Eigene Kryptowährung erstellen – Schritt für Schritt Anleitung

Die Erstellung einer eigenen Kryptowährung ist ein Prozess, der technisches Verständnis und strategische Planung erfordert. Kryptowährungen sind digitale oder virtuelle Währungen, die Kryptographie nutzen, um Transaktionen zu sichern. In den letzten Jahren haben sich Kryptowährungen als populäre Alternative zu traditionellen Währungsformen etabliert, wobei Bitcoin und Ethereum als prominente Beispiele dienen.

Um eine eigene Kryptowährung zu schaffen, müssen Entwickler eine klare Vision von ihrem Projekt haben. Es ist entscheidend, frühzeitig zu bestimmen, welche Ziele die Kryptowährung erreichen soll und wie sie sich von bestehenden Währungen unterscheidet. Dazu gehören Überlegungen zum zugrunde liegenden Mechanismus, wie etwa die Blockchain-Technologie, sowie zu den Besonderheiten des Konsensfindungsverfahrens, welches Transaktionen validiert.

Darüber hinaus muss die Sicherheit der neuen Kryptowährung gewährleistet werden, um das Vertrauen der Nutzer zu gewinnen und das Risiko von Betrug und Diebstahl zu minimieren. Dies beinhaltet umfangreiche Tests und die Implementierung fortgeschrittener Sicherheitsprotokolle. Die Einhaltung gesetzlicher Rahmenbedingungen und die Klärung regulatorischer Anforderungen sind ebenso kritische Schritte in der Entstehung einer Kryptowährung.

Bafin regulierte Krypto Börse für deutsche Anleger

  • Keine Mindesteinlage
  • EU-Regulierter Broker
  • Hohe Sicherheitsstandards

9.6


Grundlagen der Blockchain-Technologie

Bevor man eine eigene Kryptowährung erstellt, ist es essentiell, die zugrundeliegende Blockchain-Technologie zu verstehen. Sie bildet das Fundament für Transaktionssicherheit und dezentralen Konsens.

Was ist eine Blockchain?

Eine Blockchain ist eine kettenartige Struktur, bestehend aus Datenblöcken, die mittels kryptographischer Verfahren miteinander verkettet sind. Sie ermöglicht es, Transaktionen in einem verteilten Netzwerk ohne zentrale Autorität zu erfassen und zu speichern. Die Daten in einer Blockchain sind dezentral auf alle Teilnehmer verteilt, was die Technologie besonders widerstandsfähig gegen Manipulationsversuche macht.

Funktionsweise von Kryptowährungen

Kryptowährungen verwenden die Blockchain-Technologie, um Transaktionen sicher und transparent durchzuführen. Jede Transaktion wird in einem Block gespeichert, der bestimmte Merkmale enthält:

  • Transaktionsdaten
  • Ein Zeitstempel
  • Ein kryptographischer Hash des vorherigen Blocks

Um einen Block hinzuzufügen, müssen Netzwerkteilnehmer einen Konsensmechanismus, wie Proof of Work oder Proof of Stake, bestätigen. Dieser Prozess stellt sicher, dass nur gültige Blöcke zur Blockchain hinzugefügt werden.

Die Sicherheit wird durch die Komplexität der Konsensmechanismen gewährleistet, was eine Manipulation von außen äußerst unwahrscheinlich macht. Mit jedem neuen Block wird die Blockchain länger und die hinterlegten Informationen sicherer, da eine Änderung aller nachfolgenden Blöcke notwendig wäre, um Daten rückwirkend zu manipulieren.


Entscheidung für eine Blockchain-Plattform

Die Auswahl einer geeigneten Blockchain-Plattform ist ein entscheidender Schritt bei der Schaffung einer eigenen Kryptowährung. Sie legt das Fundament bezüglich Sicherheit, Skalierbarkeit und Kompatibilität.

Eigene Blockchain vs. bestehende Blockchain

Eine eigene Blockchain zu entwickeln, bedeutet völlige Kontrolle und individuelle Anpassungsmöglichkeiten, erfordert jedoch erhebliche Ressourcen für Entwicklung und Wartung. Bestehende Blockchains wie Ethereum oder Binance bieten hingegen eine robuste Infrastruktur und Communities, was die Implementierung und Adoption erleichtern kann.

Vergleich von Blockchain-Plattformen

Bei der Auswahl unter bestehenden Plattformen sollten spezifische Kriterien berücksichtigt werden:

  • Bitcoin: Angebrachte Wahl für hohe Sicherheitsansprüche, allerdings eingeschränkte Smart-Contract-Fähigkeiten.
  • Ethereum: Bietet eine umfangreiche Smart-Contract-Funktionalität und ist weit verbreitet, was jedoch zu hohen Transaktionskosten führen kann.
  • Binance Smart Chain: Attraktiv wegen niedriger Gebühren und Cross-Chain-Kompatibilität, jedoch zentralisierter als andere Optionen.
  • EOS: Verspricht horizontale Skalierbarkeit und schnelle Transaktionen, stellt aber die Dezentralisierung in Frage.
  • Solana: Hebt sich durch schnelle Transaktionsgeschwindigkeiten und niedrige Kosten hervor, die Netzwerkstabilität muss jedoch noch langfristig bewiesen werden.
  • Polkadot: Ermöglicht Interoperabilität zwischen verschiedenen Blockchains, befindet sich aber noch in einer relativ frühen Entwicklungsphase.
  • NEM: Bietet maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen, jedoch mit einer kleineren Entwicklergemeinde.
  • NEO: Bekannt als das “chinesische Ethereum”, unterstützt digitale Identitäten und ist auf regulatorische Compliance ausgerichtet.

Unternehmen müssen die Vor- und Nachteile jeder dieser Plattformen basierend auf ihren spezifischen Projekterfordernissen abwägen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.


Erstellung und Gestaltung der Kryptowährung

Bei der Erstellung einer eigenen Kryptowährung muss man grundlegende Entscheidungen treffen, die das Token-Modell und die Tokenomics umfassen. Diese Schritte sind entscheidend, um sicherzustellen, dass die Kryptowährung auf einem soliden Fundament basiert und das Netzwerk effektiv unterstützt.

Wahl des Token-Modells

Entscheidend ist die Wahl zwischen einem Coin und einem Token. Coins sind eigene Blockchains, während Tokens auf bestehenden Netzwerken basieren und durch Smart Contracts definiert werden. So kann man sich zum Beispiel für einen ERC-20 Token entscheiden, welcher auf der Ethereum-Blockchain läuft, oder einen BEP-20 Token, der auf Binance Smart Chain aufbaut.

  • ERC-20: Einfach implementierbar auf Ethereum, hohe Kompatibilität
  • BEP-20: Ähnlich zu ERC-20, aber für Binance Smart Chain optimiert

Design der Tokenomics

Tokenomics beziehen sich auf die ökonomischen Rahmenbedingungen des Tokens und umfassen Aspekte wie Gesamtangebot, Verteilung und Inflationsrate. Die Gestaltung muss nachhaltig und zielgerichtet sein, um eine gesunde Wirtschaft innerhalb des Netzwerks zu fördern.

  • Gesamtangebot: Festlegung der maximalen Anzahl von Tokens
  • Verteilung: Definition, wie und an wen Tokens ausgegeben werden
  • Inflationsrate: Planung von möglichen Prägungen neuer Tokens im Laufe der Zeit

Die Tokenomics sind entscheidend für die langfristige Wertstabilität und Akzeptanz der Kryptowährung. Sie sollten sorgfältig geplant sein, um das Netzwerk zu unterstützen und Anreize für Nutzer zu schaffen.


Technische Aspekte der Kryptowährungsentwicklung

Bei der Entwicklung einer eigenen Kryptowährung sind fundierte technische Kenntnisse unerlässlich. Im Mittelpunkt stehen die Erstellung von Smart Contracts und die Integration verschiedener APIs, die für die Funktionalität und Interoperabilität der Währung entscheidend sind.

Smart-Contract-Entwicklung

Smart Contracts sind selbstausführende Verträge mit den Bedingungen der Vereinbarung direkt in Code geschrieben. Sie werden überwiegend auf der Ethereum-Blockchain implementiert, die eine robuste Plattform für deren Ausführung bietet. Entwickler nutzen für die Programmierung von Smart Contracts hauptsächlich die Sprache Solidity. Ein übliches Vorgehen ist die Nutzung von Entwicklungsumgebungen wie Remix oder Truffle, welche das Testen und Implementieren der Smart Contracts erleichtern. Die Codes für Smart Contracts werden oft auf Plattformen wie GitHub verwaltet, um Versionierung und Kollaboration zu unterstützen.

  • Grundlagen der Smart-Contract-Entwicklung:
    • Solidity Programmierung
    • Entwicklungsumgebungen: Remix, Truffle
    • Code-Verwaltung: GitHub

Integration von APIs

APIs (Application Programming Interfaces) sind entscheidend für die Anbindung einer Kryptowährung an externe Dienste und Anwendungen. Sie ermöglichen es, Funktionalitäten wie Zahlungsabwicklungen, Datenaustausch und vieles mehr in die eigene Währung zu integrieren. Beim Aufbau einer Kryptowährung ist darauf zu achten, dass die API zuverlässig und sicher ist. Entwickler sollten bekannt sein mit Web3.js oder Ethers.js, JavaScript-Bibliotheken, die das Interagieren mit der Ethereum-Blockchain ermöglichen. Die sorgfältige Auswahl und Implementierung von APIs gewährleisten, dass die Kryptowährung nahtlos mit bestehenden Systemen und Diensten zusammenarbeitet.

  • Wichtige Aspekte der API-Integration:
    • Auswahl zuverlässiger APIs
    • Nutzung von Web3.js oder Ethers.js
    • Sicherheit und Datenschutz

Sicherheitsüberlegungen und Audits

Beim Erstellen einer eigenen Kryptowährung bilden Sicherheitsaspekte und die Durchführung von Audits grundlegende Säulen zur Vermeidung von Risiken und zum Schutz gegen Angriffe.

Sicherheitsstandards einhalten

Die Einhaltung hoher Sicherheitsstandards ist zwingend notwendig, um Vertrauen in die Kryptowährung zu schaffen. Kritische Komponenten umfassen:

  • Smart Contracts: Sie sollten von Anfang an auf Sicherheitsanfälligkeiten geprüft und entsprechend den neuesten Standards implementiert werden.
  • Kryptografische Protokolle: Sichere Verschlüsselung ist essenziell, um Transaktionen und Wallets zu schützen.

Durchführung von Audits

Eine systematische Prüfung durch Audits ist entscheidend, um sicherzustellen, dass das Netzwerk und seine Protokolle frei von Schwachstellen sind:

  • Interne Audits: Regelmäßige Überprüfungen durch das eigene Sicherheitsteam.
  • Externe Audits: Unabhängige Experten analysieren die Architektur und den Code der Kryptowährung für eine objektive Bewertung.

Audits sind nicht einmalig, sondern sollten in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, um kontinuierliche Sicherheit zu gewährleisten.


Aufbau der Infrastruktur

Beim Aufbau der Infrastruktur einer eigenen Kryptowährung sind die Gestaltung von Wallets und Benutzeroberflächen sowie die Einrichtung eines Testnetzwerks essentielle Bausteine. Es ist wichtig, dass Nutzer ihre Währungen sicher verwalten und Transaktionen effizient ausführen können, während Entwickler in einer Testumgebung Optimierungen vornehmen.

Wallets und Benutzeroberflächen

Wallets fungieren als digitale Brieftaschen, in denen Nutzer ihre Kryptowährungen aufbewahren. Man unterscheidet zwischen verschiedenen Typen, wie zum Beispiel Hard- und Software-Wallets. Metamask ist ein Beispiel für eine Software-Wallet, die als Erweiterung im Browser genutzt werden kann und Zugriff auf verschiedene Blockchains bietet. Auf der anderen Seite stehen physische Geräte wie Ledger, ein Hardware-Wallet, das durch seine physische Isolation ein sehr hohes Sicherheitsniveau bietet.

Für eine optimale Nutzererfahrung ist die Entwicklung einer benutzerfreundlichen Oberfläche von großer Bedeutung. Die Benutzeroberfläche sollte intuitiv gestaltet sein, sodass Nutzer ohne Vorkenntnisse grundlegende Funktionen wie das Senden und Empfangen von Währungen, sowie das Einsehen ihres Kontostands mühelos durchführen können.

Einrichtung des Testnetzwerks

Ein Testnetz ist ein unverzichtbares Instrument für Entwickler, um neue Funktionen unter realistischen Bedingungen zu testen, ohne jedoch echtes Geld zu riskieren. Es simuliert das Hauptnetzwerk (Mainnet), wobei die dort verwendeten Währungseinheiten keinen realen Wert haben. Die Verwendung von Sidechains kann dabei helfen, die Skalierbarkeit und Performance der Hauptkette zu testen und zu verbessern. In einem Testnetz können auch unterschiedliche Ansätze für Updates und Sicherheitsmechanismen getestet werden, bevor diese auf das Mainnet aufgespielt werden.


Finanzierungsmöglichkeiten erschließen

Für die Realisierung einer eigenen Kryptowährung ist die Beschaffung von Kapital ein entscheidender Faktor. Um das notwendige Finanzierungsvolumen zu erreichen, stehen verschiedene Wege zur Verfügung. Diese sollten sorgfältig geprüft und an die individuellen Bedürfnisse der Kryptowährungsinitiative angepasst werden.

Initial Coin Offering (ICO)

Beim Initial Coin Offering bietet eine Organisation neu geschaffene Münzen oder Token dem breiten Markt zum Verkauf an. Ziel ist es, Startkapital für die Entwicklung der Kryptowährung zu generieren. ICOs sind ein beliebtes Mittel zur Finanzierung, wobei die Anleger spekulieren, dass der Wert der Token mit der Zeit steigen wird.

Beispiel:

ICO-Phase Angebotsdetails Kapitalziel
Pre-ICO Begrenztes Angebot zu Sonderkonditionen €2 Millionen
Haupt-ICO Öffentliches Angebot €10 Millionen

Security Token Offering (STO)

Ein Security Token Offering ist eine Art des Fundraisings, bei dem digitale Wertpapiere im Gegenzug zum investierten Kapital angeboten werden. Diese Security Tokens repräsentieren Investitionsverträge und sind häufig mit Vermögenswerten, Gewinnen oder Stimmrechten verbunden. STOs unterliegen in der Regel strengeren regulatorischen Anforderungen als ICOs.

Key Facts:

  • STOs bieten rechtliche Sicherheiten für Investoren.
  • Sie zielen auf ein professionelleres Investorenumfeld ab.

Venture Capital und Investoren

Venture-Capital-Gesellschaften oder einzelne Investoren können ebenfalls eine wichtige Quelle für die Finanzierung einer eigenen Kryptowährung sein. Diese Investoren bringen nicht nur Kapital, sondern oft auch wertvolles Wissen und Netzwerke mit.

Vorteile:

  • Langfristige Partnerschaften
  • Unterstützung über Finanzen hinaus

Nachteile:

  • Möglicher Einfluss auf unternehmerische Entscheidungen

Marketing und Community-Aufbau

Erfolgreiches Marketing und der Aufbau einer starken Community sind entscheidend für das Wachstum einer eigenen Kryptowährung. Ein gut ausgearbeitetes Whitepaper und eine gezielte Zielgruppenstrategie sind dabei unverzichtbare Bausteine.

Erstellung des Whitepapers

Das Whitepaper ist das Herzstück einer jeden Kryptowährung. Es stellt das Projekt vor, erläutert die technischen Aspekte und hebt die Alleinstellungsmerkmale hervor. Hierbei sollte man:

  • Konkrete Investitionsgründe und den Nutzen der Kryptowährung detailliert aufzeigen.
  • Szenarien beschreiben, wie die Kryptowährung in Verbindung mit NFTs oder anderen digitalen Assets genutzt werden kann.

Aufbau einer Zielgruppenstrategie

Eine gut definierte Zielgruppenstrategie ist essenziell, um sicherzustellen, dass die Vermarktungsmaßnahmen ihr Publikum erreichen. Im Fokus stehen:

  • Definition der Zielgruppe basierend auf Marktanalysen.
  • Entwicklung einer maßgeschneiderten Marketingstrategie mit klaren Botschaften und Kanälen, die die Zielgruppe ansprechen.

Um die Community zu engagieren und zu erweitern, empfiehlt es sich, Plattformen wie Social Media aktiv zu nutzen, regelmäßige Updates zu teilen und Feedback zu berücksichtigen.


Rechtliche Aspekte und Compliance

Beim Erstellen einer eigenen Kryptowährung sind rechtliche Bestimmungen unerlässlich. Sie stellen sicher, dass die Währung konform mit nationalen und internationalen Gesetzen ist.

Berücksichtigung von Regulierungen

Regierungen weltweit implementieren unterschiedliche Regulierungen für Kryptowährungen. Eine sorgfältige Analyse der relevanten Gesetze ist daher unabdingbar. Entwickler müssen herausfinden, ob ihre Kryptowährung als Währung, als Wertpapier oder als eine andere Form des Finanzinstruments angesehen wird.

  • Währungsgesetze: Überprüfung, ob die Kryptowährung als legale Währung anerkannt ist.
  • Anti-Geldwäsche-Gesetze (AML): Implementierung von Prozeduren zur Prävention von Geldwäsche.
  • Know Your Customer (KYC): Richtlinien zur Identifizierung der Nutzer.

Für Banken und Finanzinstitute gelten besonders strenge Regelungen. Sie müssen sicherstellen, dass eine neue Kryptowährung ihren compliance-Richtlinien entspricht.

Zusammenarbeit mit Beratern und Rechtsanwälten

Die Beratung durch Fachleute auf dem Gebiet der Kryptoregulierung ist entscheidend. Rechtsanwälte, die sich auf Finanzrecht spezialisiert haben, können bei der Navigierung durch das komplexe regulatorische Umfeld unterstützen.

  • Staatliche Regulationen verstehen: Rechtsanwälte helfen, die Anforderungen verschiedener Staaten zu interpretieren.
  • Compliance-Strategie entwickeln: Gemeinsam mit Beratern wird eine maßgeschneiderte Lösung erarbeitet.

Zusammenfassend ist die Einhaltung rechtlicher Vorschriften und die Zusammenarbeit mit erfahrenen Beratern und Anwälten für die erfolgreiche und gesetzeskonforme Einführung einer Kryptowährung unerlässlich.


Launch und Betrieb

Nach dem sorgfältigen Aufbau und der Entwicklung einer eigenen Kryptowährung folgen der Launch und der Betrieb, die für den Erfolg und die Akzeptanz der Währung entscheidend sind.

Durchführung des ICO/STO

Ein Initial Coin Offering (ICO) oder Security Token Offering (STO) ist oftmals der erste Schritt, um die neue Kryptowährung an den Markt zu bringen und Startkapital zu generieren. Vor dem Launch ist es wichtig, die Rechtslage zu klären und ein Whitepaper zu erstellen, das potenzielle Investoren über den Nutzen der Coins, die zugrunde liegenden Token-Standards sowie die Struktur der Transaktionsgebühren aufklärt.

  • Rechtskonformität: Stellen Sie sicher, dass der ICO/STO den lokalen und internationalen Regularien entspricht.
  • Marketing: Eine gezielte Marketingstrategie ist notwendig, um die Community aufzubauen und das Projekt bekannt zu machen.
  • Smart Contracts: Nutzen Sie zuverlässige und geprüfte Smart Contracts für die Durchführung des ICO/STOs, um das Vertrauen zu stärken.

Verwaltung und Wartung

Nach dem Start der Kryptowährung sind Verwaltung und Wartung kontinuierlich durchzuführen, um die Stabilität und Sicherheit des Netzwerks zu gewährleisten. Der Betrieb beinhaltet das Monitoring der Transaktionen, die Optimierung der Mining-Prozesse und die Anpassung der Ressourcen.

  • Netzwerküberwachung: Eine ständige Überwachung des Netzwerks ist essentiell, um eventuelle Probleme frühzeitig zu erkennen und zu beheben.
  • Updates und Forks: Regelmäßige Software-Updates sind erforderlich, um das System aktuell und sicher zu halten.
  • Community-Management: Die Community muss eingebunden und informiert werden, um eine Langzeitbeteiligung und -unterstützung zu sichern.

Durch die Beachtung dieser Faktoren kann der Betrieb der Kryptowährung effizient gestaltet werden und somit eine tragfähige Grundlage für die Zukunft der Währung geschaffen werden.


Häufig gestellte Fragen

Diese Sektion bietet Antworten auf grundlegende Fragen im Zusammenhang mit der Erstellung digitaler Währungen und deckt rechtliche, technische und marktspezifische Aspekte ab.

Welche rechtlichen Schritte sind notwendig, um eine Kryptowährung zu erstellen?

Bevor man eine Kryptowährung lanciert, muss man die jeweilige Gesetzeslage analysieren. Dies umfasst die Klärung von regulatorischen Anforderungen, das Einholen von erforderlichen Lizenzen und das Beachten von Vorschriften im Bezug auf Anti-Geldwäsche und Know-Your-Customer-Richtlinien.

Was sind die ersten Schritte um eine eigene Blockchain zu entwickeln?

Die Entwicklung einer eigenen Blockchain beginnt typischerweise mit der Entscheidung für einen Konsensmechanismus und der Festlegung von Parametern wie Blockgröße und Erstellungsintervall. Man muss auch den Initialen Code wählen oder gestalten, der oft auf bestehenden Open-Source-Projekten basiert.

Wie kann man eine eigene Kryptowährung kostenlos erstellen?

Eine Kryptowährung kann kostenlos erstellt werden, indem man existierende Blockchain-Plattformen mit Token-Erstellungsfunktionen nutzt. Diese erfordern zwar kein Initialkapital, jedoch können später Gebühren für Netzwerkdienste oder Smart-Contract-Funktionalitäten anfallen.

Welche Technologien benötigt man, um einen eigenen Token zu generieren?

Zur Token-Erstellung sind Smart Contracts und eine kompatible Blockchain-Plattform erforderlich. Häufig wird die Ethereum-Plattform genutzt, da sie die Implementierung von ERC-20- oder ERC-721-Tokens unterstützt und umfangreiche Dokumentation zur Verfügung stellt.

Wie kann man eine Kryptowährung erstellen und erfolgreich auf dem Markt platzieren?

Eine erfolgreiche Platzierung erfordert ein klar definiertes Alleinstellungsmerkmal und eine zielgerichtete Marketingstrategie. Außerdem ist es wichtig, Partnerschaften aufzubauen, die Sicherheit der Währung zu gewährleisten und früh eine Community aufzubauen.

Mit welchen Kosten muss man rechnen, wenn man eine eigene Kryptowährung etablieren möchte?

Die Kosten variieren stark und hängen von der Komplexität der Blockchain, rechtlichen Beratungskosten, dem Marketingbudget und dem technischen Aufwand ab. Ein einfacher ERC-20-Token kann sehr kostengünstig erstellt werden, während eine komplett neue Blockchain mit mehreren Entwicklern und längeren Planungsphasen verbunden ist.


Fazit

Das Erstellen einer eigenen Kryptowährung erfordert technische Kenntnisse und strategische Planung. Sie beginnen mit der Entscheidung über die Blockchain-Grundlage: Entweder durch das Forken einer existierenden Blockchain oder durch die Entwicklung einer neuen Blockchain. Wichtige Überlegungen sollten sein:

  • Zweck: Die Kryptowährung sollte einen klaren Zweck erfüllen.
  • Sicherheit: Überlegt werden muss, wie Sicherheitsrisiken minimiert werden können.
  • Compliance: Gesetzliche Rahmenbedingungen müssen eingehalten werden.
  • Community: Der Aufbau einer starken Community ist entscheidend.
Schritt Beschreibung
Blockchain-Auswahl Entscheidung für eine bestehende Plattform oder Entwicklung einer neuen.
Token-Erstellung Entwicklung und Erstellung der eigentlichen Kryptowährung.
Sicherheitsaspekte Implementierung von Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit.
Rechtliche Klärung Sicherstellung der Einhaltung aller Vorschriften und Gesetze.
Community-Bildung und -Support Förderung der Nutzerbasis und Bereitstellung von Support.

Die Technologie hinter Kryptowährungen entwickelt sich schnell weiter und die Anforderungen an die Ersteller sind umfangreich. Sie sollten daher regelmäßig den Markt beobachten und sich über neue Entwicklungen informieren.

Es ist essenziell, dass sich Entwickler auf eine detailgenaue und effiziente Umsetzung fokussieren und dabei die Bedürfnisse ihrer Nutzer im Auge behalten. Ein erfolgreicher Launch setzt nicht nur technische Expertise, sondern auch ein Verständnis für die Wirtschaftlichkeit und Nutzerakzeptanz voraus.

Die besten Krypto-Börsen

Krypto sicher aufbewahren

Weitere Artikel aus dem Magazin

Jetzt mehr über Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherium oder Cardano erfahren

bitcoin
bitcoin

Bitcoin (BTC)

Preis
$ 69,950.74

Bitcoin kaufen

Bitcoin ist eine virtuelle Währungen, die für seinen dezentralen Charakter bekannt ist und auf dem Kryptomarkt gehandelt werden. Ursprünglich im Januar 2009 geschaffen, nutzt Bitcoin die Blockchain, um die Sicherheit beim versenden und die Inflationsresitenz der Währung zu gewährleisten. Bitcoin ist die erste und größte Kryptowährung und legte zu Anfang den Grundstein für den Erfolg digitaler Währungen.

ethereum
ethereum

Ethereum (ETH)

Preis
$ 3,920.17

Etherium kaufen

Ethereum ist eine Blockchain-Plattform, die mit einer eigenen digitalen Kryptowährung ausgestattet ist, die als Ether oder ETH bekannt ist. Dabei handelt es sich um ein dezentrales öffentliches Hauptbuch, das zur Aufzeichnung und Überprüfung von Transaktionen verwendet wird. Die Kryptowährung Ethereum hat den zweitgrößten Marktwert direkt nach Bitcoin. Mit seiner Second-Layer Technologie bietet Ethereum die Basis für sogenannte DApps.

cardano
cardano

Cardano (ADA)

Preis
$ 0.483856

Cardano kaufen

Cardano ist die neueste Innovation in der Kryptowährung, die die dezentrale PoS- oder Proof-of-Stake-Technologie nutzt und damit eine weitaus bessere Alternative als das bestehende PoW- oder Proof-of-Work-Netzwerk darstellt. Darüber hinaus ist Cardano mit einer eigenen Kryptowährung namens ADA ausgestattet, die 2017 nach dem Start von Cardano im Jahr 2015 eingeführt wurde. Als Hauptkonkurrent von ETH lassen sich ebenfalls auf Basis von Cardano DApps erstellen.

Menü
bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 69,950.74
ethereum
Ethereum (ETH) $ 3,920.17
tether
Tether (USDT) $ 1.00
bnb
BNB (BNB) $ 611.48
solana
Solana (SOL) $ 176.36
staked-ether
Lido Staked Ether (STETH) $ 3,926.41
usd-coin
USDC (USDC) $ 1.00
xrp
XRP (XRP) $ 0.528456
dogecoin
Dogecoin (DOGE) $ 0.168701
the-open-network
Toncoin (TON) $ 6.48
cardano
Cardano (ADA) $ 0.483856
avalanche-2
Avalanche (AVAX) $ 40.16
shiba-inu
Shiba Inu (SHIB) $ 0.000026
wrapped-bitcoin
Wrapped Bitcoin (WBTC) $ 70,053.77
tron
TRON (TRX) $ 0.117823
polkadot
Polkadot (DOT) $ 7.50
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) $ 507.92
chainlink
Chainlink (LINK) $ 16.68
near
NEAR Protocol (NEAR) $ 7.96
uniswap
Uniswap (UNI) $ 9.70
matic-network
Polygon (MATIC) $ 0.745661
litecoin
Litecoin (LTC) $ 87.15
fetch-ai
Fetch.ai (FET) $ 2.48
pepe
Pepe (PEPE) $ 0.000014
internet-computer
Internet Computer (ICP) $ 12.65
leo-token
LEO Token (LEO) $ 5.98
dai
Dai (DAI) $ 1.00
ethereum-classic
Ethereum Classic (ETC) $ 33.07
wrapped-eeth
Wrapped eETH (WEETH) $ 4,058.33
render-token
Render (RNDR) $ 10.56
hedera-hashgraph
Hedera (HBAR) $ 0.113919
aptos
Aptos (APT) $ 9.11
renzo-restaked-eth
Renzo Restaked ETH (EZETH) $ 3,841.82
immutable-x
Immutable (IMX) $ 2.58
mantle
Mantle (MNT) $ 1.06
filecoin
Filecoin (FIL) $ 6.18
crypto-com-chain
Cronos (CRO) $ 0.126318
kaspa
Kaspa (KAS) $ 0.141496
cosmos
Cosmos Hub (ATOM) $ 8.58
first-digital-usd
First Digital USD (FDUSD) $ 1.01
bittensor
Bittensor (TAO) $ 479.06
arbitrum
Arbitrum (ARB) $ 1.23
the-graph
The Graph (GRT) $ 0.337124
stellar
Stellar (XLM) $ 0.111014
blockstack
Stacks (STX) $ 2.08
optimism
Optimism (OP) $ 2.80
okb
OKB (OKB) $ 49.86
dogwifcoin
dogwifhat (WIF) $ 2.98
arweave
Arweave (AR) $ 43.30
maker
Maker (MKR) $ 2,950.37