Bitcoin Dominanz erklärt: Einfluss und Bedeutung für den Kryptomarkt

Bitcoin Dominanz ist ein Begriff, der das Verhältnis der Marktkapitalisierung von Bitcoin im Vergleich zu der Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen beschreibt. Dieses Maß spiegelt die relative Stärke und den Einfluss von Bitcoin auf den Kryptomärkten wider. Während die Popularität anderer Kryptowährungen, wie Ether, Ripple oder Litecoin, zunimmt, bleibt Bitcoin die Leitwährung mit der größten Marktkapitalisierung in der Welt der digitalen Währungen.

Die Dominanz von Bitcoin als führende Kryptowährung hat sich seit dessen Einführung im Jahr 2009 beständig gehalten. Trotz der Volatilität des Marktes und der Fluktuationen im Preis von Bitcoin, bleibt es oft der bevorzugte Einstiegspunkt für Investoren im Krypto-Bereich. Die Dominanz in Zahlen ausgedrückt bietet Individuen und institutionellen Anlegern einen Anhaltspunkt für die Marktstimmung und das Vertrauen in Bitcoin im Vergleich zu anderen Coins.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Bitcoin Dominanz nicht statisch ist, sondern sich dynamisch mit Marktveränderungen entwickelt. Umwälzungen im Markt, regulatorische Entwicklungen oder technologische Fortschritte können die Dominanz beeinflussen. Dies äußert sich in Verschiebungen des Anlegerinteresses, was wiederum zur Neuverteilung von Marktanteilen zwischen Bitcoin und anderen Kryptowährungen führt.

Bafin regulierte Krypto Börse für deutsche Anleger

  • Keine Mindesteinlage
  • EU-Regulierter Broker
  • Hohe Sicherheitsstandards

9.6


Die Grundlagen der Bitcoin Dominanz

Die Bitcoin Dominanz ist ein Indikator für den Stellenwert von Bitcoin im Vergleich zu anderen Kryptowährungen im Gesamtmarkt. Sie gibt Aufschluss darüber, wie sehr Bitcoin den Markt beherrscht.

Was ist Bitcoin Dominanz?

Bitcoin Dominanz ist der Prozentsatz, der den Anteil des Bitcoin-Marktkapitals in Bezug auf die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen widerspiegelt. Ist der Wert hoch, dominiert Bitcoin den Markt; andere Coins haben in diesem Fall einen geringeren Einfluss auf die Marktdynamik. Die Bitcoin Dominanz zeigt an, wie das Anlegervertrauen in Bitcoin im Vergleich zu Altcoins (alle anderen Kryptowährungen außer Bitcoin) steht.

Berechnung der Bitcoin Dominanz

Um die Bitcoin Dominanz zu berechnen, wird die Marktkapitalisierung von Bitcoin durch die totale Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen geteilt und das Ergebnis wird mit 100 multipliziert, um es als Prozentsatz darzustellen.

Bitcoin Dominanz (%) = (Bitcoin Marktkapital / Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen) * 100

  • Bitcoin Marktkapital ist die Summe des Produkts aus dem aktuellen Preis von Bitcoin und der Anzahl der im Umlauf befindlichen Bitcoins.
  • Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen ist die Summe der Marktkapitalisierungen aller existierenden Coins.

Die Dominanz wird häufig in einem Dominanz-Chart visualisiert, welcher die Veränderungen im Lauf der Zeit darstellt. Dieser Chart ist ein nützliches Werkzeug zur Beobachtung von Markttrends und -verschiebungen zwischen Bitcoin und Altcoins.


Einflussfaktoren der Bitcoin Dominanz

Die Bitcoin Dominanz ist ein Maßstab, der den Marktanteil von Bitcoin im Vergleich zu anderen Kryptowährungen widerspiegelt. Verschiedene Faktoren beeinflussen diese Dominanz, insbesondere Marktzyklen und die Rolle von Altcoins.

Marktzyklen verstehen

Marktzyklen spielen eine entscheidende Rolle bei der Bestimmung der Bitcoin Dominanz. Während eines Bull Market tendiert der Bitcoin-Preis zum Anstieg, was häufig zu einem erhöhten Marktanteil führt. In einem Bullenmarkt streben Investoren oftmals nach der relativen “Sicherheit”, die Bitcoin als etablierteste Kryptowährung bietet.

Marktphase Auswirkung auf Bitcoin Dominanz
Bullenmarkt Oft Anstieg der Dominanz
Bärenmarkt Potenzielle Abnahme zugunsten von Altcoins

Im Gegensatz dazu kann in einem Bärenmarkt die Dominanz von Bitcoin abnehmen, wenn Investoren nach alternativen Anlagen suchen, um Verluste zu minimieren oder größere Gewinne zu erzielen. Allerdings kann Bitcoin in einem ausgedehnten Bärenmarkt seine Dominanz zurückgewinnen, da es als ‘sicherer Hafen’ innerhalb der Kryptoassetklasse angesehen wird.

Altcoins und ihre Rolle

Altcoins, also Kryptowährungen außer Bitcoin, beeinflussen ebenso die Bitcoin Dominanz. Wenn neue und innovative Altcoins in den Markt eintreten oder bestehende an Wert und Popularität gewinnen, kann die Dominanz von Bitcoin entsprechend schwanken.

  • Neue Altcoins können zu einer vorübergehenden Verringerung der Bitcoin Dominanz führen, wenn sie beträchtliches Interesse und Kapital anziehen.
  • In einem Altcoin Bärenmarkt können Investoren wiederum zu Bitcoin als vermeintlich stabilere Anlage zurückkehren, was dessen Dominanz verstärkt.

Die Dynamik des Gesamtmarktes, einschließlich der Kryptomarkt-Trends und der Marktphasen, muss betrachtet werden, um die Verschiebungen in der Dominanz von Bitcoin genau zu verstehen. Die Entwicklungen rund um Altcoins, seien es technologische Fortschritte oder Veränderungen in der Marktakzeptanz, haben einen unmittelbaren Einfluss auf die Verteilung des Marktanteils und die damit verbundene Dominanz.


Bitcoin vs. Altcoins

Bitcoin, die erste und bekannteste Kryptowährung, hat eine dominante Marktstellung, aber die Welt der Altcoins, angeführt von Ethereum, bleibt nicht zurück. Altcoins bieten unterschiedliche Technologien und Anwendungsfälle, wodurch sie sich auf dem Krypto-Markt behaupten können.

Ethereum als Konkurrent

Ethereum ist der stärkste Konkurrent von Bitcoin und unterscheidet sich durch seine Smart-Contract-Funktionalität, die es ermöglicht, dezentrale Anwendungen (DApps) zu erstellen. Die Marktkapitalisierung von Ethereum nimmt einen bedeutenden Anteil des Krypto-Marktanteils ein. Dies spiegelt dessen wachsenden Einfluss in der Branche und die Diversifizierung der Blockchain-Anwendungen wider.

  • Marktkapitalisierung (Stand 2024):
    • Bitcoin: $XXX Milliarden
    • Ethereum: $XXX Milliarden
  • Krypto-Marktanteil:
    • Bitcoin: XX%
    • Ethereum: XX%

Aufstieg neuer Coins

Neben Ethereum gibt es zahlreiche neue Coins, die versuchen, durch innovative Lösungen und Nischenangebote Marktanteile zu gewinnen. Diese Altcoins tragen zur Diversifikation und Expansion des Gesamtmarktes bei und sorgen für größere Dynamik in der Kryptowelt. Einige haben sich in spezifischen Sektoren wie Finanzen, Gesundheitswesen oder Logistik etabliert, während andere aufgrund ihrer technologischen Fortschritte Beachtung finden.

  • Beispiele neuer Coins:
    1. Coin A: Einsatz im Finanzsektor
    2. Coin B: Fokus auf Datenschutz
    3. Coin C: Anwendung in der Lieferkette

Eine Tabelle der Marktanteile könnte weiteren Aufschluss über den Stellenwert dieser neuen Herausforderer geben:

Kryptowährung Marktanteil (%)
Ethereum XX%
Coin A X%
Coin B X%
Coin C X%

Ethereum und die wachsende Vielfalt neuer Coins sind ein Beleg dafür, dass der Krypto-Markt weit über Bitcoin hinausgeht und die Investoren vielfältige Möglichkeiten zur Anlage und Beteiligung bietet.


Analyse der Dominanz Charts

Bei der Analyse von Bitcoin Dominanz Charts ist es essentiell, die gegenwärtigen Marktbedingungen und historischen Daten zu berücksichtigen. Diese Charts sind Werkzeuge, die Tradern und Investoren Einblick in die relative Stärke von Bitcoin gegenüber anderen Kryptowährungen geben.

Indikatoren und Trends

Analysten nutzen verschiedene Indikatoren, um Trends auf dem Bitcoin Dominanz Chart zu identifizieren. TradingView bietet beispielsweise eine breite Palette von Werkzeugen wie gleitende Durchschnitte, RSI (Relative Strength Index) und Fibonnaci Retracements. Diese helfen dabei, potenzielle Umkehrpunkte oder Fortsetzungen des Trends zu erkennen. Die Analyse der Daten kann aus mehreren Zeiträumen stammen, um ein genaues Bild der Dominanz zu erhalten.

  • Gleitende Durchschnitte: Diese zeigen, ob Bitcoin gegenüber anderen Kryptowährungen an Stärke gewinnt oder verliert.
  • RSI: Dieser Indikator hilft, überkaufte oder überverkaufte Zustände auf dem Markt zu ermitteln.
  • Volume: Hochvolumige Bewegungen können die Bedeutung eines Trends bestätigen.

Bitcoin Dominanz und Marktsentiment

Das Marktsentiment spielt eine bedeutende Rolle bei der Interpretation von Bitcoin Dominanz Charts. Plattformen wie CoinGecko bieten einen Überblick über das allgemeine Klima bezogen auf Bitcoin und andere Kryptowährungen.

  • Höhere Dominanz: Dies könnte darauf hinweisen, dass Investoren in unsicheren Marktphasen dazu tendieren, in Bitcoin zu fließen, als “sicheren Hafen”.
  • Niedrigere Dominanz: Sie kann ein Anzeichen dafür sein, dass Investoren ein größeres Risiko eingehen wollen und in alternative Kryptowährungen (Altcoins) investieren.

Die Dominanz selbst wird als Prozentsatz auf dem Bitcoin Dominanz Chart dargestellt. Sie reflektiert den Anteil von Bitcoin an der gesamten Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen. Trends und Veränderungen dieses Indikators können ein wichtiges Signal für die Anpassung von Investmentstrategien sein.


Praktische Bedeutung für Krypto-Trader

Bitcoin Dominanz ist ein wichtiger Indikator, der Krypto-Tradern Einblicke in Marktstimmungen und mögliche Handelsgelegenheiten bietet. Sie betrifft die Liquidität und kann das Risikomanagement wesentlich beeinflussen.

Handelsstrategien

Krypto-Trader nutzen die Bitcoin Dominanz, um ihre Handelsstrategien zu gestalten. Bei einer hohen Dominanz kann dies darauf hinweisen, dass Investoren zu Bitcoin als sicheren Hafen neigen, was häufig in Zeiten erhöhter Marktunsicherheit geschieht. Eine sinkende Dominanz deutet oft auf ein steigendes Interesse an Altcoins hin, was auf ein erhöhtes Risikoappetit unter den Tradern hinweisen kann und somit vielfältige Tradingmöglichkeiten in anderen Kryptowährungen eröffnet.

Beispiele für Handelsstrategien:

  • Bei hoher Bitcoin Dominanz:
    • Fokus auf Bitcoin-Handel wegen höherer Liquidität
    • Gegebenenfalls sichern von Positionen in Altcoins
  • Bei niedriger Bitcoin Dominanz:
    • Suche nach Trading Opportunities in Altcoins
    • Potenziell höhere Renditen durch diversifizierte Krypto-Portfolio

Risikomanagement

Das Verständnis der Bitcoin Dominanz ist entscheidend für das Risikomanagement. Trader beziehen den Fear and Greed Index sowie das Handelsvolumen in ihre Überlegungen mit ein, um das allgemeine Marktverhalten zu beurteilen. Ein steigendes Handelsvolumen in Verbindung mit einer abnehmenden Bitcoin Dominanz könnte auf ein wachsendes Vertrauen in den breiteren Kryptomarkt hinweisen, während umgekehrt ein Anstieg der Dominanz bei gleichzeitigem Anstieg des Fear and Greed Index Vorsicht signalisieren könnte.

Risikomanagement-Aspekte:

  • Liquidität: Direkter Einfluss auf die Fähigkeit, große Positionen zu handeln ohne den Markt zu sehr zu bewegen
  • Market Sentiment: Kann mithilfe des Fear and Greed Index beurteilt werden, um Risikostufen anzupassen
  • Trading Volume: Wichtiger Indikator für die Marktaktivität und die Stärke von Preistrends

Krypto-Trader sollten diese Faktoren kontinuierlich überwachen, um ihre Strategien anpassen zu können und das Verlustrisiko zu minimieren.


Die Rolle der Market Cap in der Dominanz

Die Market Cap eines Coins bestimmt maßgeblich seine Dominanz im Kryptomarkt. Sie spiegelt den Gesamtwert eines Kryptowährungsmarktes wider und ist ein Schlüsselindikator für die Bedeutung eines einzelnen Coins im Vergleich zum Gesamtmarkt.

Gesamtmarktkapitalisierung

Die Gesamtmarktkapitalisierung umfasst den Wert aller existierenden Coins und symbolisiert die Größe des gesamten Kryptomarktes. Sie wird errechnet, indem man den aktuellen Marktpreis eines jeden Coins mit der Gesamtzahl der im Umlauf befindlichen Coins multipliziert. Diese Kennzahl gibt Investoren einen Überblick darüber, wie viel Geld insgesamt in Kryptowährungen investiert wurde.

Berechnung der Market Cap von Altcoins

Altcoins, also alle Kryptowährungen außer Bitcoin, haben eigene Marktkapitalisierungen, die zur Berechnung ihrer Marktbedeutung herangezogen werden. Während der „Altcoin Season“, einer Phase, in der Altcoins im Vergleich zu Bitcoin an Wert gewinnen, kann die Marktkapitalisierung dieser Coins deutlich ansteigen. Man berechnet die Market Cap eines Altcoins, indem man den aktuellen Preis mit der Anzahl der im Umlauf befindlichen Einheiten multipliziert. Die Marktkapitalisierung ist entscheidend für die Einschätzung der Wachstumspotenziale und des Risikos von Altcoins.


Stablecoins und Bitcoin-Dominanz

Stablecoins haben eine wachsende Rolle im Kryptowährungsmarkt, vor allem in Bezug auf die Liquidität und Bitcoin-Dominanz.

Definition von Stablecoins

Stablecoins sind digitale Währungen, deren Wert an stabile Vermögenswerte wie den US-Dollar gekoppelt ist. Sie sollen als sicheres Medium dienen, das die Volatilität anderer Kryptowährungen wie Bitcoin reduziert. Die bekanntesten Beispiele für Stablecoins sind USDT (Tether) und USDC (USD Coin).

Einfluss von Stablecoins auf den Markt

Stablecoins beeinflussen den Kryptowährungsmarkt durch Bereitstellung von Marktliquidität. Da sie einen stabilen Wert haben, nutzen Händler sie als Zwischenwährung beim Handel mit volatileren Kryptowährungen, um schnelle Ein- und Ausstiege zu erleichtern. Auf diese Weise können Stablecoins helfen, die Bitcoin-Dominanz zu untermauern, indem sie als liquide Basis für Handelstransaktionen fungieren.


Finanzierung und Innovationen im Krypto-Bereich

Im Krypto-Bereich treiben Finanzierungsmodelle und neuartige Technologien wie Blockchain stetige Innovationen voran. Diese Dynamik wird besonders durch Initial Coin Offerings (ICO) und die Entwicklung von dezentralen Finanzdienstleistungen (DeFi) sowie nicht-fungiblen Tokens (NFTs) reflektiert.

ICO und Token

Bei einem Initial Coin Offering (ICO) handelt es sich um eine Finanzierungsmethode, die überwiegend von Startups im Bereich der Blockchain-Technologie genutzt wird. Ein ICO ermöglicht es Projekten, Kapital zu sammeln, indem digitale Token an Investoren ausgegeben werden. Diese Token repräsentieren oft entweder Anteile am Projekt oder Nutzungsrechte innerhalb des Ökosystems.

Beispiele für ICO-Projekte:

DeFi und NFTs

Dezentrale Finanzdienstleistungen (DeFi) stellen eine Innovation dar, die traditionelle Finanzsysteme durch die Nutzung der Blockchain-Technologie nachbildet und verbessert. DeFi-Anwendungen bieten Dienstleistungen wie Kredite, Börsengeschäfte und Versicherungen ohne zentrale Vermittlungsstellen an.

Nicht-fungible Tokens (NFTs) hingegen repräsentieren einzigartige digitale Vermögenswerte, die insbesondere im Kunst- und Sammlermarkt erhebliche Popularität gewonnen haben. Sie unterscheiden sich von herkömmlichen Tokens darin, dass jeder NFT einzigartig und nicht austauschbar ist, was ihm einen bestimmten Wert verleiht.

Wichtige Punkte im Überblick:

  • DeFi erlaubt transparente Finanztransaktionen ohne zentrale Autoritäten.
  • NFTs sind einzigartig und ermöglichen die Zuordnung digitaler Eigentumsrechte.

Relevante Plattformen im DeFi-Sektor:

  • Uniswap
  • MakerDAO
  • Compound

Jedes dieser innovativen Finanzierungs- und Technologieelemente trägt dazu bei, das Potenzial und die Reichweite der Kryptowährungen und der Blockchain zu erweitern. Sie machen den Bereich für Investoren attraktiv und fördern die Entwicklung neuer Anwendungen und Geschäftsmodelle.


Markteintritt und On-Ramping

Beim Einstieg in den Kryptomarkt spielen Fiat-zu-Krypto-Börsen eine zentrale Rolle, da sie als erste Anlaufstellen für den Kauf von Bitcoin und anderen Kryptowährungen mit traditionellen Währungen dienen. Diese Plattformen sind wesentlich für die On-Ramping-Prozesse und die Liquidität im Markt.

Fiat-zu-Krypto-Börsen

Sie sind die Brücken zwischen traditionellen Währungen und Kryptowährungen. Nutzer überweisen Fiatgeld, also herkömmliche Währungen wie Euro, Dollar oder Yen, auf diese Börsen, um es dort in digitale Währungen umzutauschen. Zu den Schlüsselaspekten solcher Börsen gehören:

  • Benutzerfreundlichkeit: Sie bieten eine einfache Schnittstelle für den Einstieg in die Kryptowelt.
  • Strenge Sicherheitsmaßnahmen: Um das Vertrauen der Anwender zu gewinnen und zu erhalten.
  • Liquidität: Sie müssen ausreichend Handelsvolumen bieten, damit Anleger ihre Währung schnell kaufen und verkaufen können.

Diese Börsen sind essenziell für den Geldfluss in den Kryptomarkt und beeinflussen damit die Bitcoin Dominanz direkt.

Integration neuer Investoren

Damit neue Investoren an den Kryptomärkten teilnehmen können, müssen sie den Prozess des On-Rampings durchlaufen. Wichtige Aspekte dabei sind:

  • Bildung: Neue Investoren benötigen Informationen darüber, wie sie Transaktionen durchführen und was beim Handel zu beachten ist.
  • Kundensupport: Support-Teams spielen eine wichtige Rolle, um Neulinge bei der Navigation auf der Plattform zu unterstützen.

Es ist von Bedeutung, dass der Prozess des On-Rampings reibungslos verläuft, da dies direkt die Bereitschaft neuer Marktteilnehmer beeinflusst, in den Markt einzutreten und Liquidität zu schaffen.


Bitcoin Dominanz und die Zukunft der Kryptowährungen

Bitcoin wurde als erste Kryptowährung von Satoshi Nakamoto eingeführt und hat seitdem die sogenannte Bitcoin Dominanz entwickelt, die einen maßgeblichen Einfluss auf den gesamten Krypto-Markt ausübt. Die Bitcoin Dominanz misst Bitcoins Marktanteil im Vergleich zu anderen Kryptowährungen und beeinflusst deren Preise und Markttrends.

Langzeitperspektiven

Die Langzeitperspektive deutet darauf hin, dass Bitcoin seine Führungsposition auf dem Markt beibehalten könnte, da es oft als “digitales Gold” und als Eintrittspunkt für neue Investoren in den Krypto-Markt angesehen wird. Historische Daten zeigen eine starke Korrelation zwischen der Bitcoin Dominanz und dem gesamten Markt:

  • BTC Preis Anstieg → Markt Dominanz Anstieg: Oft folgt der gesamte Krypto-Markt dem Preis von Bitcoin.
  • BTC Preis Abfall → Markt Dominanz Abnahme: In Abwärtsphasen neigen Altcoins dazu, an Boden zu gewinnen.

Die Tabelle unten stellt die Korrelation zwischen Bitcoin Preis und Bitcoin Dominanz dar:

BTC Preisentwicklung Bitcoin Dominanz
Anstieg Zunehmen
Abfall Abnehmen

Ein weiterer Aspekt der Langzeitperspektive ist der technologische Fortschritt und die zunehmende Akzeptanz von Kryptowährungen, die zu einer möglichen Veränderung der gegenwärtigen Dominanzstruktur führen könnten.

Potentielle Marktveränderungen

Potentielle Marktveränderungen könnten durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden:

  1. Innovationen bei Altcoins: Neue und fortschrittliche Technologien könnten dazu führen, dass andere Kryptowährungen an Bedeutung zunehmen.
  2. Regulatorische Entwicklungen: Gesetzliche Rahmenbedingungen können den Markt stark beeinflussen, indem sie entweder zur Adoption von Bitcoin beitragen oder Hindernisse schaffen.
  3. Wirtschaftliche Ereignisse: Globale finanzielle Unsicherheiten können die Zuflucht zu Bitcoin als sicheren Hafen verstärken oder schwächen.
  4. Netzwerk-Updates: Große Änderungen am Bitcoin-Netzwerk, wie das anstehende Taproot Update, könnten die Funktionalität verbessern und Auswirkungen auf die Preisentwicklung haben.

Jeder dieser Punkte kann die Balance zwischen Bitcoin und Altcoins verschieben und somit das zukünftige Gefüge der Krypto-Dominanz modellieren. Das Verständnis dieser Dynamik ist entscheidend um abzuschätzen, wie der Markt sich entwickeln könnte.


Häufig gestellte Fragen

Die Dominanz von Bitcoin ist ein wichtiger Indikator für seine Stellung im Kryptowährungsmarkt und bietet Einblicke in das Anlegerverhalten und Marktdynamiken.

Wie wird die Dominanz von Bitcoin auf dem Kryptowährungsmarkt gemessen?

Die Dominanz von Bitcoin wird bestimmt, indem sein Marktanteil anhand der Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen berechnet wird. Dies geschieht durch die Division der Marktkapitalisierung von Bitcoin durch die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen.

Inwiefern beeinflusst die Bitcoin Dominanz den Altcoin-Markt?

Eine hohe Bitcoin Dominanz deutet oft darauf hin, dass Investoren Bitcoin gegenüber Altcoins bevorzugen. Dies kann zu einem Rückgang der Investitionen in Altcoins führen und potenziell deren Preise beeinflussen.

Was bedeutet ein Anstieg der Bitcoin Dominanz für Anleger?

Ein Anstieg der Bitcoin Dominanz kann signalisieren, dass das Vertrauen der Anleger in Bitcoin steigt oder dass sie in Zeiten der Marktturbulenz sicherere Investitionen suchen. Dies kann Auswirkungen auf die Portfoliostrategie der Anleger haben.

Wie verhält sich die Bitcoin Dominanz im Verhältnis zu Krypto-Marktkapitalisierungen?

Die Bitcoin Dominanz gibt an, welchen prozentualen Anteil Bitcoin an der Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen hält. Änderungen in dieser Kennzahl reflektieren Verschiebungen in der Wertschätzung von Bitcoin im Vergleich zu anderen Kryptowährungen.

Können Veränderungen in der Bitcoin Dominanz als Indikator für Markttrends genutzt werden?

Ja, Veränderungen in der Bitcoin Dominanz können als Indikator für Markttrends dienen. Eine zunehmende Dominanz kann auf eine Präferenz für Bitcoin als “sicherer Hafen” hinweisen, während eine abnehmende Dominanz das wachsende Interesse an Altcoins anzeigen könnte.

Wie unterscheidet sich die Berechnung der Bitcoin Dominanz ohne Berücksichtigung von Stablecoins?

Wenn Stablecoins aus der Berechnung der Bitcoin Dominanz ausgeschlossen werden, erhält man ein Bild, das stärker auf die Spekulationsdynamik als auf Liquiditätsvorlieben fokussiert ist, da Stablecoins normalerweise weniger volatil sind und oft als Brückenwährungen dienen.


Fazit

Die Bitcoin Dominanz ist ein wichtiger Indikator im Kryptowährungsmarkt. Sie spiegelt den Marktanteil von Bitcoin im Vergleich zu anderen Kryptowährungen wider. Diese Metrik hilft Investoren dabei, das Verhältnis von Bitcoin zu alternativen Kryptowährungen (Altcoins) zu verstehen.

  • Marktstimmung: Eine hohe Bitcoin Dominanz signalisiert oft eine risikoaverse Stimmung, während eine niedrigere Dominanz auf ein steigendes Interesse an Altcoins hindeutet.
  • Diversifikation: Anleger nutzen diese Information, um ihre Portfolios zu diversifizieren und das Risiko zu verteilen.
Bitcoin Dominanz Marktinterpretation
Hoch Vertrauen in Bitcoin
Mittel Ausgewogenes Marktinteresse
Niedrig Interesse an Altcoins

Es ist wichtig, zusätzliche Faktoren zu berücksichtigen, die die Dominanz beeinflussen können, wie Marktnachrichten, technologische Fortschritte und regulatorische Entwicklungen. Die Dominanz ist eine dynamische Metrik, die sich mit dem Markt ändert. Investoren sollten sie regelmäßig prüfen, um ihre Anlagestrategie optimal anzupassen.

Die besten Krypto-Börsen

Krypto sicher aufbewahren

Weitere Artikel aus dem Magazin

Jetzt mehr über Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherium oder Cardano erfahren

bitcoin
bitcoin

Bitcoin (BTC)

Preis
$ 69,950.74

Bitcoin kaufen

Bitcoin ist eine virtuelle Währungen, die für seinen dezentralen Charakter bekannt ist und auf dem Kryptomarkt gehandelt werden. Ursprünglich im Januar 2009 geschaffen, nutzt Bitcoin die Blockchain, um die Sicherheit beim versenden und die Inflationsresitenz der Währung zu gewährleisten. Bitcoin ist die erste und größte Kryptowährung und legte zu Anfang den Grundstein für den Erfolg digitaler Währungen.

ethereum
ethereum

Ethereum (ETH)

Preis
$ 3,920.17

Etherium kaufen

Ethereum ist eine Blockchain-Plattform, die mit einer eigenen digitalen Kryptowährung ausgestattet ist, die als Ether oder ETH bekannt ist. Dabei handelt es sich um ein dezentrales öffentliches Hauptbuch, das zur Aufzeichnung und Überprüfung von Transaktionen verwendet wird. Die Kryptowährung Ethereum hat den zweitgrößten Marktwert direkt nach Bitcoin. Mit seiner Second-Layer Technologie bietet Ethereum die Basis für sogenannte DApps.

cardano
cardano

Cardano (ADA)

Preis
$ 0.483856

Cardano kaufen

Cardano ist die neueste Innovation in der Kryptowährung, die die dezentrale PoS- oder Proof-of-Stake-Technologie nutzt und damit eine weitaus bessere Alternative als das bestehende PoW- oder Proof-of-Work-Netzwerk darstellt. Darüber hinaus ist Cardano mit einer eigenen Kryptowährung namens ADA ausgestattet, die 2017 nach dem Start von Cardano im Jahr 2015 eingeführt wurde. Als Hauptkonkurrent von ETH lassen sich ebenfalls auf Basis von Cardano DApps erstellen.

Menü
bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 69,950.74
ethereum
Ethereum (ETH) $ 3,920.17
tether
Tether (USDT) $ 1.00
bnb
BNB (BNB) $ 611.48
solana
Solana (SOL) $ 176.36
staked-ether
Lido Staked Ether (STETH) $ 3,926.41
usd-coin
USDC (USDC) $ 1.00
xrp
XRP (XRP) $ 0.528456
dogecoin
Dogecoin (DOGE) $ 0.168701
the-open-network
Toncoin (TON) $ 6.48
cardano
Cardano (ADA) $ 0.483856
avalanche-2
Avalanche (AVAX) $ 40.16
shiba-inu
Shiba Inu (SHIB) $ 0.000026
wrapped-bitcoin
Wrapped Bitcoin (WBTC) $ 70,053.77
tron
TRON (TRX) $ 0.117823
polkadot
Polkadot (DOT) $ 7.50
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) $ 507.92
chainlink
Chainlink (LINK) $ 16.68
near
NEAR Protocol (NEAR) $ 7.96
uniswap
Uniswap (UNI) $ 9.70
matic-network
Polygon (MATIC) $ 0.745661
litecoin
Litecoin (LTC) $ 87.15
fetch-ai
Fetch.ai (FET) $ 2.48
pepe
Pepe (PEPE) $ 0.000014
internet-computer
Internet Computer (ICP) $ 12.65
leo-token
LEO Token (LEO) $ 5.98
dai
Dai (DAI) $ 1.00
ethereum-classic
Ethereum Classic (ETC) $ 33.07
wrapped-eeth
Wrapped eETH (WEETH) $ 4,058.33
render-token
Render (RNDR) $ 10.56
hedera-hashgraph
Hedera (HBAR) $ 0.113919
aptos
Aptos (APT) $ 9.11
renzo-restaked-eth
Renzo Restaked ETH (EZETH) $ 3,841.82
immutable-x
Immutable (IMX) $ 2.58
mantle
Mantle (MNT) $ 1.06
filecoin
Filecoin (FIL) $ 6.18
crypto-com-chain
Cronos (CRO) $ 0.126318
kaspa
Kaspa (KAS) $ 0.141496
cosmos
Cosmos Hub (ATOM) $ 8.58
first-digital-usd
First Digital USD (FDUSD) $ 1.01
bittensor
Bittensor (TAO) $ 479.06
arbitrum
Arbitrum (ARB) $ 1.23
the-graph
The Graph (GRT) $ 0.337124
stellar
Stellar (XLM) $ 0.111014
blockstack
Stacks (STX) $ 2.08
optimism
Optimism (OP) $ 2.80
okb
OKB (OKB) $ 49.86
dogwifcoin
dogwifhat (WIF) $ 2.98
arweave
Arweave (AR) $ 43.30
maker
Maker (MKR) $ 2,950.37