Paper Wallet Erstellen: Schritt für Schritt Anleitung zum Sicheren Speichern von Kryptowährungen

Ein Paper Wallet ist eine Form der Kaltlagerung für Kryptowährungen wie Bitcoin. Es handelt sich dabei um eine physische Kopie der öffentlichen und privaten Schlüssel eines Wallets, meist in Form eines ausgedruckten Stücks Papiers. Diese Methode gilt als eine der sichersten Arten, Kryptowährungen aufzubewahren, da sie nicht mit dem Internet verbunden ist und somit vor Online-Hacking-Angriffen geschützt ist.

Um ein solches Paper Wallet zu erstellen, sind bestimmte Schritte erforderlich, die die Sicherheit der Kryptowerte gewährleisten. Diese Anleitung wird Nutzern dabei helfen, die notwendigen Schritte zu verstehen und korrekt auszuführen. Ein entscheidender Aspekt ist, dass der Erstellungsprozess auf einem sicheren und malwarefreien Computer durchgeführt wird, um das Risiko von Diebstahl digitaler Währungen auszuschließen.

Die korrekte Erstellung und Handhabung eines Paper Wallets kann komplex erscheinen, doch mit einer klaren Anleitung ist der Prozess leicht nachvollziehbar. Im Laufe dieser Anleitung werden die Nutzer lernen, wie ein Paper Wallet generiert, ausgedruckt und sicher aufbewahrt werden sollte. Auch das Transferieren von Bitcoin oder anderen Kryptowährungen auf das Paper Wallet und das spätere Einlösen der Mittel sind wichtige Bestandteile, die behandelt werden.

Bafin regulierte Krypto Börse für deutsche Anleger

  • Keine Mindesteinlage
  • EU-Regulierter Broker
  • Hohe Sicherheitsstandards

9.6


Vorteile und Grundlagen von Paper Wallets

Paper Wallets bieten eine hohe Sicherheitsstufe und sind ein fundamentales Instrument zur Speicherung von Kryptowährungen im Bereich des Cold Storage. Sie fungieren als physische Dokumente und beinhalten wichtige Informationen für Transaktionen.

Was ist ein Paper Wallet?

Ein Paper Wallet ist eine physische Kopie eines Krypto-Währungsschlüssels, die als QR-Code und alphanumerischer String gedruckt wird. Es beinhaltet sowohl den öffentlichen als auch den privaten Schlüssel, die für Krypto-Transaktionen benötigt werden. Sie werden als sichere Methode des Cold Storage angesehen, weil sie nicht mit dem Internet verbunden sind. Daher sind sie gegen Online-Hacking-Angriffe immun.

Warum ein Paper Wallet verwenden?

Die Verwendung eines Paper Wallets bietet mehrere Vorteile:

  • Sicherheit: Im Vergleich zu Online-Wallets, die anfällig für Hackerangriffe sind, bieten Paper Wallets aufgrund der Offline-Speicherung ein höheres Maß an Schutz gegen Cyber-Diebstahl.
  • Einfachheit: Es erfordert keine komplexen Software-Installationen oder umfangreichen technischen Kenntnisse. Mit einem Paper Wallet können Benutzer die Kontrolle über ihre privaten Schlüssel behalten, ohne technischen Schnickschnack.
  • Beständigkeit: Paper Wallets sind widerstandsfähig gegen elektronisches Versagen, anders als Hardware-Wallets oder Smartphones.
  • Zuverlässigkeit bei Extremszenarien: Sie sind physisch haltbar und können vor Umwelteinflüssen wie Feuer oder Feuchtigkeit geschützt werden, indem sie beispielsweise in einem feuerfesten Safe aufbewahrt werden.

Nutzer sollten jedoch vorsichtig sein, denn falsche Handhabung oder Beschädigung des Paper Wallets kann dazu führen, dass der Zugang zu den darauf gespeicherten Kryptowährungen verloren geht.


Anforderungen vor der Erstellung

Bevor mit der Erstellung eines Paper Wallets begonnen wird, sollte man besondere Aufmerksamkeit auf die Sicherheitsvorkehrungen und die erforderlichen Materialien richten. Es gilt, die Integrität der privaten Schlüssel zu schützen und sicherzustellen, dass alle Komponenten bereitstehen.

Sicherheitsaspekte

Die Computersicherheit ist grundlegend. Ein sicherer Computer, idealerweise ein Gerät ohne Internetzugang und mit einem vertrauenswürdigen Betriebssystem wie Linux, ist empfehlenswert. Es ist wichtig, dass keine Malware oder Spyware Risiken darstellt. Ganz besonders wichtig ist es, einen sicheren Arbeitsbereich zu garantieren, der frei von potentiellen Sicherheitslücken ist.

  • Betriebssystem: Linux oder ein anderes, als sicher eingestuftes Betriebssystem
  • Internetverbindung: Sollte während der Erstellung des Paper Wallets getrennt sein
  • Safe: Zur sicheren Aufbewahrung des fertigen Paper Wallets

Notwendige Materialien

Man benötigt einige spezifische Materialien, um ein Paper Wallet zu erstellen. Dazu gehören:

  • Computer: Sicher und frei von verdächtiger Software
  • Drucker: Möglichst ein offline Drucker, um die Verbindung zu Netzwerken zu vermeiden
  • Papier und Tinte: Sollte von guter Qualität sein, um die Haltbarkeit zu gewährleisten

Ein gründliches Setup und eine akribische Vorbereitung sind entscheidend, um eine zuverlässige Aufbewahrung von Kryptowährungen auf einem Paper Wallet sicherzustellen.


Erstellung einer Paper Wallet: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Erstellung einer Paper Wallet ist ein wesentlicher Vorgang für die sichere Aufbewahrung von Kryptowährungen. Es ist wichtig, jeden Schritt sorgfältig und genau zu befolgen, um die Sicherheit der digitalen Werte zu gewährleisten.

Wahl der richtigen Plattform

Zunächst muss eine geeignete Plattform zur Generierung einer Paper Wallet gewählt werden. Bitaddress.org ist eine weit verbreitete und vertrauenswürdige Open-Source-Plattform. Die Benutzer sollten darauf achten, die offizielle Website zu besuchen, um Betrugsversuche zu vermeiden.

Generierung des privaten Schlüssels

Nachdem die richtige Plattform ausgewählt wurde, folgt die Generierung des privaten Schlüssels. Dieser Vorgang sollte offline durchgeführt werden, um die Sicherheit zu erhöhen. Auf Bitaddress.org bewegt man Maus oder tippt Tasten, um zufällige Charaktere zu erzeugen, welche als Basis für den privaten Schlüssel dienen.

Drucken der Paper Wallet

Sobald der private Schlüssel generiert ist, kann die Paper Wallet ausgedruckt werden. Nutzer sollten sicherstellen, einen sicher verbundenen Drucker zu verwenden. Die Wallet enthält QR-Codes und den privaten Schlüssel, die klar lesbar sein müssen. QR-Codes erleichtern die spätere Verwendung der Paper Wallet beim Einzahlen oder Abheben von Mitteln.


Sicherung des Paper Wallets

Die Sicherheit von Paper Wallets ist entscheidend, da sie die kritischen privaten Schlüssel in physischer Form enthalten. Es gibt spezifische Schritte, die unternommen werden müssen, um sicherzustellen, dass diese nicht beschädigt oder gestohlen werden.

Physischer Schutz

Um ein Paper Wallet physisch zu schützen, sollte es vor Umwelteinflüssen wie Wasser und Feuer geschützt werden. Eine Laminierung kann das Papier vor Feuchtigkeit schützen. Zusätzlich ist die Aufbewahrung an einem sicheren Ort wie einem Safe oder Tresor ratsam.

  • Laminierung: Schützt vor Feuchtigkeit und Abnutzung
  • Safe/Tresor: Sichert gegen Diebstahl und physikalische Schäden

Backup-Möglichkeiten

Backups sind für den Fall des Verlusts oder der Beschädigung des Paper Wallets unerlässlich. Ein Nutzer sollte mehrere Kopien an verschiedenen physischen Standorten aufbewahren. Es kann auch sinnvoll sein, die Paper Wallets bei einem Notar zu hinterlegen, um im Falle eines Rechtsstreits den Besitz nachweisen zu können.

  • Mehrere Standorte: Verteilte Aufbewahrung der Kopien als Schutz gegen lokale Katastrophen
  • Notar: Legale Absicherung und Beweismittel im Streitfall

Transfer von Kryptowährungen auf das Paper Wallet

Bevor eine Transaktion durchgeführt werden kann, müssen Benutzer sicherstellen, dass ihre öffentliche Adresse korrekt identifiziert wurde. Dies ist entscheidend, um Fehler beim Transfer von Kryptowährungen zu vermeiden.

Öffentliche Adresse erkennen

Die öffentliche Adresse des Paper Wallets ist vergleichbar mit einer Kontonummer bei traditionellen Banken. Sie gilt als Empfangsadresse für die Kryptowährung. Benutzer sollten die öffentliche Adresse präzise aus dem Paper Wallet übernehmen. Hierzu kann ein QR-Code-Scanner verwendet werden, da das manuelle Abschreiben von Fehlern begleitet sein kann. Die korrekte Bitcoin-Adresse ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Transfer.

Transaktionsvorgang

Um Kryptowährungen auf das Paper Wallet zu übertragen, wird der Transaktionsvorgang in der Regel über eine Software- oder Online-Wallet ausgeführt. Nutzer folgen diesen Schritten:

  1. Anmelden bei der Wallet, in der sich die zu transferierenden Kryptowährungen befinden.
  2. Wahl der Kryptowährung (z.B. Bitcoin), die übertragen werden soll.
  3. Betrag eingeben, der transferiert wird.
  4. Öffentliche Adresse des Paper Wallets in das vorgesehene Feld für den Empfang der Kryptowährung einfügen.
  5. Bestätigen der Transaktionsdetails und Überprüfung auf Richtigkeit.
  6. Absenden der Transaktion.

Nach Durchführung der Transaktion wird sie vom Netzwerk verifiziert und die Kryptowährung auf das Paper Wallet übertragen. Die Transaktionen können jederzeit über die Blockchain verfolgt werden, wodurch die Transparenz und Sicherheit für den Benutzer erhöht wird.


Von der Paper Wallet aus bezahlen

Beim Bezahlen mit einer Paper Wallet ist es entscheidend, den Private Schlüssel sicher zu verwenden und den Transaktionsprozess korrekt durchzuführen. Sicherheitsbewusstsein und Genauigkeit sind für eine erfolgreiche Transaktion unabdingbar.

Private Schlüssel sicher verwenden

Der Private Schlüssel ist das Authentifizierungselement, mit dem man Zugriff auf die Mittel einer Paper Wallet hat. Er muss absolut vertraulich behandelt werden, denn jeder, der ihn in Händen hält, kann die Kontrolle über die darauf gespeicherten Assets übernehmen. Die Verwendung sollte daher folgendermaßen ablaufen:

  1. Generieren Sie eine Transaktion:
    • Beginnen Sie auf einem sicheren, internetisolierten Computer.
    • Erstellen Sie eine Transaktion, die angibt, wie viele Coins oder Tokens an welche Adresse gesendet werden sollen.
  2. Signieren der Transaktion:
    • Verwenden Sie den Private Schlüssel der Paper Wallet, um die Transaktion manuell zu signieren.
    • Vergewissern Sie sich, dass die signierte Transaktion von keiner anderen Partei eingesehen werden kann.
  3. Transfer zur Blockchain:
    • Übertragen Sie die signierte Transaktion auf einen Online-Computer.
    • Verwenden Sie einen USB-Stick oder scannen Sie einen QR-Code.

Transaktionsprozess

Bei der Ausführung einer Transaktion von einer Paper Wallet kommen mehrere Schritte zur Anwendung, um die Mittel sicher zu bewegen:

  1. Erstellung einer Zahlungsanweisung:
    • Definieren Sie die Menge und die Zieladresse.
    • Geben Sie die notwendige Transaktionsgebühr an, um die Priorität in der Blockchain zu berücksichtigen.
  2. Überprüfen der Details:
    • Kontrollieren Sie die Transaktionsdetails gründlich, um Fehler zu vermeiden.
  3. Freigabe in die Blockchain:
    • Reichen Sie die signierte Transaktion beim Netzwerk ein, sodass sie innerhalb der Blockchain verifiziert und verarbeitet werden kann.
    • Behalten Sie den Transaktionsverlauf im Auge, bis die Übertragung bestätigt ist.

Sicherheitsrisiken und deren Management

Beim Umgang mit Paper Wallets sind mehrere Sicherheitsaspekte von Bedeutung. Diese umfassen sowohl allgemeine Bedrohungen im Umgang mit Kryptowährungen als auch spezifische Gefahren, die sich aus der physischen Natur der Paper Wallets ergeben.

Allgemeine Bedrohungen

Viren und Spyware: Computer in den Paper Wallets erstellt werden, sind potenziell durch Malware gefährdet. Diese Schadprogramme können sensible Informationen wie private Schlüssel abfangen. Es ist daher ratsam, einen sauberen und sicheren Computer zu verwenden, der regelmäßig auf Viren und Spyware überprüft wird.

  • Passwortsicherheit: Ein starkes Passwort ist unerlässlich, um Zugriff auf die Wallet zu schützen. Es sollte eine Kombination aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthalten und niemals wiederverwendet werden.

Spezifische Gefahren für Paper Wallets

Diebstahl: Paper Wallets, als physische Objekte, können gestohlen werden. Die Aufbewahrung an einem sicheren Ort, wie einem Safe oder einem anderen geschützten Bereich, ist entscheidend.

  • Hackerangriffe: Obwohl Paper Wallets nicht digital sind, können sie dennoch zu Zielen von Hackern werden, wenn der Erstellungsprozess oder der Druckvorgang kompromittiert ist.

Sicherheitsrisiken und -bedenken sollten stets berücksichtigt werden, um den Schutz von Paper Wallets zu gewährleisten. Wichtige Maßnahmen beinhalten die Verwendung von redundanten Sicherheitskopien und die Vermeidung der Exposition privater Schlüssel. Durch sorgfältige Planung und Management dieser Risiken können die Sicherheitsrisiken minimiert werden.


Alternative Speicherlösungen

Neben Papier-Wallets bestehen weitere Optionen zur sicheren Aufbewahrung von Kryptowährungen. Diese umfassen Hardware- und Software-Wallets, die unterschiedliche Sicherheitsniveaus und Benutzerfreundlichkeit bieten.

Hardware Wallets

Hardware Wallets sind physische Geräte, die darauf spezialisiert sind, Kryptowährungs-Private-Keys sicher zu speichern. Sie bieten einen hohen Sicherheitsstandard, da sie Offline-Speicherung ermöglichen und somit vor Online-Hacking-Angriffen geschützt sind. Zu den bekanntesten Hardware Wallets zählen Ledger und Trezor.

  • Ledger: Bietet eine Reihe von Modellen, die durch einen Secure Element Chip Sicherheit gewährleisten.
  • Trezor: Bekannt für intuitive Benutzeroberflächen und robuste Sicherheitsfeatures.

Software-Wallets und Mobile Lösungen

Im Gegensatz zu Hardware Wallets sind Software-Wallets Programme, die auf einem Computer oder Smartphone ausgeführt werden. Sie sind leicht zugänglich und bieten mehr Flexibilität als Hardware-Wallets, setzen den Benutzer jedoch auch größeren Online-Risiken aus.

  • Desktop Wallets: Als Software auf einem PC installiert, stellen sie einen guten Kompromiss zwischen Sicherheit und Komfort dar.
  • Mobile Wallets: Apps auf Smartphones, optimal für den täglichen Gebrauch und schnelle Transaktionen. Hier ist auf regelmäßige Updates und Sicherheitsmaßnahmen zu achten.

Beide Lösungen erfordern einen verantwortungsbewussten Umgang mit Sicherheitsvorkehrungen wie regelmäßigen Updates und der Verwendung starker Passwörter.


Wiederherstellung und Recovery-Prozess

Die Sicherung und Wiederherstellung eines Paper Wallets ist ein entscheidender Schritt, um den Zugriff auf die darin gespeicherten Kryptowährungen jederzeit gewährleisten zu können. Die sorgfältige Erstellung eines Recovery-Seeds ist dabei Grundpfeiler des Recovery-Prozesses.

Recovery-Seed-Erstellung

Beim Erstellen eines Paper Wallets wird meist ein Recovery-Seed generiert. Dieser besteht aus einer Abfolge von Wörtern, welche alle notwendigen Informationen enthalten, um den Zugriff auf das Wallet wiederherzustellen. Es ist essentiell, dass der Seed sicher aufbewahrt wird, idealerweise in physischer Form und an einem sicheren Ort, um einen unbefugten Zugriff zu verhindern.

Schritte zur Seed-Erstellung Beschreibung
Seed-Wörter notieren Schreiben Sie die Seed-Wörter auf Papier nieder und bewahren Sie sie sicher auf.
Sicherheit prüfen Stellen Sie sicher, dass keine Überwachungskameras oder andere Personen die Wörter sehen.
Backup erstellen Erstellen Sie wenn möglich ein zweites physisches Backup des Seeds.

Wiederherstellen eines Wallets

Für die Wiederherstellung eines Paper Wallets wird der zuvor erstellte Recovery-Seed benötigt. Um die Wallet-Adresse und den Zugang zu den Bitcoin-Mitteln zu regenerieren, muss der Seed exakt in die entsprechende Wiederherstellungssoftware oder das Wallet-Interface eingegeben werden.

Schritte zur Wallet-Wiederherstellung Beschreibung
Recovery-Software wählen Wählen Sie eine kompatible Software oder ein Online-Tool.
Seed eingeben Geben Sie den Recovery-Seed korrekt und vollständig ein.
Wallet-Zugang prüfen Überprüfen Sie nach der Eingabe, ob der Zugang funktioniert.

Das umsichtige Handeln in diesen beiden Prozessschritten stellt sicher, dass Benutzer im Falle des Verlustes oder der Beschädigung ihres Paper Wallets ihre finanziellen Mittel wiederherstellen und somit Sicherheit in der Verwendung digitaler Währungen bewahren können.


Weiterführende Sicherheitsstrategien

Die Implementierung zusätzlicher Sicherheitsstrategien nach der Erstellung eines Paper Wallets ist entscheidend, um das Risiko eines Diebstahls digitaler Assets zu minimieren. Diese Maßnahmen umfassen die Zwei-Faktor-Autorisierung und weitere Schutzvorkehrungen.

Zwei-Faktor-Autorisierung

Die Zwei-Faktor-Autorisierung (2FA) stellt eine zusätzliche Sicherheitsebene dar, indem sie eine zweite Authentifizierungsmethode einführt. Sie kann wie folgt genutzt werden:

  • SMS- oder Email-Bestätigungen: Auf diese Weise wird ein einmaliger Code an das persönliche Gerät des Benutzers gesendet, der dann zur Bestätigung von Transaktionen verwendet wird.
  • Authentifikator-Apps: Diese generieren regelmäßig neue Codes auf dem Smartphone des Nutzers, die zur Bestätigung eingegeben werden müssen.

Weitere Schutzmaßnahmen

Weitere Schutzmaßnahmen sind vielfältig und sollten auf die individuellen Bedürfnisse des Benutzers abgestimmt sein:

  • Regelmäßige Backups: Kopien des Paper Wallets sollten an mehreren physischen Orten aufbewahrt werden. Diese müssen sicher und vor äußeren Einflüssen geschützt sein.
  • Verschlüsselung: Zusätzlicher Schutz kann durch Verschlüsselung der Wallet-Informationen erreicht werden, um den unbefugten Zugriff Dritter zu verhindern.
  • Sichere Umgebung: Die Erstellung und das Ausdrucken des Paper Wallets sollten auf einem Gerät und Drucker erfolgen, die nicht mit dem Internet verbunden sind.

Indem man diese Methoden umsetzt, kann das Sicherheitsniveau eines Paper Wallets signifikant erhöht werden.


Häufig Gestellte Fragen

In diesem Abschnitt werden häufig gestellte Fragen zur Erstellung und Verwaltung von Bitcoin Paper Wallets beantwortet.

Wie erstelle ich ein Bitcoin Paper Wallet?

Um ein Bitcoin Paper Wallet zu erstellen, besucht man eine entsprechende Webseite, die diese Funktion anbietet. Anschließend generiert die Webseite durch Zufallsmechanismen einen öffentlichen und einen privaten Schlüssel. Dieses Schlüsselpaar druckt man dann auf Papier aus oder schreibt es per Hand.

Wie kann ich Bitcoins von einem Paper Wallet auszahlen?

Um Bitcoins von einem Paper Wallet auszuzahlen, muss der private Schlüssel in eine digitale Wallet importiert werden, die Transaktionen ermöglicht. Anschließend kann man die Bitcoins an jede beliebige Adresse senden.

Wie importiere ich ein Paper Wallet in eine digitale Wallet?

Zur Importierung eines Paper Wallets in eine digitale Wallet scannt man typischerweise den QR-Code des privaten Schlüssels oder gibt ihn manuell ein. Danach sollte das Guthaben in der digitalen Wallet sichtbar sein.

Wie kaufe ich ein Bitcoin Paper Wallet?

Ein Bitcoin Paper Wallet kauft man nicht direkt, sondern man besorgt sich Bitcoins und überträgt diese dann auf das Paper Wallet. Der Erwerb von Bitcoins kann über Online-Börsen oder persönliche Transaktionen erfolgen.

Wie lese ich den Kontostand eines Bitcoin Paper Wallets aus?

Um den Kontostand eines Paper Wallets zu überprüfen, gibt man die öffentliche Adresse in einen Block Explorer ein, der die Transaktionsgeschichte und das Guthaben aller Bitcoin-Adressen anzeigt.

Wie überprüfe ich das Guthaben auf einem Bitcoin Paper Wallet?

Das Guthaben auf einem Bitcoin Paper Wallet überprüft man, indem man die öffentliche Adresse auf einer dafür vorgesehenen Webseite oder App eingibt, die Echtzeit-Informationen zu Bitcoin-Adressen liefert.


Fazit

Ein Paper Wallet ist eine Form der Kaltlagerung und gilt als eine der sichersten Methoden, um Kryptowährungen offline zu speichern. Sie schützt vor vielen Gefahren, die bei Online-Wallets bestehen, wie Hacking und Phishing. Die Erstellung eines Paper Wallets ist relativ einfach und kann von jedem durchgeführt werden, der den Anweisungen sorgfältig folgt.

Wichtige Aspekte beim Erstellen eines Paper Wallets:

  • Sicherheit: Computer vorab auf Malware prüfen und während der Erstellung des Wallets sicherstellen, dass dieser offline ist.
  • Backup: Mehrere Kopien des Paper Wallets an verschiedenen sicheren Orten aufbewahren.
  • Zugänglichkeit: Stellen Sie sicher, dass Sie verstehen, wie Transaktionen mit dem Paper Wallet durchgeführt werden, um im Bedarfsfall darauf zugreifen zu können.

Vorsichtsmaßnahmen:

  1. Verwendung eines sicheren Druckers, der nicht mit dem Internet verbunden ist.
  2. Papier und Druckertinte von hoher Qualität benutzen, um die Langlebigkeit des Paper Wallets zu gewährleisten.

Paper Wallets sind vor allem für Personen geeignet, die langfristig in Kryptowährungen investieren möchten und keinen regelmäßigen Zugriff auf ihre Bestände benötigen. Es ist unerlässlich, die Verantwortung für die sichere Aufbewahrung der privaten Schlüssel zu übernehmen, da ihr Verlust gleichbedeutend mit dem Verlust der darauf gespeicherten Kryptowährungen ist.

Die besten Krypto-Börsen

Krypto sicher aufbewahren

Weitere Artikel aus dem Magazin

Jetzt mehr über Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherium oder Cardano erfahren

bitcoin
bitcoin

Bitcoin (BTC)

Preis
$ 69,878.72

Bitcoin kaufen

Bitcoin ist eine virtuelle Währungen, die für seinen dezentralen Charakter bekannt ist und auf dem Kryptomarkt gehandelt werden. Ursprünglich im Januar 2009 geschaffen, nutzt Bitcoin die Blockchain, um die Sicherheit beim versenden und die Inflationsresitenz der Währung zu gewährleisten. Bitcoin ist die erste und größte Kryptowährung und legte zu Anfang den Grundstein für den Erfolg digitaler Währungen.

ethereum
ethereum

Ethereum (ETH)

Preis
$ 3,935.47

Etherium kaufen

Ethereum ist eine Blockchain-Plattform, die mit einer eigenen digitalen Kryptowährung ausgestattet ist, die als Ether oder ETH bekannt ist. Dabei handelt es sich um ein dezentrales öffentliches Hauptbuch, das zur Aufzeichnung und Überprüfung von Transaktionen verwendet wird. Die Kryptowährung Ethereum hat den zweitgrößten Marktwert direkt nach Bitcoin. Mit seiner Second-Layer Technologie bietet Ethereum die Basis für sogenannte DApps.

cardano
cardano

Cardano (ADA)

Preis
$ 0.487359

Cardano kaufen

Cardano ist die neueste Innovation in der Kryptowährung, die die dezentrale PoS- oder Proof-of-Stake-Technologie nutzt und damit eine weitaus bessere Alternative als das bestehende PoW- oder Proof-of-Work-Netzwerk darstellt. Darüber hinaus ist Cardano mit einer eigenen Kryptowährung namens ADA ausgestattet, die 2017 nach dem Start von Cardano im Jahr 2015 eingeführt wurde. Als Hauptkonkurrent von ETH lassen sich ebenfalls auf Basis von Cardano DApps erstellen.

Menü
bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 69,878.72
ethereum
Ethereum (ETH) $ 3,935.47
tether
Tether (USDT) $ 0.999402
bnb
BNB (BNB) $ 611.79
solana
Solana (SOL) $ 175.58
staked-ether
Lido Staked Ether (STETH) $ 3,934.89
usd-coin
USDC (USDC) $ 1.00
xrp
XRP (XRP) $ 0.529717
dogecoin
Dogecoin (DOGE) $ 0.167912
the-open-network
Toncoin (TON) $ 6.44
cardano
Cardano (ADA) $ 0.487359
avalanche-2
Avalanche (AVAX) $ 40.27
shiba-inu
Shiba Inu (SHIB) $ 0.000026
wrapped-bitcoin
Wrapped Bitcoin (WBTC) $ 70,055.77
tron
TRON (TRX) $ 0.117736
polkadot
Polkadot (DOT) $ 7.52
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) $ 508.19
chainlink
Chainlink (LINK) $ 16.76
near
NEAR Protocol (NEAR) $ 7.92
uniswap
Uniswap (UNI) $ 9.76
matic-network
Polygon (MATIC) $ 0.756248
litecoin
Litecoin (LTC) $ 87.09
fetch-ai
Fetch.ai (FET) $ 2.45
pepe
Pepe (PEPE) $ 0.000014
internet-computer
Internet Computer (ICP) $ 12.68
leo-token
LEO Token (LEO) $ 5.98
dai
Dai (DAI) $ 0.999017
ethereum-classic
Ethereum Classic (ETC) $ 34.03
wrapped-eeth
Wrapped eETH (WEETH) $ 4,076.32
hedera-hashgraph
Hedera (HBAR) $ 0.114013
render-token
Render (RNDR) $ 10.41
aptos
Aptos (APT) $ 9.16
renzo-restaked-eth
Renzo Restaked ETH (EZETH) $ 3,858.68
immutable-x
Immutable (IMX) $ 2.58
mantle
Mantle (MNT) $ 1.06
filecoin
Filecoin (FIL) $ 6.19
crypto-com-chain
Cronos (CRO) $ 0.126093
cosmos
Cosmos Hub (ATOM) $ 8.61
first-digital-usd
First Digital USD (FDUSD) $ 1.00
kaspa
Kaspa (KAS) $ 0.141676
arbitrum
Arbitrum (ARB) $ 1.25
stellar
Stellar (XLM) $ 0.111279
bittensor
Bittensor (TAO) $ 472.81
the-graph
The Graph (GRT) $ 0.335349
optimism
Optimism (OP) $ 2.83
blockstack
Stacks (STX) $ 2.05
okb
OKB (OKB) $ 49.84
dogwifcoin
dogwifhat (WIF) $ 2.94
arweave
Arweave (AR) $ 42.78
maker
Maker (MKR) $ 2,962.20