Einführung in Krypto-Futures Handel: Ein Leitfaden für Anfänger

Krypto-Futures sind eine Art von Finanzderivaten, die es Anlegern ermöglichen, auf die zukünftige Preisentwicklung von Kryptowährungen zu spekulieren, ohne die zugrundeliegende Asset direkt besitzen zu müssen. Diese Verträge verpflichten die Parteien zum Kauf oder Verkauf eines Assets zu einem vordefinierten Preis zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft. Dies erlaubt es Tradern, von Preisbewegungen zu profitieren und ihr Portfolio gegen Volatilität abzusichern.

Ein Futures-Kontrakt im Bereich der Kryptowährungen ist ähnlich strukturiert wie herkömmliche Futures auf traditionelle Finanzmärkte. Dabei werden die Verträge oft auf spezialisierten Börsen gehandelt, welche die Integrität des Handels sicherstellen und Liquidität für die Marktteilnehmer bieten. Der Handel mit Krypto-Futures erfordert ein fundiertes Verständnis der zugrundeliegenden Märkte und Risiken, da die hohe Volatilität von Kryptowährungen zu signifikanten Gewinnen oder Verlusten führen kann.

Die Einführung in den Handel mit Krypto-Futures muss auch die verschiedenen Strategien einschließen, die Anleger verwenden können. Zu den häufigsten Ansätzen gehören Hedging, bei dem Risiken minimiert werden sollen, und Spekulation, um von Preisbewegungen zu profitieren. Der Markt für Krypto-Futures wächst stetig, da er Investoren neue Möglichkeiten bietet, sich in einem sich schnell entwickelnden Finanzökosystem zu engagieren.

  • Geringe Gebühren: ab 0,02%
  • Sehr guter Kundenservice
  • Große Vielfalt an Kryptowährungen

9.8


Grundlagen des Krypto-Futures-Handels

Im Krypto-Futures-Handel geht es darum, Verträge zu kaufen oder zu verkaufen, die den Kaufpreis eines digitalen Vermögenswerts für die Zukunft festlegen. Dies ermöglicht es Investoren, auf die Preisbewegungen von Kryptowährungen wie Bitcoin zu spekulieren oder sich gegen Risiken abzusichern.

Was sind Krypto-Futures?

Krypto-Futures sind verbindliche Verträge, die Händler zu einem festgelegten Preis und zu einem spezifischen zukünftigen Zeitpunkt zum Kauf oder Verkauf eines bestimmten Betrags einer Kryptowährung verpflichten. Diese Art des Handels findet an einer Börse statt, wo der Wert des Futures auf dem aktuellen Marktpreis, dem sogenannten Spot-Handel, des zugrundeliegenden Vermögenswerts basiert. Händler können mithilfe von Leverage größere Positionen als ihr tatsächlicher Kapitaleinsatz eröffnen.

  • Beispiel für einen Krypto-Futures-Kontrakt:
    • Kryptowährung: Bitcoin
    • Vermögenswert: 1 BTC
    • Futures-Kontrakt Preis: $40,000
    • Verfallsdatum: 30. Juni 2024
  • Vorteile:
    • Preissicherung
    • Spekulation auf Preisbewegungen
    • Zugang zu Hebelwirkung (Leverage)

Bedeutung von Long- und Short-Positionen

Long-Positionen werden eingenommen, wenn Händler erwarten, dass der Preis des zugrundeliegenden digitalen Assets steigen wird. Sie kaufen Futures-Kontrakte in der Hoffnung, diese später zu einem höheren Preis verkaufen zu können. Short-Positionen hingegen werden von Händlern eröffnet, die eine Preisabnahme vermuten. Sie verkaufen Krypto-Futures, um sie in Zukunft zu einem niedrigeren Preis zurückzukaufen und Gewinne durch die Preisdifferenz zu realisieren.

  • Einsatz von Long-Positionen:
    • Optimistische Markterwartung
    • Vermögenwert Steigerungsstrategie
  • Einsatz von Short-Positionen:
    • Pessimistische Markteinschätzung
    • Absicherungsstrategie gegen Marktvolatilität

Dieser Handel mit Krypto-Futures erlaubt es Anlegern, sowohl von aufsteigenden als auch von fallenden Marktentwicklungen zu profitieren und bietet Werkzeuge zum Management finanzieller Risiken.


Handelsplattformen und Austausch

Für den Handel mit Krypto-Futures sind zuverlässige Handelsplattformen entscheidend. Sie bieten eine Schnittstelle zum Kauf und Verkauf von Krypto-Derivaten und ermöglichen den Zugang zu Marktdaten und Handelswerkzeugen.

Binance und CME

Binance ist eine der führenden Handelsplattformen für Krypto-Futures und bietet eine breite Palette an Derivaten. Nutzer schätzen die intuitive Oberfläche, die Verfügbarkeit diverser Handelspaare und den liquiden Markt. Zu den wichtigsten Merkmalen zählen:

  • Breite Auswahl an Futures-Kontrakten
  • Benutzerfreundliche Plattform
  • Hohe Liquidität

Die Chicago Mercantile Exchange (CME) hingegen ist eine regulierte Handelsplattform, die sich an institutionelle Anleger richtet. CME bietet Bitcoin-Futures und -Optionen an und ist bekannt für:

  • Regulierte Handelsumgebung
  • Institutional-Grade Infrastruktur
  • Zugang für institutionelle Händler

Weitere relevante Plattformen

Es gibt eine Vielzahl anderer Handelsplattformen, die sich im Bereich der Krypto-Futures etabliert haben. Hier sind einige davon aufgelistet:

  • OKEx: Bietet eine Vielfalt an Derivaten, darunter auch Perpetual Swaps.
  • Bybit: Bekannt für benutzerfreundliches Design und eine transparente Preisgestaltung.
  • BitMEX: Eine der ersten Plattformen, die sich auf Krypto-Derivate spezialisiert hat.
  • Phemex: Bietet neben Spotmärkten auch Krypto-Derivate und zielt auf eine hohe Benutzerfreundlichkeit ab.

Diese Plattformen unterscheiden sich in ihren Kernfunktionen, Gebührenstrukturen, Sicherheitsmaßnahmen und in der Tiefe des Marktes, was für Händler von Bedeutung ist.


Risikomanagement und Hebelwirkung

Im Handel mit Krypto-Futures ist es entscheidend, die Hebelwirkung klug einzusetzen und ein effektives Risikomanagement zu betreiben. Sie beeinflussen sowohl die potenziellen Gewinne als auch die Risiken.

Verwendung von Hebeln

Hebel erlauben Tradern, eine größere Position im Markt einzunehmen, als es ihr eigenes Kapital erlauben würde. Sie multiplizieren die möglichen Erträge und Verluste einer Handelsposition.

  • Initial Margin: Die initiale Margin ist der Betrag, den ein Trader als Sicherheit hinterlegen muss, um eine gehebelte Position zu eröffnen.
  • Maintenance Margin: Dies ist der Mindestbetrag, der aufrechterhalten werden muss, um die gehebelte Position offen zu halten.

Wenn die Wartungsmarge nicht aufrechterhalten bleibt, kann es zu einem Margin Call kommen, bei dem der Trader aufgefordert wird, zusätzliches Kapital nachzuschießen.

Risiken und Risikomanagement

Ein effektives Risikomanagement verhindert übermäßige Verluste und hilft, das Trading-Konto langfristig zu schützen.

  • Risiken: Der Einsatz von Hebeln erhöht die Sensitivität einer Position gegenüber Marktvolatilität. Kleinere Preisbewegungen können zu großen Gewinnen oder Verlusten führen.
  • Risikomanagement: Strategien, die angewendet werden, um das Risiko zu steuern, beinhalten das Setzen von Stop-Loss-Orders und das kontinuierliche Überwachen der Margin-Anforderungen.

Volatilität kann sowohl eine Quelle von Profiten als auch von Risiken sein; Trader sollten dies bei der Festlegung ihrer Hebelwirkung und ihrer Risikomanagementstrategie berücksichtigen.


Vertragsarten und Ihre Rolle

Im Krypto-Futures Handel spielen zwei Hauptvertragsarten eine entscheidende Rolle: Ewige Kontrakte und Standard-Futures-Kontrakte. Sie definieren die Bedingungen und Mechanismen, wie Trader Positionen im Markt halten und verwalten.

Ewige Kontrakte

Ewige Kontrakte, auch als Perpetual Contracts bekannt, sind eine Art Futures-Kontrakt ohne Ablaufdatum und Settlement Date. Sie ahmen den Spotmarktpreis durch einen Funding-Mechanismus nach, der periodische Zahlungen zwischen Käufern und Verkäufern regelt. Hervorzuheben ist:

  • Perpetual Swaps bieten eine hohe Flexibilität, da Trader Positionen unbegrenzt halten können, solange sie genügend Margin aufrechterhalten.
  • Die Preisgestaltung basiert auf dem Underlying Asset, wobei der Futurpreis durch einen täglichen oder stündlichen Austausch zwischen den Kontraktparteien der Marktrate angepasst wird.

Standard-Futures-Kontrakte

Standard-Futures-Kontrakte sind durch ein Ablaufdatum und ein Settlement Date charakterisiert. Sie haben feste Bedingungen, unter denen der Kauf oder Verkauf eines Basiswerts zu einem vorab festgelegten Preis an einem bestimmten Datum erfolgt. Wesentliche Punkte sind:

  • Diese Kontrakte werden entweder physisch oder cash-settled: Beim physischen Settlement findet eine tatsächliche Lieferung des Assets statt, während bei einem Cash-Settlement die Differenz zwischen dem vereinbarten Preis und dem Marktpreis beim Verfall in bar ausgeglichen wird.
  • Sie ermöglichen es den Händlern, sich zu hedge oder auf zukünftige Preisänderungen zu spekulieren, indem sie die erwartete zukünftige Wertschätzung oder Abschreibung eines Assets abbilden.

Handelsstrategien für Krypto-Futures

Bei der Auswahl von Handelsstrategien für Krypto-Futures konzentrieren sich Investoren auf die Absicherung ihres Portfolios und die Spekulation auf Preisbewegungen, um Performance zu optimieren. Arbitrage und technische Analyse werden ebenso angewandt, um von Marktineffizienzen und Handelsvolumen zu profitieren.

Hedging und Spekulation

Hedging bezieht sich auf Strategien, mit denen Investoren ihr Portfolio gegen Preisfluktuationen absichern. Dabei verwenden sie Krypto-Futures, um das Risiko von negativen Preisbewegungen zu minimieren. Hierbei ist es entscheidend, die Hedging-Position so zu wählen, dass sie dem Risikoprofil des Portfolios entspricht. Ein Beispiel:

  • Long Hedging: Ein Investor hält eine Krypto-Position und geht eine Long-Position im Futures-Markt ein, um sich gegen einen Preisanstieg zu schützen.

Spekulation hingegen zielt darauf ab, von erwarteten Preisbewegungen zu profitieren. Spekulanten nutzen ihre Marktkenntnisse und nehmen Long- oder Short-Positionen ein, um von steigenden oder fallenden Preisen zu profitieren. Dabei ist das Handelsvolumen und die Liquidität des Marktes essenziell, um Positionen effizient ein- und aussteigen zu können.

Arbitrage und technische Analyse

Arbitrage ist eine Strategie, bei der Preisunterschiede zwischen verschiedenen Märkten oder Produkten ausgenutzt werden. Im Kontext von Krypto-Futures könnten Trader beispielsweise Preisdiskrepanzen zwischen Spot- und Futures-Märkten identifizieren und gleichzeitig kaufen und verkaufen, um risikolose Gewinne zu erzielen. Wesentlich für die Arbitrage ist hohe Marktliquidität, um rasch reagieren zu können.

Bei der technischen Analyse verwenden Händler historische Preisdaten und Handelsvolumen, um Muster und Trends zu identifizieren, die Hinweise auf zukünftige Preisbewegungen geben. Verschiedene Indikatoren und Chartmuster werden genutzt, um Kauf- oder Verkaufssignale zu bestimmen. Diese Methode erfordert eine gründliche Analyse von Preischarts und ist besonders bei Händlern beliebt, die auf kurzfristige Preisfluktuationen spekulieren.


Liquiditäts- und Preisvolatilität

Die Volatilität der Preise und die damit verbundene Liquidität sind entscheidende Aspekte beim Handel mit Krypto-Futures. Sie beeinflussen das Trading-Volumen und die Fähigkeit der Marktteilnehmer, Positionen zu öffnen und zu schließen.

Einfluss auf Krypto-Futures

Die Volatilität bezeichnet die Schwankungsbreite der Preise von Kryptowährungen innerhalb kurzer Zeiträume. Sie kann die Marktliquidität in zweierlei Hinsicht beeinflussen:

  1. Hohe Volatilität: Kann zu gesteigerten Handelsvolumina führen, da Trader die Preisschwankungen für Gewinne nutzen möchten. Allerdings kann es in extrem volatilen Märkten auch zu einer Abnahme der Liquidität kommen, falls Marktteilnehmer unsicher sind und sich vom Handel zurückziehen.
    • Erhöhte Trading-Aktivität: Marktakteure könnten durch starke Preisbewegungen angetrieben werden, häufiger zu handeln.
    • Mögliche Marktmanipulationen: Geringe Liquidität in Verbindung mit hoher Volatilität kann das Risiko von Marktmanipulationen erhöhen, wenn bereits kleine Orders große Preisbewegungen auslösen können.
  2. Niedrige Volatilität: Führt in der Regel zu einer stabilen Liquidität, was das Risiko von Preissprüngen vermindert und es erleichtert, Positionen mit minimaler Marktbewegung zu managen.
    • Vorhersehbarere Preisentwicklung: Die Teilnehmer können wahrscheinlicher Preisbewegungen besser einschätzen, was das Risiko reduziert.
    • Weniger Handelsanreize: Gleichzeitig könnte es zu einem Rückgang des Handelsvolumens kommen, da es weniger Chancen für Arbitrage und Spekulation gibt.

In volatilen Märkten sind Preisbewegungen unvorhersehbar und können rasch erfolgen. Dies führt oft zu einem erhöhten Handelsvolumen, da Trader versuchen, aus den schnellen Preisänderungen Kapital zu schlagen. Liquide Märkte ermöglichen es ihnen, Positionen effizient zu eröffnen und zu schließen. Allerdings kann extreme Volatilität auch zu einer Verringerung der Liquidität führen, wenn sich Händler aufgrund der Risiken zurückhalten und weniger Kapital im Umlauf ist.


Finanzinstrumente und rechtlicher Rahmen

Beim Handel mit Krypto-Futures sind die Kenntnis und das Verständnis der zugrunde liegenden Finanzinstrumente sowie der rechtliche Rahmen entscheidend. Diese beiden Aspekte bilden die Grundlage für einen effektiven und regulierungskonformen Handel.

Vertragliche Vereinbarungen und Regulation

Ein Futures-Kontrakt ist eine bindende Vereinbarung, die den Kauf oder Verkauf einer bestimmten Kryptowährung zu einem vorher festgelegten Preis und zu einem späteren Zeitpunkt festlegt. Bei einem Krypto-Futures-Kontrakt handelt es sich spezifisch um einen Futures-Kontrakt, der als Basiswert eine Kryptowährung hat. Diese Kontrakte werden in der Regel an Börsen gehandelt, die bei der zuständigen Behörde registriert sind.

Die Regulation solcher Kontrakte erfolgt über verschiedene Rechtsrahmen, die je nach Jurisdiktion variieren können. In Deutschland müssen die Anbieter von Krypto-Futures beispielsweise bestimmte rechtliche Anforderungen erfüllen und sind durch das Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Die Abrechnung der Futures findet bei Fälligkeit statt, wobei je nach Vertrag entweder physische Lieferung der Währung oder ein Barausgleich vorgesehen ist.

Finanzberater, die in den Handel mit Krypto-Futures involviert sind, müssen stets über die relevanten rechtlichen Vereinbarungen aufgeklärt sein und ihre Mandanten über die Risiken und rechtlichen Implikationen aufklären. Das Verständnis der vertraglichen Bedingungen und der geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen ist für alle Marktteilnehmer unerlässlich, um ein konformes Handeln zu gewährleisten.


Fortgeschrittene Trading Tools

Fortgeschrittene Trading Tools bieten erfahrenen Händlern komplexe Mechanismen zur Optimierung ihrer Handelsstrategien und zur Analyse von Krypto Futures Märkten. Diese Instrumente erlauben es ihnen, die Volatilität von digitalen Währungen effektiv zu navigieren und die Hebelwirkung des notionalen Wertes zu nutzen.

Automatisierte Handelssysteme

Automatisierte Handelssysteme, auch bekannt als Trading Bots, führen vordefinierte Strategien aus und reagieren dynamisch auf Marktveränderungen. Sie sind in der Lage, die Finanzierungssatz-Mechanismen (Funding Rate Mechanism) zu überwachen und zu interpretieren, was für Krypto-Futures von entscheidender Bedeutung ist. Hier sind spezifische Tools und ihre Funktionen:

  • Trendfolge-Bots: Sie erkennen Trendmuster und platzieren entsprechend Trades.
  • Arbitrage-Bots: Nutzen Preisunterschiede auf verschiedenen Börsen aus.
  • Mean-Reversion-Bots: Wetten auf die Rückkehr zu einem durchschnittlichen Preiswert.

Entscheidungsfindungstools

Entscheidungsfindungstools assistieren Händler bei der Analyse und Prognose von Märkten durch die Bereitstellung von Echtzeitdaten und historischen Trends. Diese Tools verwenden oft komplizierte Algorithmen, um Marktbewegungen zu simulieren und die Auswirkungen von Änderungen im notionalen Wert auf Positionen zu berechnen. Einige Beispiele sind:

  • Risikoanalyse-Plattformen: Bieten eine detaillierte Übersicht über das Risikoprofil von Positionen, unter Einbeziehung aktueller Marktdaten und des notionalen Wertes.
  • Chartanalyse-Software: Ermöglicht tiefgehende technische Analysen mittels Zeichentools und Indikatoren.

Diese fortgeschrittenen Tools sind entscheidend für strategische Entscheidungen auf den schnelllebigen Krypto-Futures-Märkten und bieten Händlern einen bedeutenden Vorteil beim Risikomanagement und der Gewinnmaximierung.

  • Geringe Gebühren: ab 0,02%
  • Sehr guter Kundenservice
  • Große Vielfalt an Kryptowährungen

9.8


Häufig gestellte Fragen

Diese Sektion enthält wichtige Informationen zu den meistgestellten Fragen im Bereich des Krypto-Futures Handels.

Wie handelt man mit Bitcoin-Futures auf regulierten Plattformen?

Beim Handel mit Bitcoin-Futures auf regulierten Plattformen muss man zuerst ein Konto erstellen und dieses verifizieren. Nach der Einzahlung von Kapital kann man dann entsprechend der Plattformrichtlinien und der vorhandenen Marktinformationen Futures-Kontrakte kaufen oder verkaufen.

Wie werden Gewinne aus dem Handel mit Krypto-Futures in Deutschland versteuert?

Gewinne aus dem Handel mit Krypto-Futures werden in Deutschland als private Veräußerungsgeschäfte betrachtet. Es gilt ein Freibetrag von 600 Euro im Kalenderjahr; Gewinne darüber hinaus müssen mit dem individuellen Einkommensteuersatz versteuert werden.

Was sind die Unterschiede zwischen einem Bitcoin-Future-Kurs und dem aktuellen Bitcoin-Kurs?

Der Bitcoin-Future-Kurs spiegelt die Erwartungen des Marktes bezüglich des zukünftigen Preises von Bitcoin wider, während der aktuelle Bitcoin-Kurs den gegenwärtigen Handelswert darstellt. Der Futures-Kurs kann aufgrund spekulativer Erwartungen vom aktuellen Kurs abweichen.

Was muss man über das Chartanalyse von Bitcoin-Futures wissen?

Bei der Chartanalyse von Bitcoin-Futures untersuchen Händler historische Preisbewegungen und Muster, um zukünftige Kursentwicklungen vorherzusagen. Sie nutzen technische Indikatoren wie gleitende Durchschnitte und Unterstützungs- sowie Widerstandsniveaus.

Inwiefern beeinflussen Bitcoin Futures den Preis von Bitcoin?

Bitcoin Futures können den Preis von Bitcoin beeinflussen, indem sie erhöhte Liquidität und Handelsvolumen bieten, was zu einer effizienteren Preisfindung beiträgt. Durch die Hedging-Optionen für Miner und Institutionen können sie auch zur Reduzierung der Preisschwankungen beitragen.

Wie funktionieren Hebelwirkungen bei Krypto-Futures und was sind deren Risiken?

Hebelwirkungen bei Krypto-Futures ermöglichen es Händlern, größere Positionen mit einem Bruchteil der sonst nötigen Kapitalmenge einzugehen. Dies kann die Gewinne steigern, aber auch die Verluste vervielfachen, was zu einem vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen kann.

Die besten Krypto-Börsen

Krypto sicher aufbewahren

Weitere Artikel aus dem Magazin

Jetzt mehr über Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherium oder Cardano erfahren

bitcoin
bitcoin

Bitcoin (BTC)

Preis
$ 66,562.83

Bitcoin kaufen

Bitcoin ist eine virtuelle Währungen, die für seinen dezentralen Charakter bekannt ist und auf dem Kryptomarkt gehandelt werden. Ursprünglich im Januar 2009 geschaffen, nutzt Bitcoin die Blockchain, um die Sicherheit beim versenden und die Inflationsresitenz der Währung zu gewährleisten. Bitcoin ist die erste und größte Kryptowährung und legte zu Anfang den Grundstein für den Erfolg digitaler Währungen.

ethereum
ethereum

Ethereum (ETH)

Preis
$ 3,593.68

Etherium kaufen

Ethereum ist eine Blockchain-Plattform, die mit einer eigenen digitalen Kryptowährung ausgestattet ist, die als Ether oder ETH bekannt ist. Dabei handelt es sich um ein dezentrales öffentliches Hauptbuch, das zur Aufzeichnung und Überprüfung von Transaktionen verwendet wird. Die Kryptowährung Ethereum hat den zweitgrößten Marktwert direkt nach Bitcoin. Mit seiner Second-Layer Technologie bietet Ethereum die Basis für sogenannte DApps.

cardano
cardano

Cardano (ADA)

Preis
$ 0.771799

Cardano kaufen

Cardano ist die neueste Innovation in der Kryptowährung, die die dezentrale PoS- oder Proof-of-Stake-Technologie nutzt und damit eine weitaus bessere Alternative als das bestehende PoW- oder Proof-of-Work-Netzwerk darstellt. Darüber hinaus ist Cardano mit einer eigenen Kryptowährung namens ADA ausgestattet, die 2017 nach dem Start von Cardano im Jahr 2015 eingeführt wurde. Als Hauptkonkurrent von ETH lassen sich ebenfalls auf Basis von Cardano DApps erstellen.

Menü
bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 66,562.83
ethereum
Ethereum (ETH) $ 3,593.68
tether
Tether (USDT) $ 1.00
bnb
BNB (BNB) $ 414.92
solana
Solana (SOL) $ 130.10
xrp
XRP (XRP) $ 0.64887
staked-ether
Lido Staked Ether (STETH) $ 3,587.11
usd-coin
USDC (USDC) $ 1.00
cardano
Cardano (ADA) $ 0.771799
dogecoin
Dogecoin (DOGE) $ 0.174174
shiba-inu
Shiba Inu (SHIB) $ 0.000033
avalanche-2
Avalanche (AVAX) $ 42.19
polkadot
Polkadot (DOT) $ 9.84
tron
TRON (TRX) $ 0.140098
chainlink
Chainlink (LINK) $ 20.25
matic-network
Polygon (MATIC) $ 1.14
wrapped-bitcoin
Wrapped Bitcoin (WBTC) $ 66,619.85
the-open-network
Toncoin (TON) $ 2.71
uniswap
Uniswap (UNI) $ 12.26
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) $ 446.68
litecoin
Litecoin (LTC) $ 88.80
internet-computer
Internet Computer (ICP) $ 13.02
filecoin
Filecoin (FIL) $ 9.94
dai
Dai (DAI) $ 1.00
ethereum-classic
Ethereum Classic (ETC) $ 35.12
cosmos
Cosmos Hub (ATOM) $ 12.32
leo-token
LEO Token (LEO) $ 4.85
near
NEAR Protocol (NEAR) $ 4.30
aptos
Aptos (APT) $ 12.00
immutable-x
Immutable (IMX) $ 3.14
blockstack
Stacks (STX) $ 2.98
stellar
Stellar (XLM) $ 0.146801
bittensor
Bittensor (TAO) $ 637.44
hedera-hashgraph
Hedera (HBAR) $ 0.116816
optimism
Optimism (OP) $ 3.86
crypto-com-chain
Cronos (CRO) $ 0.140826
kaspa
Kaspa (KAS) $ 0.159853
vechain
VeChain (VET) $ 0.049066
injective-protocol
Injective (INJ) $ 39.67
okb
OKB (OKB) $ 56.57
first-digital-usd
First Digital USD (FDUSD) $ 0.99954
pepe
Pepe (PEPE) $ 0.000007
mantle
Mantle (MNT) $ 0.904092
the-graph
The Graph (GRT) $ 0.308966
lido-dao
Lido DAO (LDO) $ 3.25
render-token
Render (RNDR) $ 7.37
bonk
Bonk (BONK) $ 0.000041
monero
Monero (XMR) $ 148.86
celestia
Celestia (TIA) $ 15.58
arbitrum
Arbitrum (ARB) $ 1.97