Bitcoin (BTC) Sparplan: Lohnt sich die Investition?

Bitcoin ist eine digitale Währung, die seit ihrer Einführung im Jahr 2009 immer beliebter geworden ist. Immer mehr Menschen investieren in Bitcoin, um von den Vorteilen dieser Kryptowährung zu profitieren. Ein Bitcoin-Sparplan kann eine Möglichkeit sein, um regelmäßig in Bitcoin zu investieren und so langfristig von dessen Wertsteigerung zu profitieren.

Ein Bitcoin-Sparplan ist ein Investment-Plan, bei dem regelmäßig Geld in Bitcoin investiert wird. Der Betrag kann monatlich oder auch wöchentlich eingezahlt werden. Ein solcher Sparplan kann eine gute Möglichkeit sein, um in Bitcoin zu investieren, da man so das Risiko von Kursschwankungen minimieren kann. Allerdings sollte man sich vorher gut informieren, ob sich ein Bitcoin-Sparplan für einen selbst lohnt und wie man diesen am besten umsetzt.

Es gibt verschiedene Anbieter von Bitcoin-Sparplänen, die unterschiedliche Gebühren und Konditionen haben. Ein Vergleich der Anbieter kann sich lohnen, um den besten Sparplan zu finden. Zudem sollte man sich über die Risiken von Bitcoin-Investments im Klaren sein und nur so viel Geld investieren, wie man auch bereit ist zu verlieren.


Was ist ein Bitcoin-Sparplan?

Ein Bitcoin-Sparplan ist eine Möglichkeit, regelmäßig in Bitcoin zu investieren, indem man automatisch einen festen Betrag in bestimmten Intervallen kauft. Der Sparplan kann monatlich, wöchentlich oder sogar täglich ausgeführt werden.

Ein Bitcoin-Sparplan ist eine gute Möglichkeit für Anleger, die langfristig in Bitcoin investieren möchten, aber nicht über ausreichend Kapital verfügen, um auf einmal größere Mengen zu kaufen. Durch den automatischen Kauf von kleineren Mengen können Anleger den Kaufpreis über einen längeren Zeitraum hinweg durchschnittlich senken.

Ein weiterer Vorteil eines Bitcoin-Sparplans ist, dass Anleger nicht ständig den Markt beobachten müssen, um den besten Zeitpunkt für den Kauf von Bitcoin zu finden. Stattdessen wird der Kauf automatisch zu einem festgelegten Zeitpunkt ausgeführt, unabhängig davon, ob der Preis von Bitcoin gestiegen oder gefallen ist.


Wie funktioniert ein Bitcoin-Sparplan?

Ein Bitcoin-Sparplan ist eine Möglichkeit, regelmäßig in Bitcoin zu investieren, ohne dass der Anleger jedes Mal manuell handeln muss. Der Sparplan wird automatisch ausgeführt, was eine bequeme und stressfreie Möglichkeit für Anleger darstellt, ihr Portfolio aufzubauen.

Um einen Bitcoin-Sparplan zu erstellen, benötigt der Anleger eine Bitcoin-Wallet und einen Broker, der den automatischen Handel unterstützt. Bitpanda ist ein Beispiel für einen Broker, der Bitcoin-Sparpläne anbietet.

Sobald der Anleger ein Konto bei einem Broker eröffnet hat, kann er den Sparplan einrichten. Der Anleger gibt an, wie viel er regelmäßig investieren möchte, und der Broker kauft automatisch Bitcoin für ihn. Der Kauf erfolgt zu einem vorher festgelegten Zeitpunkt und Preis, um sicherzustellen, dass der Anleger zu einem durchschnittlichen Preis kauft (DCA).


Relai: Bitcoin Sparplan leicht gemacht: Gebühren, Auszahlung, Erklärung & Anleitung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Bitcoin Sparplan und DCA: Eine Strategie für Investoren

Die Investition in Bitcoin kann für viele Anleger eine attraktive Möglichkeit sein, um ihr Portfolio zu diversifizieren. Ein Bitcoin Sparplan mit der DCA-Strategie kann dabei helfen, die Volatilität des Kryptomarktes zu minimieren und langfristig Gewinne zu erzielen.

Vorteile der DCA-Strategie

Die DCA-Strategie, auch bekannt als Dollar-Cost-Averaging, ist eine Methode, bei der ein Anleger regelmäßig einen festen Betrag in ein Investmentprodukt investiert, unabhängig vom aktuellen Marktpreis. Dadurch kauft der Anleger bei niedrigen Preisen mehr Anteile und bei hohen Preisen weniger Anteile. Dies führt zu einem durchschnittlichen Kaufpreis, der oft günstiger ist als der Durchschnittspreis bei einem einmaligen Kauf.

Die DCA-Strategie bietet für Anleger einige Vorteile. Zum einen minimiert sie das Risiko von FOMO, also der Angst, eine gute Investitionsmöglichkeit zu verpassen. Zum anderen ermöglicht sie eine bessere Planung des Budgets und verringert das Risiko von Verlusten durch eine hohe Investitionssumme zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Zudem bietet sie Flexibilität, da der Anleger die Sparrate jederzeit anpassen kann.


Vorteile und Nachteile des Bitcoin-Sparplans

Ein Bitcoin-Sparplan bietet einige Vorteile, aber auch Nachteile, die Anleger berücksichtigen sollten.

Vorteile

  • Risikostreuung: Ein Sparplan ermöglicht es Anlegern, regelmäßig in Bitcoin zu investieren und somit das Risiko zu minimieren, alles auf einmal zu investieren und von Kursschwankungen betroffen zu sein.
  • Flexibilität: Anleger können den Sparplan jederzeit anpassen oder beenden, je nach ihren Bedürfnissen und finanziellen Möglichkeiten.
  • Geringere Kosten: Im Vergleich zum Kauf von Bitcoin auf einmal können Anleger mit einem Sparplan langfristig gesehen Gebühren sparen.
  • Automatisierte Investitionen: Ein Sparplan kann automatisch ausgeführt werden, was Zeit und Aufwand spart.

Nachteile

  • Kursschwankungen: Bitcoin ist bekannt für seine Volatilität, was bedeutet, dass Anleger Verluste erleiden können, wenn der Kurs sinkt.
  • Keine Garantie auf Gewinne: Es gibt keine Garantie, dass Anleger mit einem Bitcoin-Sparplan Gewinne erzielen werden.
  • Gebühren: Einige Anbieter von Sparplänen erheben Gebühren, die die Rendite des Anlegers beeinträchtigen können.

Kosten und Gebühren bei einem Bitcoin-Sparplan

Ein Bitcoin-Sparplan kann eine attraktive Möglichkeit sein, um regelmäßig in die Kryptowährung zu investieren. Allerdings sollten Anleger die Kosten und Gebühren im Blick behalten, um nicht unnötig Geld zu verlieren.

Ein wichtiger Faktor sind die Gebühren des Brokers, über den der Sparplan abgeschlossen wird. Bitpanda ist beispielsweise ein beliebter Anbieter für Bitcoin-Sparpläne und erhebt eine monatliche Gebühr von 1,49%. Andere Broker können jedoch auch höhere oder niedrigere Gebühren verlangen, weshalb es sich lohnt, verschiedene Anbieter zu vergleichen.

Ein weiteres Kostenkriterium ist der Spread, also der Unterschied zwischen An- und Verkaufspreis. Auch hier gibt es Unterschiede zwischen den Anbietern, die sich auf die Rendite auswirken können. Ein niedriger Spread bedeutet, dass Anleger weniger Geld für den Kauf von Bitcoins ausgeben müssen.

Zusätzlich können auch Transaktionsgebühren anfallen, wenn Bitcoins vom Broker auf eine eigene Wallet übertragen werden. Auch hier sollten Anleger die Höhe der Gebühren im Auge behalten.

Insgesamt sollten Anleger bei einem Bitcoin-Sparplan darauf achten, dass die Kosten und Gebühren nicht zu hoch ausfallen, um die Rendite nicht zu schmälern. Ein Vergleich verschiedener Anbieter und eine genaue Prüfung der Konditionen können dabei helfen, den richtigen Sparplan zu finden.


Die besten Plattformen für einen Bitcoin-Sparplan

Wer in Bitcoin investieren möchte, kann dies auch in Form eines Sparplans tun. Dabei wird regelmäßig ein bestimmter Betrag in Bitcoin investiert, um langfristig von der Wertentwicklung zu profitieren. Doch welche Plattformen eignen sich am besten für einen Bitcoin-Sparplan?

eToro

Broker wie eToro bieten die Möglichkeit, in Bitcoin zu investieren und einen Sparplan einzurichten. Dabei kann man bequem per Lastschrift oder Kreditkarte Geld einzahlen und in Bitcoin umwandeln lassen. Die Plattform bietet auch eine App, um den Sparplan mobil zu verwalten.

  • Mindesteinlage: 50$
  • Anmeldebonus: kein Anmeldebonus
  • Max. Hebel: 1:30

9.7

Bitpanda

Bitpanda ist eine österreichische Handelsplattform, die den Kauf von Bitcoin und anderen Kryptowährungen ermöglicht. Auch hier kann man einen Sparplan einrichten und regelmäßig in Bitcoin investieren. Die Plattform ist benutzerfreundlich und bietet auch eine mobile App.

  • Keine Mindesteinlage
  • EU-Regulierter Broker
  • Hohe Sicherheitsstandards

9.6

Bison

Bison ist eine App der Börse Stuttgart, die den Kauf und Verkauf von Bitcoin und anderen Kryptowährungen ermöglicht. Auch hier kann man einen Sparplan einrichten und regelmäßig in Bitcoin investieren. Die App ist benutzerfreundlich und bietet auch eine Übersicht über die Kursentwicklung.

Relai

Relai ist eine Schweizer App, die den Kauf von Bitcoin per Banküberweisung ermöglicht. Auch hier kann man einen Sparplan einrichten und regelmäßig in Bitcoin investieren. Die App ist einfach zu bedienen und bietet auch eine Übersicht über die Kursentwicklung.

Insgesamt gibt es viele Plattformen, die einen Bitcoin-Sparplan anbieten. Die Wahl hängt von den persönlichen Präferenzen und Bedürfnissen ab. Wichtig ist, dass die Plattform sicher und benutzerfreundlich ist, um langfristig von der Wertentwicklung von Bitcoin zu profitieren.


Risiken und Chancen von Bitcoin-Sparplänen

Bitcoin-Sparpläne bieten Anlegern eine Möglichkeit, regelmäßig in die Kryptowährung zu investieren, ohne den Markt ständig beobachten zu müssen. Wie bei jeder Anlageform gibt es jedoch Risiken und Chancen, die Anleger berücksichtigen sollten.

Risiken

Eine der größten Risiken von Bitcoin-Sparplänen ist die Volatilität des Marktes. Bitcoin ist bekannt für seine Kursschwankungen, die innerhalb von Stunden oder Tagen erheblich sein können. Anleger sollten sich bewusst sein, dass sie möglicherweise Verluste erleiden, wenn der Markt plötzlich abfällt.

Ein weiteres Risiko ist die Sicherheit von Bitcoin-Börsen. Anleger sollten nur auf seriösen Börsen handeln und sich über Sicherheitsmaßnahmen wie Zwei-Faktor-Authentifizierung und Cold Storage informieren.

Chancen

Bitcoin hat in der Vergangenheit eine beeindruckende Rendite erzielt und könnte auch in Zukunft eine gute Investitionsmöglichkeit sein. Langfristig gesehen könnte Bitcoin aufgrund seiner begrenzten Menge und seiner zunehmenden Akzeptanz als Zahlungsmittel an Wert gewinnen.

Ein weiterer Vorteil von Bitcoin-Sparplänen ist die Diversifikation des Portfolios. Durch die Aufnahme von Bitcoin in ein Portfolio können Anleger ihr Risiko reduzieren und von den potenziellen Renditen profitieren.


Bitcoin-Sparplan im Vergleich zu anderen Anlageformen

Ein Bitcoin-Sparplan kann eine interessante Option für Anleger sein, die in die Kryptowährung investieren möchten. Doch wie schneidet ein solcher Sparplan im Vergleich zu anderen Anlageformen ab?

Aktien und ETFs

Aktien und ETFs (Exchange Traded Funds) sind beliebte Anlageformen für Anleger, die in den Aktienmarkt investieren möchten. Im Vergleich zu einem Bitcoin-Sparplan haben Aktien und ETFs den Vorteil, dass sie in der Regel eine höhere Rendite bieten. Allerdings ist das Risiko auch höher, da der Aktienmarkt volatiler ist als der Kryptomarkt.

Edelmetalle

Edelmetalle wie Gold und Silber sind eine traditionelle Anlageform, die als sicherer Hafen in unsicheren Zeiten gilt. Im Vergleich zu einem Bitcoin-Sparplan bieten Edelmetalle jedoch eine geringere Rendite. Zudem sind sie anfällig für Preismanipulationen und es besteht das Risiko, dass sie gestohlen werden.

Staatsanleihen und Investmentfonds

In Europa gibt es verschiedene Anlageformen, die für Anleger interessant sein können. Dazu gehören beispielsweise Staatsanleihen und Investmentfonds. Im Vergleich zu einem Bitcoin-Sparplan bieten diese Anlageformen jedoch in der Regel eine geringere Rendite. Zudem sind sie anfällig für politische Risiken und Währungsschwankungen.

Index

Ein Index ist eine Gruppe von Aktien oder anderen Vermögenswerten, die als Benchmark für die Performance eines bestimmten Marktes oder einer bestimmten Branche dienen. Im Vergleich zu einem Bitcoin-Sparplan bieten Indizes in der Regel eine höhere Rendite. Allerdings ist das Risiko auch höher, da Indizes in der Regel in den Aktienmarkt investieren.


Verschiedene Kryptowährungen für Sparpläne

Beim Aufbau eines Bitcoin Sparplans mit Hilfe von DCA (Dollar Cost Averaging) ist es wichtig, die richtige Kryptowährung auszuwählen. Es gibt viele verschiedene Kryptowährungen auf dem Markt, aber nicht alle sind für Sparpläne geeignet. In diesem Abschnitt werden einige beliebte Kryptowährungen vorgestellt, die für Sparpläne empfohlen werden.

Beliebte Kryptowährungen für Sparpläne

Bitcoin

Bitcoin ist die bekannteste und am weitesten verbreitete Kryptowährung. Es ist eine dezentrale Währung, die von keiner Regierung oder Bank kontrolliert wird. Bitcoin ist eine gute Wahl für einen Sparplan, da es eine der stabilsten Kryptowährungen ist und langfristig ein hohes Potenzial hat. Es gibt viele Börsen, auf denen man Bitcoin kaufen und verkaufen kann, wie zum Beispiel Kraken.

Ethereum

Ethereum ist die zweitgrößte Kryptowährung nach Bitcoin und hat ebenfalls ein hohes Potenzial für langfristige Investitionen. Ethereum ist eine Plattform für dezentrale Anwendungen und Smart Contracts. Es gibt viele verschiedene Coins und Token, die auf der Ethereum-Plattform basieren. Ethereum kann auf vielen Börsen wie Kraken, Binance Smart Chain (BSC) und Solana gekauft werden.

Dogecoin und Shiba Inu

Dogecoin und Shiba Inu sind zwei Kryptowährungen, die in letzter Zeit viel Aufmerksamkeit erhalten haben. Beide sind Meme-basierte Kryptowährungen und haben ein hohes Potenzial für kurzfristige Gewinne. Allerdings sind sie auch sehr volatil und können schnell an Wert verlieren. Es ist wichtig, vorsichtig zu sein und nicht zu viel Geld in diese Kryptowährungen zu investieren.


Häufig gestellte Fragen

Welche Anbieter bieten Bitcoin-Sparpläne an?

Einige deutsche Banken und Finanzdienstleister bieten mittlerweile Bitcoin-Sparpläne an. Dazu gehören beispielsweise die ING DiBa, die DKB, Scalable Capital und comdirect.

Ist ein Bitcoin-Sparplan eine sinnvolle Investition?

Die Antwort darauf hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der persönlichen Risikobereitschaft und dem langfristigen Anlagehorizont. Bitcoin ist eine sehr volatile Anlageklasse und kann hohe Gewinne, aber auch hohe Verluste mit sich bringen. Es empfiehlt sich daher, eine breit diversifizierte Anlagestrategie zu verfolgen und nur einen kleinen Teil des Vermögens in Bitcoin zu investieren.

Wie funktioniert ein Bitcoin-Sparplan bei der ING DiBa?

Die ING DiBa bietet einen Bitcoin-Sparplan an, bei dem der Kunde monatlich einen festen Betrag in Bitcoin investiert. Die Abwicklung erfolgt über die Börse Stuttgart und die Verwahrung der Bitcoins über die Fidor Bank. Die Gebühren betragen 1,75% pro Kauf- und Verkaufsvorgang.

Wie sieht ein Bitcoin-Sparplan bei der DKB aus?

Auch die DKB bietet einen Bitcoin-Sparplan an, bei dem der Kunde monatlich einen festen Betrag in Bitcoin investiert. Die Abwicklung erfolgt über die Börse Stuttgart und die Verwahrung der Bitcoins über die Fidor Bank. Die Gebühren betragen 1,50% pro Kauf- und Verkaufsvorgang.

Welche Steuern fallen bei einem Bitcoin-Sparplan an?

Bei einem Bitcoin-Sparplan fallen die gleichen Steuern an wie bei anderen Kapitalanlagen. Gewinne aus dem Verkauf von Bitcoins müssen in der Steuererklärung angegeben werden und können je nach Haltefrist mit einem unterschiedlichen Steuersatz belegt werden.

Wie vergleicht man Bitcoin-Sparpläne bei Scalable Capital und comdirect?

Um Bitcoin-Sparpläne bei verschiedenen Anbietern zu vergleichen, sollten Anleger auf die Gebühren, die Abwicklung über eine regulierte Börse und die Verwahrung der Bitcoins achten. Scalable Capital und comdirect bieten beide Bitcoin-Sparpläne an, die über die Börse Stuttgart abgewickelt werden. Die Verwahrung der Bitcoins erfolgt bei Scalable Capital über das Krypto-Start-up Bitwala und bei comdirect über die Fidor Bank. Die Gebühren bei Scalable Capital betragen 0,99% pro Kauf- und Verkaufsvorgang, bei comdirect sind es 1,50% pro Kauf- und Verkaufsvorgang.


Wie man einen Bitcoin-Sparplan einrichtet

Um einen Bitcoin-Sparplan einzurichten, muss man zuerst eine Plattform finden, die diese Option anbietet. Es gibt verschiedene Plattformen, die Bitcoin-Sparpläne anbieten, wie beispielsweise Bitpanda, Bison oder Coinbase.

Nach der Registrierung auf einer solchen Plattform muss man eine Zahlungsmethode wählen. Hierbei kann zwischen Kreditkarte, Sofortüberweisung oder anderen Optionen gewählt werden. Nach der Auswahl der Zahlungsmethode kann man den Sparplan einrichten.

Es gibt verschiedene Optionen, die bei der Einrichtung eines Bitcoin-Sparplans angepasst werden können. Zunächst muss das Kaufintervall festgelegt werden, also wie oft Bitcoin gekauft werden soll. Hierbei kann zwischen täglich, wöchentlich oder monatlich gewählt werden.

Des Weiteren kann man den Betrag festlegen, der bei jedem Kauf investiert werden soll. Hierbei ist es wichtig, dass man sich an seinen eigenen finanziellen Möglichkeiten orientiert und nicht mehr investiert, als man sich leisten kann.

Sobald der Bitcoin-Sparplan eingerichtet ist, wird automatisch zu den festgelegten Zeiten Bitcoin gekauft. Dies kann eine gute Möglichkeit sein, um langfristig in Bitcoin zu investieren und von möglichen Kurssteigerungen zu profitieren.


Schlussfolgerung

Insgesamt kann festgestellt werden, dass ein Bitcoin-Sparplan eine interessante Möglichkeit für Anleger sein kann, um langfristig Geld zu investieren. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass es sich bei Bitcoin um eine sehr volatile und riskante Anlageform handelt.

Ein Sparplan kann das Risiko zwar etwas minimieren, indem regelmäßig kleine Beträge investiert werden, jedoch sollten Anleger immer im Hinterkopf behalten, dass es auch zu Verlusten kommen kann.

Es ist wichtig, sich vor einer Investition in Bitcoin und einen Sparplan ausführlich über die Thematik zu informieren und sich bewusst zu machen, dass es sich um eine langfristige Anlage handelt.

Zudem sollte ein Bitcoin-Sparplan nicht als alleinige Anlageform betrachtet werden, sondern als Teil eines diversifizierten Portfolios.

Insgesamt kann ein Bitcoin-Sparplan für risikobereite Anleger eine interessante Option sein, um langfristig Geld zu investieren. Jedoch sollten Anleger sich bewusst sein, dass es sich um eine volatile Anlageform handelt und entsprechend vorsichtig agieren.

Die besten Krypto-Börsen

Krypto sicher aufbewahren

Weitere Artikel aus dem Magazin

Jetzt mehr über Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherium oder Cardano erfahren

bitcoin
bitcoin

Bitcoin (BTC)

Preis
$ 67,041.96

Bitcoin kaufen

Bitcoin ist eine virtuelle Währungen, die für seinen dezentralen Charakter bekannt ist und auf dem Kryptomarkt gehandelt werden. Ursprünglich im Januar 2009 geschaffen, nutzt Bitcoin die Blockchain, um die Sicherheit beim versenden und die Inflationsresitenz der Währung zu gewährleisten. Bitcoin ist die erste und größte Kryptowährung und legte zu Anfang den Grundstein für den Erfolg digitaler Währungen.

ethereum
ethereum

Ethereum (ETH)

Preis
$ 3,565.08

Etherium kaufen

Ethereum ist eine Blockchain-Plattform, die mit einer eigenen digitalen Kryptowährung ausgestattet ist, die als Ether oder ETH bekannt ist. Dabei handelt es sich um ein dezentrales öffentliches Hauptbuch, das zur Aufzeichnung und Überprüfung von Transaktionen verwendet wird. Die Kryptowährung Ethereum hat den zweitgrößten Marktwert direkt nach Bitcoin. Mit seiner Second-Layer Technologie bietet Ethereum die Basis für sogenannte DApps.

cardano
cardano

Cardano (ADA)

Preis
$ 0.78402

Cardano kaufen

Cardano ist die neueste Innovation in der Kryptowährung, die die dezentrale PoS- oder Proof-of-Stake-Technologie nutzt und damit eine weitaus bessere Alternative als das bestehende PoW- oder Proof-of-Work-Netzwerk darstellt. Darüber hinaus ist Cardano mit einer eigenen Kryptowährung namens ADA ausgestattet, die 2017 nach dem Start von Cardano im Jahr 2015 eingeführt wurde. Als Hauptkonkurrent von ETH lassen sich ebenfalls auf Basis von Cardano DApps erstellen.

Menü
bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 67,041.96
ethereum
Ethereum (ETH) $ 3,565.08
tether
Tether (USDT) $ 1.00
bnb
BNB (BNB) $ 419.21
solana
Solana (SOL) $ 129.71
xrp
XRP (XRP) $ 0.651895
staked-ether
Lido Staked Ether (STETH) $ 3,554.75
usd-coin
USDC (USDC) $ 1.00
cardano
Cardano (ADA) $ 0.78402
dogecoin
Dogecoin (DOGE) $ 0.180726
shiba-inu
Shiba Inu (SHIB) $ 0.000035
avalanche-2
Avalanche (AVAX) $ 42.73
polkadot
Polkadot (DOT) $ 9.99
tron
TRON (TRX) $ 0.140491
chainlink
Chainlink (LINK) $ 20.28
matic-network
Polygon (MATIC) $ 1.13
wrapped-bitcoin
Wrapped Bitcoin (WBTC) $ 66,861.91
the-open-network
Toncoin (TON) $ 2.73
uniswap
Uniswap (UNI) $ 12.44
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) $ 457.36
litecoin
Litecoin (LTC) $ 90.01
internet-computer
Internet Computer (ICP) $ 13.07
filecoin
Filecoin (FIL) $ 9.96
dai
Dai (DAI) $ 1.00
ethereum-classic
Ethereum Classic (ETC) $ 34.65
cosmos
Cosmos Hub (ATOM) $ 12.45
near
NEAR Protocol (NEAR) $ 4.35
leo-token
LEO Token (LEO) $ 4.82
immutable-x
Immutable (IMX) $ 3.18
aptos
Aptos (APT) $ 11.90
blockstack
Stacks (STX) $ 2.96
stellar
Stellar (XLM) $ 0.147697
bittensor
Bittensor (TAO) $ 635.11
hedera-hashgraph
Hedera (HBAR) $ 0.117009
optimism
Optimism (OP) $ 3.86
crypto-com-chain
Cronos (CRO) $ 0.142076
kaspa
Kaspa (KAS) $ 0.158937
vechain
VeChain (VET) $ 0.049478
injective-protocol
Injective (INJ) $ 39.19
okb
OKB (OKB) $ 56.77
pepe
Pepe (PEPE) $ 0.000008
first-digital-usd
First Digital USD (FDUSD) $ 1.00
bonk
Bonk (BONK) $ 0.000045
the-graph
The Graph (GRT) $ 0.307084
mantle
Mantle (MNT) $ 0.896333
lido-dao
Lido DAO (LDO) $ 3.24
render-token
Render (RNDR) $ 7.28
monero
Monero (XMR) $ 149.43
celestia
Celestia (TIA) $ 15.47
arbitrum
Arbitrum (ARB) $ 1.98