Was ist der Unterschied zwischen Coins und Token?

Im Bereich der Kryptowährungen begegnen Investoren häufig den Begriffen “Coin” und “Token”. Trotz ihrer häufigen Verwendung sind die Unterschiede zwischen den beiden oft unklar. Vereinfacht gesagt repräsentieren Coins eigenständige Währungen mit einer eigenen Blockchain, während Tokens für eine Vielzahl von Zwecken auf bestehenden Blockchains erstellt werden können.

Coins wie Bitcoin und Ethereum sind digitale oder virtuelle Währungen, die als Tauschmittel verwendet werden können. Sie nutzen ihre eigenen Blockchains, welche als Hauptbuch dienen, um alle Transaktionen aufzuzeichnen und zu verifizieren. Da sie keine physische Form haben, erfolgt der Besitzwechsel über ein dezentrales Netzwerk aus Computern, die kryptographische Algorithmen verwenden, um Sicherheit und Konsens zu gewährleisten.

Tokens auf der anderen Seite sind digitale Vermögenswerte, die auf einer existierenden Blockchain ausgegeben werden. Sie dienen nicht unbedingt als Währungen, sondern können vielfältige Funktionen haben, wie zum Beispiel als Stimmrecht innerhalb eines dezentralisierten autonomen Unternehmens (DAO), als Ausweis für Zugangsrechte oder als Mittel, um Ressourcen zu nutzen. Im Gegensatz zu Coins, die primär als Geld gedacht sind, können Tokens in sogenannten Initial Coin Offerings (ICOs) ausgegeben werden, um Projekte zu finanzieren. Sie fungieren dann oft als eine Art von Aktien, die Eigentums- oder Nutzungsrechte in dem jeweiligen Blockchain-Projekt vermitteln.

Bafin regulierte Krypto Börse für deutsche Anleger

  • Keine Mindesteinlage
  • EU-Regulierter Broker
  • Hohe Sicherheitsstandards

9.6


Grundlagen von Kryptowährungen

Kryptowährungen nutzen die Blockchain-Technologie, um einen neuen Typ von digitalem Geld zu schaffen und zu übertragen. Die Begriffe Coin und Token sind zentral in diesem digitalen Ökosystem.

Definition von Coins und Tokens

Coins sind digitale Währungen, deren Hauptzweck es ist, als Geld zu fungieren. Sie haben ihre eigene Blockchain, wie Bitcoin auf der Bitcoin Blockchain und Ethereum auf der Ethereum Blockchain. Coins sind also unabhängige Kryptowährungen, die überwiegend als Zahlungsmittel, Wertaufbewahrung oder als Investition dienen.

Tokens hingegen sind Einheiten, die auf bestehenden Blockchains aufgebaut sind. Sie repräsentieren oft Vermögenswerte oder Dienstleistungen und können vielfältige Funktionen in ihren jeweiligen Netzwerken erfüllen, wie etwa als Stimmrechte in dezentralisierten Organisationen oder als Nutzungseinheiten für bestimmte Dienste. Ein bekanntes Beispiel für einen Token ist der ERC-20 Standard auf der Ethereum-Blockchain.

Funktionsweise der Blockchain

Eine Blockchain ist eine dezentrale Datenbank, die als Grundlage für Kryptowährungen dient. Sie besteht aus einer Kette von Blöcken, die Informationen wie Transaktionsdaten enthalten. Jeder Block ist mit dem vorherigen über einen kryptografischen Hash verbunden, was Manipulationen äußerst schwierig macht.

  • Dezentralisierung: Bei Kryptowährungen wird die Blockchain von einem Netzwerk aus Knotenpunkten (Nodes) verwaltet, was eine zentrale Kontrollinstanz unnötig macht.
  • Sicherheit durch Konsensmechanismen: Transaktionen müssen von den Teilnehmern im Netzwerk verifiziert werden, typischerweise durch Verfahren wie Proof of Work (bei Bitcoin) oder Proof of Stake (bei Ethereum).

Die Blockchain ermöglicht es, dass Coins und Tokens sicher und transparent ausgetauscht werden können, ohne dass die Notwendigkeit einer vertrauenswürdigen Drittpartei besteht.


Coins im Detail

Coins sind eigenständige Kryptowährungen, die direkt auf ihrer eigenen Blockchain operieren und zwei primäre Funktionen erfüllen: Sie dienen als Zahlungsmittel und Wertaufbewahrung.

Bitcoin und Altcoins

Bitcoin steht als erste Kryptowährung und hat eine beispiellose Anerkennung als Pionier auf diesem Gebiet erlangt. Es wird oft als digitales Gold bezeichnet, was seine Rolle als Wertaufbewahrungsmittel unterstreicht. Altcoins sind alternative Kryptowährungen zu Bitcoin. Sie entstanden, um verschiedene Aspekte von Bitcoin zu verbessern oder neue Funktionalitäten und Einsatzmöglichkeiten zu schaffen. Beispiele für bekannte Altcoins sind Litecoin und Bitcoin Cash. Litecoin wurde mit dem Ziel geschaffen, schnellere Transaktionen als Bitcoin zu ermöglichen. Bitcoin Cash entstand aus einem Streit in der Bitcoin-Community über die Skalierbarkeit und führte zu einer sogenannten Hard Fork, wobei die Blockgröße erhöht wurde, um mehr Transaktionen pro Block zu ermöglichen.

Zahlungsmittel und Wertaufbewahrung

Coins können als Zahlungsmittel verwendet werden. Hierbei steht die Funktion im Vordergrund, Transaktionen von Werten zu erleichtern und zu digitalisieren. Als Wertaufbewahrungsmittel dienen sie dazu, Vermögenswerte über die Zeit zu sichern und potenziell vor Inflation zu schützen. Bitcoin wird von vielen als das prominenteste Beispiel eines digitalen Wertaufbewahrungsmittels gesehen, vergleichbar mit der Rolle von Gold in traditionellen Finanzsystemen. Altcoins bieten ähnliche Funktionen, wobei ihre Effektivität als Wertaufbewahrungsmittel von Faktoren wie Adoption, Marktkapitalisierung und technologischer Reife abhängt.


Tokens im Detail

Tokens repräsentieren digitale Vermögenswerte, die auf einer Blockchain existieren und durch Smart Contracts definiert sind. Sie unterscheiden sich von Coins, da sie nicht ihre eigene Blockchain haben, sondern auf bestehenden Blockchains wie Ethereum aufbauen. Es gibt hauptsächlich zwei Kategorien von Tokens: Utility Tokens und Security Tokens, die unterschiedliche Funktionen und rechtliche Rahmenbedingungen haben.

Utility Tokens

Utility Tokens, auch als Nutzungs- oder Anwendungstokens bezeichnet, bieten Zugriff auf eine Dienstleistung oder ein Produkt und werden oft im Rahmen von Initial Coin Offerings (ICOs) ausgegeben. Ethereum’s ERC-20 Standard ist dabei ein beliebter Rahmen für die Erstellung von Utility Tokens.

  • ERC-20 Tokens: Ein Großteil der auf Ethereum basierenden Utility Tokens verwendet den ERC-20 Standard. Beispiele hierfür sind REP (Augur) oder diverse Tokens anderer Plattformen, die spezifische Nutzen bieten.
    • Anwendungen: ERC-20 Utility Tokens können für diverse Zwecke eingesetzt werden, wie das Bezahlen von Gebühren innerhalb eines Netzwerks oder der Zugang zu einer bestimmten Funktion eines Dienstes.

Security Tokens

Security Tokens sind Investmentkontrakte und repräsentieren einen Anteil an einem externen Vermögenswert oder eine Beteiligung. Sie unterliegen häufig strengen regulatorischen Anforderungen. Security Tokens sind im Vergleich zu Utility Tokens oft enger an reale Wertanlagen angelehnt und bilden diese auf der Blockchain ab.

  • Regulierung: Ein Hauptmerkmal von Security Tokens ist, dass sie regulatorisch als Wertpapiere behandelt werden können. Daher müssen sie in vielen Jurisdiktionen die entsprechenden gesetzlichen Anforderungen erfüllen.
  • Smart Contracts: Sie nutzen Smart Contracts auf der Ethereum-Blockchain oder anderen Plattformen, um die Rechte und Pflichten der Token-Inhaber festzulegen. Dies kann Dividendenansprüche, Stimmrechte oder andere Eigenschaften traditioneller Wertpapiere umfassen.

Ein weiterer Typ von Token, der auf Ethereum basiert, sind Non-Fungible Tokens (NFTs), die durch den ERC-721 Standard definiert werden und einzigartige Eigenschaften haben, im Rahmen dieser Sektion jedoch nicht weiter thematisiert werden. Utility und Security Tokens sind für die Erweiterung und Vertiefung der Funktionalität von Kryptowährungen von entscheidender Bedeutung und spielen eine immer größere Rolle im Bereich der digitalen Wirtschaft.


Blockchain-Plattformen

Blockchains dienen als Grundlage für die Erstellung von Kryptowährungen und die Entwicklung dezentralisierter Anwendungen. Sie bieten eine Infrastruktur für das Ausführen von Smart Contracts und das Auflegen von Tokens und Coins.

Ethereum

Ethereum ist die prominenteste Blockchain-Plattform, die Smart Contracts unterstützt. Sie ermöglicht Entwicklern die Erstellung dezentralisierter Anwendungen (dApps) und gilt als das größte Blockchain-Projekt nach Bitcoin. Ethereum verwendet die interne Kryptowährung Ether (ETH) und bietet eine umfangreiche Infrastruktur für diverse Blockchain-Netzwerke.

Andere Smart Contract Plattformen

Neben Ethereum existieren weitere Smart Contract Plattformen wie Cardano und Solana. Cardano zeichnet sich durch eine starke wissenschaftliche Basis aus und legt einen Schwerpunkt auf Sicherheit und Nachhaltigkeit. Solana wurde bekannt für seine hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit und geringe Transaktionskosten, was es zu einem attraktiven Blockchain-Netzwerk für viele Entwickler und Projekte macht. Diese Plattformen konkurrieren um Innovation und die Schaffung effizienterer Infrastrukturen.


Dezentrale Anwendungen und Ökosystem

Im Kern eines dezentralen Ökosystems stehen Anwendungen, die ohne zentrale Kontrollinstanz operieren und so eine transparente und autonome Nutzererfahrung ermöglichen.

DApps

DApps, kurz für dezentrale Anwendungen, funktionieren auf einem Blockchain-Netzwerk, das ihre Unveränderlichkeit und Ausfallsicherheit sicherstellt. Ethereum ist eine führende Plattform, für die Entwicklung von DApps. Beispielhaft ist Uniswap, eine dezentrale Handelsplattform (Exchange), als DApp auf Ethereum implementiert. Sie ermöglicht den Austausch von Token ohne die Notwendigkeit einer zentralen Börse.

  • Unabhängigkeit: DApps sind nicht von einer zentralen Instanz abhängig.
  • Transparenz: Der Code von DApps ist in der Regel öffentlich und transparent.
  • Interoperabilität: DApps auf Ethereum können mit anderen Anwendungen und Diensten des Ökosystems kommunizieren.

DeFi und DAOs

DeFi, oder dezentrale Finanzen, repräsentiert ein Ökosystem von Finanzdienstleistungen auf Blockchain-Basis, wie Kredite, Zinskonten und Derivate. DeFi-Anwendungen bieten Nutzern Zugang zu finanziellen Dienstleistungen ohne zentrale Finanzinstitutionen. DAOs (dezentrale autonome Organisationen) sind eigenständige, von Nutzern gesteuerte Entitäten, die auf smart contracts basieren und oft im DeFi-Bereich vorzufinden sind. Sie ermöglichen es Nutzern, kollektiv über die Entwicklung eines Projekts oder einer Organisation abzustimmen.

  • Zugänglichkeit: Keine Restriktionen bezüglich des Zugangs zu DeFi-Dienstleistungen.
  • Autonomie: DAOs ermöglichen eine demokratische Verwaltung und Entscheidungsfindung.

Sowohl DApps als auch DeFi und DAOs sind wichtige Komponenten eines dezentralen Ökosystems und eng verknüpft mit der Nutzung von Ether, der Kryptowährung von Ethereum, für Transaktionen und Governance.


Investment in Kryptowährungen

Beim Investment in Kryptowährungen sind eine fundierte Kenntnis der Handelsplattformen und ein Verständnis der unterschiedlichen Anlageklassen entscheidend. Investoren stehen diverse Optionen zum Kauf und Verkauf digitaler Währungen zur Verfügung. Die Bandbreite der Anlageprodukte umfasst dabei mehr als nur die digitalen Coins selbst.

Handel auf Kryptowährungsbörsen

Kryptowährungsbörsen sind Plattformen, auf denen Trader Kryptowährungen wie Bitcoin und Ripple (XRP) kaufen und verkaufen können. Diese Börsen ermöglichen den Handel in verschiedenen Währungspaaren, zumeist in Verbindung mit Fiatwährungen oder anderen digitalen Währungen. Eine wesentliche Charakteristik für Investoren ist hierbei die Liquidität einer Börse, da sie die Flexibilität und Geschwindigkeit beim Handel maßgeblich beeinflusst. Es ist wichtig, die Gebührenstruktur und Sicherheitsmaßnahmen der jeweiligen Börse zu berücksichtigen.

  • Beispiele beliebter Kryptowährungsbörsen:
    • Binance
    • Coinbase
    • Bitstamp

Vermögenswerte und Anlageklassen

Kryptowährungen stellen nur einen Teil der verfügbaren Anlageklassen in der Welt der Investments dar. Im Gegensatz zu traditionellen Vermögenswerten wie Aktien und Anleihen sind sie jedoch durch hohe Volatilität gekennzeichnet. Investoren können in einzelne Kryptowährungen, wie auch in diverse damit verbundene Finanzprodukte, investieren. Hierzu zählen beispielsweise Kryptowährungs-Indizes und -Fonds.

  • Vergleich der Eigenschaften:
    • Kryptowährungen: Hohe Volatilität, kein intrinsischer Wert, unreguliert
    • Aktien: Unternehmensbeteiligungen, Dividendenberechtigung, reguliert
    • Anleihen: Feste Zinserträge, geringeres Risiko als Aktien, reguliert

Investoren sollten sich bewusst sein, dass jeder Vermögenswert und jede Anlageklasse ein spezifisches Risikoprofil und Potential hat. Die Diversifikation des Portfolios kann dabei helfen, das Risiko zu streuen.


Technische Aspekte

Im Bereich der Kryptowährungen unterscheiden sich Tokens und Coins hinsichtlich ihrer technischen Grundlagen, insbesondere bei den Prozessen des Mining und der Kryptografie. Diese technischen Aspekte sind essentiell für das Verständnis der Funktionsweise und Sicherheit der digitalen Währungen wie Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH).

Mining

Das Mining ist ein Fundamentaldifferenzierer zwischen Tokens und Coins. Bitcoin, eine Coin, wird durch das Mining geschaffen, welches eine energieintensive Berechnung durchführt, um neue Blöcke auf der Blockchain zu erstellen. Die Sicherheit des Bitcoin-Netzwerks wird durch diesen Prozess bestätigt und verstärkt. Im Gegensatz dazu werden Tokens, die auf einer existierenden Blockchain wie Ethereum laufen, meist ohne den Mining-Prozess ausgegeben.

Kryptowährung Mining-Prozess Energieverbrauch Neuschöpfung
BTC Proof of Work Hoch Ja
ETH (ETH 2.0) Wechsel zu Proof of Stake Geringer Nein (für Tokens)

Kryptografie

Die Kryptografie ist das Rückgrat der Sicherheit von Coins und Tokens. Sie verwendet komplexe mathematische Algorithmen, um Transaktionen zu verschlüsseln und die Integrität der Blockchain zu gewährleisten. Sowohl Bitcoin als auch Ethereum wenden kryptografische Methoden an, um Sicherheit zu garantieren, obwohl sie unterschiedliche Algorithmen nutzen.

  • Bitcoin:
    • Algorithmus: SHA-256
    • Zweck: Transaktionssicherheit, Blockerstellung, Wallet-Sicherheit
  • Ethereum:
    • Algorithmus: Ethash (wechselt zu Proof of Stake)
    • Zweck: Unterstützung von Smart Contracts, Transaktionssicherheit, Erstellung von Tokens

Nutzungsrechte und Regulierungen

Im Bereich der Kryptowährungen spielen Nutzungsrechte und Regulierungen eine ausschlaggebende Rolle. Sie unterscheiden wesentlich zwischen Utility-Token und Coins hinsichtlich ihrer Verwendung und rechtlichen Behandlung.

Eigenheiten von Utility-Token

Utility-Token sind digitale Token, die spezifische Nutzungsrechte auf einer Plattform gewähren. Beispielsweise kann ein Besitzer eines Utility-Token das Recht haben, bestimmte Dienstleistungen oder Funktionen innerhalb eines Blockchain-Systems zu nutzen. Im Gegensatz zu Coins, die primär als Zahlungsmittel dienen, zielen Utility-Token darauf ab, Zugang zu einer Anwendung oder einem Service zu bieten.

  • Nutzungsrechte: Besitzer haben das Recht, Dienste zu nutzen oder Zugang zu Plattformfunktionen zu erhalten.
  • Datenschutz: Vorschriften zum Datenschutz wie die DSGVO können die Art und Weise beeinflussen, wie Plattformen Utility-Token im Hinblick auf die Verwendung von personenbezogenen Daten handhaben.

Richtlinien und CBDCs

Die Regulierung von Utility-Token und Central Bank Digital Currencies (CBDCs) findet durch nationale Gesetzgebungen und internationale Abkommen statt. CBDCs sind digitale Währungen, die von Zentralbanken ausgegeben werden und somit in direkter Verbindung zum Finanzsystem eines Landes stehen.

  • Recht: Gesetze bestimmen, wie Utility-Token ausgegeben und gehandelt werden dürfen.
  • CBDCs: Bei CBDCs sind die Richtlinien oftmals strenger, da sie direkte Auswirkungen auf die Geldpolitik und die Wirtschaftsstabilität haben.
Aspekt Rechtliche Behandlung von Utility-Token Rechtliche Behandlung von CBDCs
Regulierung Länder- und regionalspezifisch National, oft mit internationaler Abstimmung
Einsatzmöglichkeit Zugang zu Diensten/Plattformen Zahlungsmittel und Steuerung der Geldpolitik

In beiden Fällen ist die rechtliche Klarheit entscheidend für das Vertrauen der Nutzer und die Sicherheit im Umgang mit digitalen Währungen.


Zukunftsperspektiven und Herausforderungen

Im Hinblick auf die fortschrittliche Entwicklung des Kryptomarktes und seiner Währungen stehen der Markt und dessen Teilnehmer vor bedeutenden Herausforderungen. Dazu gehören die Bewältigung der Volatilität und die Verstärkung der Akzeptanz von Kryptowährungen im alltäglichen Gebrauch.

Entwicklung des Kryptomarktes

Die Entwicklung des Kryptomarktes ist eng mit der technologischen Evolution und der zunehmenden Integration von Stable Coins wie Tether verknüpft. Diese digitalen Währungen, die an traditionelle Fiat-Währungen gebunden sind, bieten eine geringere Volatilität im Vergleich zu anderen Kryptowährungen und fördern somit potenziell das Vertrauen und die Stabilität im Markt.

  • Innovationen in der Blockchain-Technologie: Weiterentwicklungen könnten neue Funktionen und eine höhere Effizienz ermöglichen.
  • Sicherheit und Regulation: Die ständige Verbesserung von Sicherheitsprotokollen und die Anpassung an regulatorische Vorgaben sind essentiell.
  • Partnerschaften mit Finanzinstitutionen: Strategische Allianzen mit Banken und anderen Finanzinstituten könnten die Brücke zwischen Krypto- und traditionellen Finanzprodukten schlagen.

Volatilität und Akzeptanz

Volatilität bleibt ein zentrales Thema in der Welt von Kryptowährungen, was sowohl für Anleger als auch für die alltägliche Verwendung eine Herausforderung darstellt.

  • Schwankungen des Krypto-Marktwertes: Starke Kursschwankungen beeinflussen das Vertrauen und die Adoption durch Verbraucher und Unternehmen.
  • Integration in den Zahlungsverkehr: Trotz der Volatilität steigt die Akzeptanz von Kryptowährungen als Zahlungsmittel, getrieben durch ihre Vorteile in Bezug auf Anonymität und Transaktionsgeschwindigkeit.
  • Herausforderungen für das Crowdfunding: Kryptowährungen bieten neue Wege des Crowdfundings, allerdings wird deren Erfolg durch die volatile Natur des Marktes und die fehlende Akzeptanz beeinträchtigt.

Diese Aspekte zeigen, dass trotz der Fortschritte und dem Potenzial von digitalem Geld, entscheidende Schritte notwendig sind, um die Zukunftsfähigkeit und Akzeptanz zu sichern.


Häufig gestellte Fragen

In diesem Abschnitt werden häufig gestellte Fragen bezüglich der Unterschiede zwischen Token und Coins beantwortet. Es wird auf die spezifischen Eigenschaften, die rechtlichen Aspekte und die unabhängigen Werteingrenzungen eingegangen, um ein besseres Verständnis der Thematik zu fördern.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Token und Coins?

Coins sind digitale Währungen, die ihre eigene Blockchain besitzen, während Token auf bestehenden Blockchains aufbauen und in der Regel als Mittel für spezifische Anwendungen und Projekte genutzt werden.

Sind alle Kryptowährungen automatisch Coins, oder gibt es Unterschiede?

Nicht alle Kryptowährungen sind Coins. Viele existieren als Token, die auf einer anderen Kryptowährungs-Blockchain operieren und spezielle Funktionen oder Rechte innerhalb bestimmter Projekte repräsentieren.

Können Token einen eigenständigen Wert besitzen, oder sind sie immer von Coins abhängig?

Token können einen eigenständigen Wert besitzen, der durch ihre Nutzungsmöglichkeiten, das zugrundeliegende Projekt oder ihre Knappheit bestimmt wird, auch wenn sie technisch von der Blockchain eines Coins abhängig sind.

Was definiert einen Coin im Kontext von Kryptowährungen?

Ein Coin ist definiert durch die Verwendung einer eigenen Blockchain und dient hauptsächlich als Geld oder Wertaufbewahrungsmittel.

Inwiefern unterscheiden sich Tokens von Coins in Bezug auf ihre Funktionalität und Einsatzgebiete?

Tokens sind oft multifunktional und können Rechte wie Eigentum, eine Stimme in Abstimmungen oder Zugang zu bestimmten Funktionen eines Projekts repräsentieren, während Coins meist als Zahlungsmittel dienen.

Gibt es rechtliche Unterschiede zwischen der Handhabung von Tokens und Coins?

Ja, es gibt rechtliche Unterschiede, die von der jeweiligen Jurisdiktion abhängen. Tokens können als Wertpapiere eingestuft werden, was zu strengeren Regulierungen führt, während Coins in vielen Fällen als Währung oder digitales Geld behandelt werden.


Fazit

Tokens und Coins sind beides digitale Vermögenswerte, jedoch mit unterschiedlichen Eigenschaften und Verwendungszwecken. Coins sind eigenständige Kryptowährungen mit eigener Blockchain, wie Bitcoin oder Ethereum. Sie funktionieren ähnlich wie traditionelles Geld und dienen vor allem als Tauschmittel, Wertaufbewahrung oder Recheneinheit.

Im Gegensatz dazu sind Tokens auf bestehenden Blockchains aufgesetzt und erfüllen spezielle Zwecke innerhalb von Projekten, wie etwa die Repräsentation von Vermögenswerten oder das Stimmen in Governance-Systemen. Tokens existieren in verschiedenen Formen, einschließlich Utility-Tokens, die Benutzerzugang zu einer Dienstleistung ermöglichen, oder Security-Tokens, die Investitionsanteile repräsentieren können.

Coins Tokens
Blockchain Eigene Auf anderer Blockchain
Zweck Währung, Wertübertragung Zugang, Repräsentation von Vermögenswerten, Stimmrechte
Beispiele Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) Uniswap (UNI), Chainlink (LINK)

Investoren und Nutzer sollten die Unterschiede zwischen Tokens und Coins verstehen, um fundierte Entscheidungen im Krypto-Raum zu treffen. Jeder Typ von digitalem Vermögenswert hat seine eigenen Merkmale und Risiken, und die Kenntnis dieser kann dazu beitragen, die Potenziale und Herausforderungen des Kryptomarktes besser zu navigieren.

Die besten Krypto-Börsen

Krypto sicher aufbewahren

Weitere Artikel aus dem Magazin

Jetzt mehr über Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherium oder Cardano erfahren

bitcoin
bitcoin

Bitcoin (BTC)

Preis
$ 69,878.72

Bitcoin kaufen

Bitcoin ist eine virtuelle Währungen, die für seinen dezentralen Charakter bekannt ist und auf dem Kryptomarkt gehandelt werden. Ursprünglich im Januar 2009 geschaffen, nutzt Bitcoin die Blockchain, um die Sicherheit beim versenden und die Inflationsresitenz der Währung zu gewährleisten. Bitcoin ist die erste und größte Kryptowährung und legte zu Anfang den Grundstein für den Erfolg digitaler Währungen.

ethereum
ethereum

Ethereum (ETH)

Preis
$ 3,935.47

Etherium kaufen

Ethereum ist eine Blockchain-Plattform, die mit einer eigenen digitalen Kryptowährung ausgestattet ist, die als Ether oder ETH bekannt ist. Dabei handelt es sich um ein dezentrales öffentliches Hauptbuch, das zur Aufzeichnung und Überprüfung von Transaktionen verwendet wird. Die Kryptowährung Ethereum hat den zweitgrößten Marktwert direkt nach Bitcoin. Mit seiner Second-Layer Technologie bietet Ethereum die Basis für sogenannte DApps.

cardano
cardano

Cardano (ADA)

Preis
$ 0.487359

Cardano kaufen

Cardano ist die neueste Innovation in der Kryptowährung, die die dezentrale PoS- oder Proof-of-Stake-Technologie nutzt und damit eine weitaus bessere Alternative als das bestehende PoW- oder Proof-of-Work-Netzwerk darstellt. Darüber hinaus ist Cardano mit einer eigenen Kryptowährung namens ADA ausgestattet, die 2017 nach dem Start von Cardano im Jahr 2015 eingeführt wurde. Als Hauptkonkurrent von ETH lassen sich ebenfalls auf Basis von Cardano DApps erstellen.

Menü
bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 69,878.72
ethereum
Ethereum (ETH) $ 3,935.47
tether
Tether (USDT) $ 0.999402
bnb
BNB (BNB) $ 611.79
solana
Solana (SOL) $ 175.58
staked-ether
Lido Staked Ether (STETH) $ 3,934.89
usd-coin
USDC (USDC) $ 1.00
xrp
XRP (XRP) $ 0.529717
dogecoin
Dogecoin (DOGE) $ 0.167912
the-open-network
Toncoin (TON) $ 6.44
cardano
Cardano (ADA) $ 0.487359
avalanche-2
Avalanche (AVAX) $ 40.27
shiba-inu
Shiba Inu (SHIB) $ 0.000026
wrapped-bitcoin
Wrapped Bitcoin (WBTC) $ 70,055.77
tron
TRON (TRX) $ 0.117736
polkadot
Polkadot (DOT) $ 7.52
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) $ 508.19
chainlink
Chainlink (LINK) $ 16.76
near
NEAR Protocol (NEAR) $ 7.92
uniswap
Uniswap (UNI) $ 9.76
matic-network
Polygon (MATIC) $ 0.756248
litecoin
Litecoin (LTC) $ 87.09
fetch-ai
Fetch.ai (FET) $ 2.45
pepe
Pepe (PEPE) $ 0.000014
internet-computer
Internet Computer (ICP) $ 12.68
leo-token
LEO Token (LEO) $ 5.98
dai
Dai (DAI) $ 0.999017
ethereum-classic
Ethereum Classic (ETC) $ 34.03
wrapped-eeth
Wrapped eETH (WEETH) $ 4,076.32
hedera-hashgraph
Hedera (HBAR) $ 0.114013
render-token
Render (RNDR) $ 10.41
aptos
Aptos (APT) $ 9.16
renzo-restaked-eth
Renzo Restaked ETH (EZETH) $ 3,858.68
immutable-x
Immutable (IMX) $ 2.58
mantle
Mantle (MNT) $ 1.06
filecoin
Filecoin (FIL) $ 6.19
crypto-com-chain
Cronos (CRO) $ 0.126093
cosmos
Cosmos Hub (ATOM) $ 8.61
first-digital-usd
First Digital USD (FDUSD) $ 1.00
kaspa
Kaspa (KAS) $ 0.141676
arbitrum
Arbitrum (ARB) $ 1.25
stellar
Stellar (XLM) $ 0.111279
bittensor
Bittensor (TAO) $ 472.81
the-graph
The Graph (GRT) $ 0.335349
optimism
Optimism (OP) $ 2.83
blockstack
Stacks (STX) $ 2.05
okb
OKB (OKB) $ 49.84
dogwifcoin
dogwifhat (WIF) $ 2.94
arweave
Arweave (AR) $ 42.78
maker
Maker (MKR) $ 2,962.20