Wie funktioniert der Bitcoin Block Reward?

Der Bitcoin Block Reward ist ein integraler Bestandteil des Bitcoin-Mining-Prozesses. Als digitale Währung setzt Bitcoin auf ein dezentrales Netzwerk von Minern, um Transaktionen zu verifizieren und neue Blöcke zur Blockchain hinzuzufügen. Für diese essentielle Aufgabe werden die Miner mit neuen Bitcoins belohnt, was als Block Reward bekannt ist. Dieser Anreiz sichert nicht nur die Integrität und Kontinuität des Netzwerks, sondern steuert auch die Inflation der Währung durch eine vordefinierte Absenkung des Rewards über Zeit, bekannt als “Halving”.

Mit der Schaffung eines jeden Blocks, ungefähr alle zehn Minuten, erhalten Miner eine festgelegte Menge an Bitcoins. Im Jahr 2009 startete der Block Reward bei 50 Bitcoins pro Block und halbiert sich alle 210.000 Blöcke. Dieses Ereignis ist als der Halving-Zyklus bekannt und führt zu einer verringerten Ausgabe neuer Bitcoins im Laufe der Zeit. Der aktuelle Reward beträgt 6,25 Bitcoins pro Block, mit der nächsten Halbierung, die voraussichtlich im Jahr 2024 stattfindet.

Die Höhe des Bitcoin Block Rewards hat direkte Auswirkungen auf den wirtschaftlichen Anreiz für Miner. Es bestimmt die Rentabilität des Minings und beeinflusst damit die Sicherheit des Netzwerks. Durch die kontinuierliche Anpassung des Rewards gemäß dem Halving-Mechanismus stellt Bitcoin sicher, dass die Währung nie die maximale Obergrenze von 21 Millionen Bitcoins überschreitet. Dies trägt zur Werterhaltung bei und macht Bitcoin zu einer deflationären Währung im Gegensatz zu traditionellen, inflationären Währungssystemen.

Bafin regulierte Krypto Börse für deutsche Anleger

  • Keine Mindesteinlage
  • EU-Regulierter Broker
  • Hohe Sicherheitsstandards

9.6


Grundlagen von Bitcoin und dem Block Reward

Bitcoin etabliert ein System der digitalen Währung, das auf einer dezentralen Buchhaltung beruht. Der Block Reward ist eine entscheidende Komponente dieses Systems und motiviert die Teilnehmer, die Blockchain zu sichern und Transaktionen zu validieren.

Blockchain und Blocks

Die Blockchain ist eine öffentliche, verteilte Datenbank, die eine lückenlose Aufzeichnung aller Bitcoin-Transaktionen enthält. Jeder Block in dieser Kette enthält einen kryptographisch gesicherten Datensatz mehrerer Transaktionen. Sobald ein Block vervollständigt ist und der Konsens im Netzwerk erreicht wurde, wird der Block der Blockchain hinzugefügt.

Miner und Validierungsprozess

Miner sind die Akteure im Bitcoin-Netzwerk, die neue Transaktionen in Blocks kompilieren und die Integrität der Blockchain aufrechterhalten. Sie nutzen spezialisierte Hardware, um komplexe mathematische Probleme zu lösen und damit neue Blocks zu generieren – ein Prozess, bekannt als Mining. Für jeden erfolgreich hinzugefügten Block erhalten Miner den Block Reward, der sich aus neu erzeugten Bitcoin und den Transaktionsgebühren zusammensetzt.

Bitcoin als dezentrales Netzwerk

Bitcoin operiert als dezentrales Netzwerk von Full Nodes, die die Blockchain vollständig herunterladen und den Konsens im Netzwerk aufrechterhalten. Keine zentrale Instanz kontrolliert Bitcoin, wodurch es von seiner Gemeinschaft getragen und durch einen Konsensmechanismus reguliert wird. Diese dezentrale Natur gewährleistet die Sicherheit und Unveränderlichkeit der gespeicherten Transaktionen.


Der Block Reward Mechanismus

Der Block Reward Mechanismus ist das fundamentale Element im Bitcoin-Netzwerk, das die Miner für ihre geleistete Arbeit entlohnt und gleichzeitig die Emission neuer Bitcoins reguliert.

Blockbelohnungen und Miner-Anreize

Miner erhalten eine Blockbelohnung, wenn sie erfolgreich einen neuen Block zur Blockchain hinzufügen. Dieser Anreiz stellt sicher, dass sie weiterhin Rechenleistung für das Netzwerk bereitstellen. Ursprünglich wurden 50 Bitcoins pro Block als Belohnung ausgeschüttet. Diese Menge halbiert sich jedoch in regelmäßigen Abständen von etwa vier Jahren – ein Prozess, der als Halving bekannt ist. Neben der Blockbelohnung erhalten Miner auch Transaktionsgebühren, die Benutzer zahlen, um ihre Transaktionen in einem Block aufgenommen zu sehen.

Die Struktur der Blockbelohnung

Die Struktur der Blockbelohnung teilt sich in zwei Hauptkomponenten auf:

  1. Feste Blockbelohnung: Die anfänglich feste Menge an neuen Coins, die bei der Erstellung eines Blocks generiert wird. Diese Menge nimmt durch das Halving im Laufe der Zeit ab.
  2. Transaktionsgebühren: Zusätzlich zur festen Blockbelohnung kassieren Miner die Gebühren der im Block enthaltenen Transaktionen.

Blockbelohnungen stellen somit die primäre Einnahmequelle für Miner dar, insbesondere im frühen Stadium von Bitcoins Lebenszyklus. Mit fortschreitender Zeit und abnehmenden festen Blockbelohnungen wird erwartet, dass Transaktionsgebühren eine immer wichtigere Rolle im Anreizsystem für Miner spielen werden.


Einfluss des Halving auf den Block Reward

Das Halving ist ein automatisierter Prozess, der den Block Reward für Bitcoin-Miner reduziert, was direkte Auswirkungen auf das Angebot und potenziell auf den Preis von Bitcoin hat.

Was ist das Halving?

Das Halving ist ein vorprogrammiertes Ereignis im Bitcoin-Protokoll, das ungefähr alle vier Jahre stattfindet. Dabei wird der Block Reward, also die Anzahl der Coins, die ein Miner für das Hinzufügen eines neuen Blocks zur Blockchain erhält, halbiert. Dadurch wird die Geschwindigkeit, mit der neue Bitcoins in Umlauf kommen, bewusst verlangsamt.

Auswirkungen des Halving auf den Bitcoin-Preis

Die Auswirkungen des Halving auf den Bitcoin-Preis sind Gegenstand vieler Spekulationen. Die Verringerung des Block Rewards verringert das neue Angebot an Bitcoins, was bei gleichbleibender oder steigender Nachfrage zu einer erhöhten Knappheit führen kann. Historische Daten zeigen, dass Halvings oft Vorboten für bullishe Marktdynamiken waren, obwohl sich Märkte nicht immer wiederholen und viele externe Faktoren den Preis von Bitcoin beeinflussen.


Mining Schwierigkeit und Netzwerksicherheit

Die Sicherheit des Bitcoin-Netzwerks hängt stark von der Mining-Schwierigkeit und der damit verbundenen Hashrate ab. Diese Mechanismen stellen sicher, dass Blöcke mit vorhersehbarer Regelmäßigkeit hinzugefügt werden.

Anpassung der Mining-Schwierigkeit

Die Mining-Schwierigkeit ist ein Maß dafür, wie schwierig es ist, den nächsten Block in der Blockchain zu minen. Sie passt sich automatisch an alle 2.016 Blöcke an – etwa alle zwei Wochen – basierend auf der zum Minen benötigten durchschnittlichen Zeit. Dies gewährleistet, dass die Zeit zwischen den gefundenen Blöcken nahe der gewünschten 10-Minuten-Marke bleibt, unabhängig davon, wie viel Rechenleistung im Netzwerk vorhanden ist.

Hashrate und Sicherheit des Netzwerks

Die Hashrate, gemessen in Hashes pro Sekunde, repräsentiert die Gesamtleistung aller Miner im Netzwerk. Eine hohe Hashrate bedeutet mehr Wettbewerb unter den Minern um den Block Reward und folglich eine höhere Netzwerksicherheit. Je mehr Rechenleistung beteiligt ist, desto schwieriger wird es für einen einzelnen Angreifer, eine Mehrheit der Hashrate zu erreichen und Sicherheitsrisiken wie eine 51% Attacke durchzuführen. Die Miner schützen das Netzwerk durch die Bereitstellung ihrer Rechenleistung und tragen damit direkt zur Absicherung des Systems bei.


Transaktionsgebühren als Teil der Belohnung

Transaktionsgebühren bieten für Miner einen wichtigen Anreiz, da sie zusammen mit dem Bitcoin Block Reward einen Teil ihrer Einnahmen ausmachen. Diese Gebühren werden von den Nutzern der Blockchain bezahlt, um ihre Transaktionen in die Blockchain aufnehmen zu lassen.

Entstehung von Transaktionsgebühren

Wenn Nutzer Bitcoin-Transaktionen durchführen, fügen sie eine freiwillige Gebühr hinzu, die als Anreiz für Miner dient, ihre Transaktion in den nächsten Block aufzunehmen. Die Höhe der Transaktionsgebühr wird häufig durch das aktuelle Netzwerkaufkommen bestimmt: Je mehr Transaktionen verarbeitet werden müssen, desto höher ist die konkurrierende Nachfrage und folglich auch die Gebühr.

Liste der Determinanten für die Höhe von Transaktionsgebühren:

  • Aktuelles Netzwerkaufkommen
  • Transaktionsgröße in Bytes
  • Priorisierung der Transaktion

Bedeutung für Miner

Miner konkurrieren um die Verarbeitung von Blöcken, da sowohl der Block Reward als auch die Transaktionsgebühren als Belohnung winken. Die Transaktionsgebühren sind dabei variabel und können in Zeiten von hohem Aufkommen einen signifikanten Anteil ihres Einkommens darstellen. Mit der Halbierung des Block Rewards in regelmäßigen Abständen gewinnen Transaktionsgebühren zunehmend an Bedeutung für die langfristige Rentabilität von Mining-Aktivitäten.

Einnahmen der Miner setzen sich wie folgt zusammen:

  • Bitcoin Block Reward: Feste Belohnung pro Block
  • Transaktionsgebühren: Variabel je nach Netzwerkaufkommen und Transaktionspriorisierung

Da die Transaktionsgebühren einen immer größer werdenden Anteil der Einnahmen ausmachen, dienen sie als wichtige finanzielle Stütze zur Aufrechterhaltung der Sicherheit und Funktionalität des Bitcoin-Netzwerks.


Der Umlauf von Bitcoin und die Kontrolle der Inflation

Der Umlauf von Bitcoin ist durch ein begrenztes Angebot charakterisiert, während die Kontrolle der Inflation durch ein festgelegtes Protokoll, das sogenannte Block Reward-System, erfolgt. Dies trägt zur Stabilität und Vorhersehbarkeit im Netzwerk bei.

Begrenztes Angebot und Neueinfluss von Coins

Bitcoin verfügt über ein maximal limitiertes Angebot von 21 Millionen Coins. Um eine Hyperinflation zu verhindern, wurde das Protokoll so entworfen, dass neue Coins in einem bestimmten Rhythmus freigesetzt werden. Der Block Reward, also die Belohnung, die Miner für das Validieren von Transaktionen und das Hinzufügen eines neuen Blocks zur Blockchain erhalten, halbiert sich etwa alle vier Jahre – ein Ereignis, das als Bitcoin Halving bekannt ist. Dies reduziert den Neueinfluss von Coins und kontrolliert somit effektiv die Inflationsrate.

  • Anfänglicher Block Reward: 50 BTC
  • Aktueller Block Reward (nach dem 3. Halving im Jahr 2020): 6,25 BTC
  • Geschätzter Zeitpunkt des nächsten Halving: 2024

Anspruch auf neue Coins durch Miner

Miner erhalten als finanziellen Anreiz für ihre Arbeit am Netzwerk den Block Reward, womit sie Anspruch auf neue Bitcoins erheben. Durch ihre Arbeit erfüllen sie eine wichtige Funktion für die Sicherheit und Aufrechterhaltung des Netzwerks und erhalten im Gegenzug eine kontrollierte Menge an neuen Coins. So wird das Gesamtangebot an Bitcoin Schritt für Schritt erhöht, ohne dass es zu einer inflationären Spirale kommt.

  • Pro Block generierte Bitcoins: derzeit 6,25 BTC
  • Ungefähr alle 10 Minuten wird ein neuer Block gefunden

Die durch das Block Reward-System eingeführte Begrenzung und der systematische Anspruch der Miner auf neue Coins sorgen für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage im Bitcoin-Netzwerk, was langfristig die Inflation kontrolliert und die Währung stabilisiert.


Verschiedene Konsensmechanismen im Vergleich

Konsensmechanismen sind essenziell für die Integrität und Sicherheit eines dezentralisierten Netzwerks. Sie bestimmen, wie Einigkeit unter den Knotenpunkten, sogenannten Nodes, über den aktuellen Stand der Blockchain erreicht wird.

Proof-of-Work gegenüber Proof-of-Stake

Proof-of-Work (PoW) setzt auf das Mining, bei dem Miner komplexe mathematische Probleme lösen, um neue Blöcke zu der Blockchain hinzuzufügen. Die benötigte Rechenleistung gewährleistet die Sicherheit und erschwert Manipulationen. Miner erhalten als Belohnung für ihre Arbeit die Block Rewards in Form von Kryptowährung.

Im Gegensatz dazu nutzt Proof-of-Stake (PoS) einen Prozess, bei dem Stakers, also Teilnehmer, die bereits Anteile der Kryptowährung halten, validieren neue Transaktionen. Diese Validatoren werden basierend auf der Menge und Dauer der gehaltenen Anteile ausgewählt und verbrauchen erheblich weniger Energie als PoW-Netzwerke.

Vor- und Nachteile verschiedener Konsensmechanismen

Mechanismus Vorteile Nachteile
Proof-of-Work * Hohe Netzwerksicherheit
* Dezentralisierung gestärkt
* Hoher Energieverbrauch
* Risiko der Zentralisierung durch Mining-Pools
Proof-of-Stake * Geringerer Energieverbrauch
* Schnellere Transaktionsbestätigung
* Potenzielle Zentralisierung durch reiche Stakers

Proof-of-Work wird vor allem wegen seiner bewährten Sicherheit und der Schwierigkeit, Angriffe auf das Netzwerk durchzuführen, geschätzt. Allerdings führt das intensive Mining zu hohem Stromverbrauch und einer zunehmenden Zentralisierung, da sich Mining-Aktivitäten in Gebieten mit günstigem Strom konzentrieren.

Proof-of-Stake begünstigt ein energieeffizientes Validieren von Transaktionen und verringert die Gefahr einer Zentralisierung durch Mining-Pools. Jedoch kann der Mechanismus bei ungleicher Verteilung der Stakes das Netzwerk zugunsten großer Staker beeinflussen, wodurch die Dezentralisierung potenziell geschwächt werden könnte.


Digitalwährungen im Vergleich zu Bitcoin

Bitcoin hat als erste Kryptowährung die Landschaft digitaler Währungen geprägt. Die Mechanismen der Block Rewards von Bitcoin werden oft als Vergleichsstandard für andere Kryptowährungen verwendet.

Andere Kryptowährungen und ihre Block Rewards

Bitcoin prägte das Konzept von Block Rewards, eine Belohnung für Miner, die erfolgreich einen neuen Block zur Blockchain hinzufügen. Diese Belohnung besteht aus neuen Coins und Transaktionsgebühren. Ursprünglich waren es 50 Bitcoins pro Block, doch der Reward halbiert sich etwa alle vier Jahre in einem Prozess namens “Halving”. Im Gegensatz dazu haben andere Kryptowährungen wie Ethereum und Litecoin eigene Regeln und Modelle für ihre Block Rewards.

  • Ethereum: Der Block Reward für Ethereum, auch bekannt als “Ether”, beträgt aktuell 2 ETH pro Block. Ethereum plant, mit der Einführung von Ethereum 2.0 von einem Proof-of-Work-Konsensmechanismus zu einem Proof-of-Stake-Modell zu wechseln, was die Belohnungsstruktur wesentlich verändern dürfte.
  • Litecoin: Litecoin erzeugt einen Block in durchschnittlich 2,5 Minuten im Gegensatz zu den 10 Minuten von Bitcoin und belohnt Miner mit 12,5 LTC. Wie Bitcoin, so halbiert auch Litecoin seine Blockbelohnung in regelmäßigen Abständen.

Ethereum, Litecoin, und Dogecoin

Ethereum hat nicht nur beim Block Reward, sondern auch hinsichtlich der Transaktionsverarbeitung und des DApps-Ökosystems einen anderen Ansatz als Bitcoin. Litecoin wurde als “Silber zu Bitcoins Gold” konzipiert, mit dem Ziel, eine höhere Transaktionsgeschwindigkeit zu bieten. Dogecoin begann als humoristische Alternative, bietet jedoch heute ebenfalls Block Rewards, wenn auch mit einer anderen Ausrichtung auf eine unbegrenzt fortlaufende Versorgung von Coins, ohne eine Obergrenze für die Gesamtanzahl der Dogecoins, im Kontrast zu Bitcoins festgelegter Obergrenze von 21 Millionen Coins.


Energieverbrauch und Umweltbedenken

Beim Bitcoin-Mining entsteht ein erheblicher Energieverbrauch, der bedeutende Umweltbedenken hervorruft. Diese Energienutzung und die damit verbundenen Auswirkungen sind zentrale Punkte in der Diskussion um die Nachhaltigkeit von Kryptowährungen.

Stromverbrauch beim Mining

Bitcoin-Mining erfordert enorme Rechenleistung, die durch spezialisierte Hardware wie ASIC (Application-Specific Integrated Circuit) Miner bereitgestellt wird. Diese Geräte verbrauchen viel Strom, um komplexe mathematische Probleme zu lösen und neue Blöcke zur Bitcoin-Blockchain hinzuzufügen. Die Miner konkurrieren um die Block Rewards, die neue Bitcoins und Transaktionsgebühren umfassen. Der Stromverbrauch ist dabei eng mit der Schwierigkeit und dem Wettbewerb im Netzwerk verknüpft. Die Berechnung dieses Energieaufwands kann über den Bitcoin Energy Consumption Index erfolgen, der Schätzungen über den Gesamtverbrauch des Netzwerks liefert:

  • Geschätzter jährlicher Stromverbrauch: X TWh
  • Vergleich mit Ländern: Äquivalent zum Energieverbrauch von Land Y

Umweltauswirkungen und Zukunft des Minings

Die Umweltbedenken im Zusammenhang mit dem Bitcoin-Mining manifestieren sich vor allem durch den CO2-Fußabdruck und die Auswirkungen auf den Klimawandel. Der von den Minern verbrauchte Strom stammt häufig aus fossilen Brennstoffen, was zu einer erhöhten Kohlenstoffemission führt. Es gibt Bestrebungen, erneuerbare Energiequellen für das Mining zu nutzen, um die ökologischen Folgen zu verringern. Die Industrie steht unter Druck, ihre Praktiken zu verbessern und zukunftsfähiger zu gestalten. Einige Maßnahmen beinhalten:

  • Integration erneuerbarer Energiequellen: Solar-, Wind- und Wasserkraft
  • Energieeffizienz: Entwicklung und Einsatz stromsparenderer Mining-Hardware
  • Wärmerückgewinnung: Nutzung der Abwärme von Mining-Anlagen für Heizzwecke

Die Zukunft des Bitcoin-Minings könnte durch die Kombination aus technologischem Fortschritt, regulatorischen Maßnahmen und einer Verlagerung zu umweltverträglicheren Energiequellen nachhaltiger gestaltet werden.


Häufig gestellte Fragen

In diesem Abschnitt werden häufig gestellte Fragen zur Bitcoin Blockbelohnung und den damit verbundenen Prozessen beantwortet.

Wie wird die Belohnung für einen neuen Bitcoin-Block berechnet?

Die Belohnung für einen neuen Bitcoin-Block ist ein vorher festgelegter Betrag an Bitcoins, der dem Miner ausgezahlt wird, der den Block erfolgreich zur Blockchain hinzufügt. Diese Belohnung halbiert sich in regelmäßigen Abständen, einem Prozess, der als “Halving” bekannt ist.

Was passiert beim Bitcoin-Halving und wann ist das nächste Ereignis?

Beim Bitcoin-Halving wird die Blockbelohnung, die Miner für das Hinzufügen eines neuen Blocks zur Blockchain erhalten, halbiert. Dieses Ereignis findet ungefähr alle vier Jahre statt. Das nächste Halving ist für das Jahr 2024 erwartet.

Wie verändert sich die Bitcoin Blockbelohnung über die Zeit?

Die Bitcoin Blockbelohnung verringert sich in einem vorhersehbaren Rhythmus durch das Halving. Anfangs betrug die Belohnung 50 Bitcoins pro Block und halbiert sich alle 210.000 Blöcke.

Welche Faktoren beeinflussen den Wert eines Bitcoin-Blocks?

Der Wert eines Bitcoin-Blocks wird durch die in ihm enthaltene Blockbelohnung sowie die Gesamtheit der Transaktionsgebühren der im Block enthaltenen Transaktionen bestimmt. Der Bitcoin-Kurs auf dem Markt kann ebenfalls den Wert beeinflussen.

Wie kann man die Wahrscheinlichkeit berechnen, einen Bitcoin-Block zu finden?

Die Wahrscheinlichkeit, einen Bitcoin-Block zu finden, hängt von der Gesamtrechenleistung des Netzwerks und der Rechenleistung des einzelnen Miners ab. Je mehr Rechenleistung ein Miner beisteuert, desto höher ist die Chance, den nächsten Block zu finden.

Was sind die langfristigen Auswirkungen der Halbierung der Bitcoin-Blockbelohnung auf das Netzwerk?

Die langfristigen Auswirkungen der Halbierung sind eine Verringerung des Angebots neuer Bitcoins, was potenziell den Preis erhöhen könnte, wenn die Nachfrage konstant bleibt oder steigt. Es könnte auch zu einer Konsolidierung im Mining-Sektor führen, da kleinere Miner möglicherweise keinen profitablen Betrieb aufrechterhalten können.


Fazit – Wie funktioniert der Bitcoin Block Reward?

Die Bitcoin Blockbelohnung ist ein entscheidender Mechanismus im Netzwerk, um Miner für ihre Beiträge im Prozess des Mining und zur Sicherung der Blockchain zu entlohnen. Ursprünglich wurde sie auf 50 BTC festgesetzt, halbiert sich jedoch alle 210.000 Blöcke, was etwa alle vier Jahre geschieht. Diese Ereignisse, bekannt als Halvings, reduzieren die Rate, mit der neue Bitcoins erstellt werden und beeinflussen somit das Angebot.

Aktuelle Belohnung: Zum Zeitpunkt des Schreibens erhält ein Miner 3,125 BTC pro Block.

Ereignis Blockbelohnung (BTC)
Ursprung 50
1. Halbierung 25
2. Halbierung 12,5
3. Halbierung 6,25
4. Halbierung 3,125

Die Anpassung der Belohnung spielt eine wichtige Rolle in der Inflationsrate und im wirtschaftlichen Modell von Bitcoin. Sie führt zu einer verringerten Ausgabe neuer Münzen und zielt darauf ab, einen Anreiz für Miner zu schaffen bzw. aufrechtzuerhalten, auch wenn die Belohnung abnimmt.

Die Zukunft der Blockbelohnung hängt stark von der Marktannahme und der Weiterentwicklung der Netzwerktechnologie ab. Trotz der abnehmenden Blockbelohnungen bleibt die Sicherheit der Blockchain durch die Transaktionsgebühren gewährleistet, die eine zunehmend wichtige Einkommensquelle für Miner werden, während die Subvention durch neue Bitcoins abnimmt.

Die besten Krypto-Börsen

Krypto sicher aufbewahren

Weitere Artikel aus dem Magazin

Jetzt mehr über Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherium oder Cardano erfahren

bitcoin
bitcoin

Bitcoin (BTC)

Preis
$ 69,737.68

Bitcoin kaufen

Bitcoin ist eine virtuelle Währungen, die für seinen dezentralen Charakter bekannt ist und auf dem Kryptomarkt gehandelt werden. Ursprünglich im Januar 2009 geschaffen, nutzt Bitcoin die Blockchain, um die Sicherheit beim versenden und die Inflationsresitenz der Währung zu gewährleisten. Bitcoin ist die erste und größte Kryptowährung und legte zu Anfang den Grundstein für den Erfolg digitaler Währungen.

ethereum
ethereum

Ethereum (ETH)

Preis
$ 3,848.07

Etherium kaufen

Ethereum ist eine Blockchain-Plattform, die mit einer eigenen digitalen Kryptowährung ausgestattet ist, die als Ether oder ETH bekannt ist. Dabei handelt es sich um ein dezentrales öffentliches Hauptbuch, das zur Aufzeichnung und Überprüfung von Transaktionen verwendet wird. Die Kryptowährung Ethereum hat den zweitgrößten Marktwert direkt nach Bitcoin. Mit seiner Second-Layer Technologie bietet Ethereum die Basis für sogenannte DApps.

cardano
cardano

Cardano (ADA)

Preis
$ 0.480135

Cardano kaufen

Cardano ist die neueste Innovation in der Kryptowährung, die die dezentrale PoS- oder Proof-of-Stake-Technologie nutzt und damit eine weitaus bessere Alternative als das bestehende PoW- oder Proof-of-Work-Netzwerk darstellt. Darüber hinaus ist Cardano mit einer eigenen Kryptowährung namens ADA ausgestattet, die 2017 nach dem Start von Cardano im Jahr 2015 eingeführt wurde. Als Hauptkonkurrent von ETH lassen sich ebenfalls auf Basis von Cardano DApps erstellen.

Menü
bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 69,737.68
ethereum
Ethereum (ETH) $ 3,848.07
tether
Tether (USDT) $ 1.00
bnb
BNB (BNB) $ 609.39
solana
Solana (SOL) $ 174.37
staked-ether
Lido Staked Ether (STETH) $ 3,842.17
usd-coin
USDC (USDC) $ 1.00
xrp
XRP (XRP) $ 0.526416
dogecoin
Dogecoin (DOGE) $ 0.165976
the-open-network
Toncoin (TON) $ 6.47
cardano
Cardano (ADA) $ 0.480135
avalanche-2
Avalanche (AVAX) $ 39.88
shiba-inu
Shiba Inu (SHIB) $ 0.000025
wrapped-bitcoin
Wrapped Bitcoin (WBTC) $ 69,816.71
tron
TRON (TRX) $ 0.118128
polkadot
Polkadot (DOT) $ 7.46
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) $ 504.78
chainlink
Chainlink (LINK) $ 16.60
near
NEAR Protocol (NEAR) $ 7.92
uniswap
Uniswap (UNI) $ 9.50
matic-network
Polygon (MATIC) $ 0.737858
litecoin
Litecoin (LTC) $ 85.84
fetch-ai
Fetch.ai (FET) $ 2.45
pepe
Pepe (PEPE) $ 0.000014
internet-computer
Internet Computer (ICP) $ 12.58
leo-token
LEO Token (LEO) $ 5.98
dai
Dai (DAI) $ 1.00
ethereum-classic
Ethereum Classic (ETC) $ 32.40
wrapped-eeth
Wrapped eETH (WEETH) $ 3,984.07
render-token
Render (RNDR) $ 10.38
hedera-hashgraph
Hedera (HBAR) $ 0.112631
aptos
Aptos (APT) $ 9.00
renzo-restaked-eth
Renzo Restaked ETH (EZETH) $ 3,771.83
immutable-x
Immutable (IMX) $ 2.52
mantle
Mantle (MNT) $ 1.04
filecoin
Filecoin (FIL) $ 6.08
crypto-com-chain
Cronos (CRO) $ 0.125648
first-digital-usd
First Digital USD (FDUSD) $ 1.00
kaspa
Kaspa (KAS) $ 0.140359
cosmos
Cosmos Hub (ATOM) $ 8.50
bittensor
Bittensor (TAO) $ 485.42
stellar
Stellar (XLM) $ 0.110472
the-graph
The Graph (GRT) $ 0.334947
arbitrum
Arbitrum (ARB) $ 1.20
okb
OKB (OKB) $ 49.72
blockstack
Stacks (STX) $ 2.05
dogwifcoin
dogwifhat (WIF) $ 2.98
optimism
Optimism (OP) $ 2.70
arweave
Arweave (AR) $ 43.21
maker
Maker (MKR) $ 2,918.06