevorstehenden Preisrückgang sein.

Die besten Krypto-Börsen

Krypto sicher aufbewahren

Weitere Artikel aus dem Magazin

Jetzt mehr über Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherium oder Cardano erfahren

bitcoin
bitcoin

Bitcoin (BTC)

Preis
$ 60,910.32

Bitcoin kaufen

Bitcoin ist eine virtuelle Währungen, die für seinen dezentralen Charakter bekannt ist und auf dem Kryptomarkt gehandelt werden. Ursprünglich im Januar 2009 geschaffen, nutzt Bitcoin die Blockchain, um die Sicherheit beim versenden und die Inflationsresitenz der Währung zu gewährleisten. Bitcoin ist die erste und größte Kryptowährung und legte zu Anfang den Grundstein für den Erfolg digitaler Währungen.

ethereum
ethereum

Ethereum (ETH)

Preis
$ 3,361.04

Etherium kaufen

Ethereum ist eine Blockchain-Plattform, die mit einer eigenen digitalen Kryptowährung ausgestattet ist, die als Ether oder ETH bekannt ist. Dabei handelt es sich um ein dezentrales öffentliches Hauptbuch, das zur Aufzeichnung und Überprüfung von Transaktionen verwendet wird. Die Kryptowährung Ethereum hat den zweitgrößten Marktwert direkt nach Bitcoin. Mit seiner Second-Layer Technologie bietet Ethereum die Basis für sogenannte DApps.

cardano
cardano

Cardano (ADA)

Preis
$ 0.389136

Cardano kaufen

Cardano ist die neueste Innovation in der Kryptowährung, die die dezentrale PoS- oder Proof-of-Stake-Technologie nutzt und damit eine weitaus bessere Alternative als das bestehende PoW- oder Proof-of-Work-Netzwerk darstellt. Darüber hinaus ist Cardano mit einer eigenen Kryptowährung namens ADA ausgestattet, die 2017 nach dem Start von Cardano im Jahr 2015 eingeführt wurde. Als Hauptkonkurrent von ETH lassen sich ebenfalls auf Basis von Cardano DApps erstellen.

Menü
bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 60,910.32
ethereum
Ethereum (ETH) $ 3,361.04
tether
Tether (USDT) $ 0.999903
bnb
BNB (BNB) $ 570.09
solana
Solana (SOL) $ 135.12
usd-coin
USDC (USDC) $ 1.00
staked-ether
Lido Staked Ether (STETH) $ 3,359.31
xrp
XRP (XRP) $ 0.47529
the-open-network
Toncoin (TON) $ 7.57
dogecoin
Dogecoin (DOGE) $ 0.122268
cardano
Cardano (ADA) $ 0.389136
tron
TRON (TRX) $ 0.121158
shiba-inu
Shiba Inu (SHIB) $ 0.000017
avalanche-2
Avalanche (AVAX) $ 25.01
wrapped-bitcoin
Wrapped Bitcoin (WBTC) $ 60,989.34
chainlink
Chainlink (LINK) $ 13.95
polkadot
Polkadot (DOT) $ 5.77
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) $ 373.76
uniswap
Uniswap (UNI) $ 9.37
near
NEAR Protocol (NEAR) $ 5.53
wrapped-eeth
Wrapped eETH (WEETH) $ 3,495.04
leo-token
LEO Token (LEO) $ 5.77
matic-network
Polygon (MATIC) $ 0.572395
litecoin
Litecoin (LTC) $ 70.65
dai
Dai (DAI) $ 1.00
pepe
Pepe (PEPE) $ 0.000012
fetch-ai
Fetch.ai (FET) $ 1.64
internet-computer
Internet Computer (ICP) $ 8.07
kaspa
Kaspa (KAS) $ 0.153691
ethena-usde
Ethena USDe (USDE) $ 1.00
ethereum-classic
Ethereum Classic (ETC) $ 23.41
renzo-restaked-eth
Renzo Restaked ETH (EZETH) $ 3,397.59
aptos
Aptos (APT) $ 6.88
monero
Monero (XMR) $ 163.49
render-token
Render (RNDR) $ 7.69
hedera-hashgraph
Hedera (HBAR) $ 0.078728
cosmos
Cosmos Hub (ATOM) $ 6.94
arbitrum
Arbitrum (ARB) $ 0.822841
stellar
Stellar (XLM) $ 0.09048
okb
OKB (OKB) $ 41.40
filecoin
Filecoin (FIL) $ 4.37
mantle
Mantle (MNT) $ 0.755563
crypto-com-chain
Cronos (CRO) $ 0.090947
blockstack
Stacks (STX) $ 1.60
immutable-x
Immutable (IMX) $ 1.54
injective-protocol
Injective (INJ) $ 23.01
first-digital-usd
First Digital USD (FDUSD) $ 0.999637
lido-dao
Lido DAO (LDO) $ 2.41
sui
Sui (SUI) $ 0.875594
the-graph
The Graph (GRT) $ 0.218406