Kryptowährung kaufen für Anfänger – Anleitung & Ratgeber

Kryptowährung kaufen für Anfänger: Kryptowährungen haben in den letzten Jahren rasant an Popularität gewonnen. Dies liegt nicht nur an der potenziellen Rendite, die sie bieten, sondern auch an der revolutionären Technologie, die sie antreibt. Die dezentrale Natur der Blockchain-Technologie bietet eine Alternative zu traditionellen Finanzsystemen, insbesondere in Ländern mit instabilen Währungen. Zudem eröffnet die Krypto-Welt Möglichkeiten für Innovationen in Bereichen wie dezentralen Finanzen (DeFi) und Smart Contracts.

Die Geschichte der Kryptowährungen beginnt mit Bitcoin, der 2009 von einer unbekannten Person oder Gruppe namens Satoshi Nakamoto eingeführt wurde. Seitdem haben Tausende von Kryptowährungen den Markt betreten, wobei einige von ihnen, wie Ethereum und Ripple, beachtliche Marktkapitalisierungen erreicht haben. Die rasante Entwicklung hat zu einer tiefgreifenden Veränderung in der Finanzwelt geführt, mit immer mehr Menschen, die in Krypto investieren oder es nutzen. Im folgenden Artikel zeigen wir Ihnen wie man als Anfänger in Kryptowährungen investieren kann und warauf man zu achten hat!


Basics für Einsteiger: Was sind Kryptowährungen?

Kryptowährungen sind digitale oder virtuelle Währungen, die Kryptografie verwenden, um Transaktionen zu sichern. Sie sind in der Regel auf einer Technologie namens Blockchain basiert, einer dezentralen Technologie, die von mehreren Computern betrieben wird. Diese Technologie garantiert die Unveränderlichkeit von Transaktionen, was bedeutet, dass einmal eine Transaktion durchgeführt wurde, sie nicht rückgängig gemacht werden kann.

Während traditionelle Währungen von Regierungen oder Zentralbanken ausgegeben und reguliert werden, sind Kryptowährungen in der Regel dezentralisiert. Dies bedeutet, dass sie nicht an ein Land oder eine Institution gebunden sind. Dies bietet Vorteile wie erhöhte Privatsphäre und Reduzierung von Transaktionsgebühren.


Erste Schritte: Kryptowährung kaufen für Anfänger

Zuerst informieren – Wichtige Begriffe und ihre Bedeutungen

Der Einstieg in die Welt der Kryptowährungen kann anfangs überwältigend sein, insbesondere aufgrund der technischen Terminologie und Konzepte. Ein tieferes Verständnis dieser Begriffe ist jedoch unerlässlich, um fundierte Entscheidungen zu treffen und die Funktionsweise von Kryptowährungen zu verstehen.

  • Blockchain: Im Herzen vieler Kryptowährungen liegt die Blockchain-Technologie. Eine Blockchain ist im Wesentlichen ein digitales Register von Transaktionen, das auf einem Netzwerk von Computern verteilt ist. Jeder Block in dieser Kette enthält eine Anzahl von Transaktionen, und sobald ein Block abgeschlossen ist, wird er in die Kette eingefügt. Die dezentralisierte Natur der Blockchain macht sie sicher vor Manipulationen, da es extrem schwierig wäre, jede Kopie der Blockchain auf allen Computern gleichzeitig zu ändern.
  • Wallet: Ein Wallet, oft als digitale Brieftasche bezeichnet, ist ein Tool, mit dem Benutzer ihre Kryptowährungen speichern, empfangen und senden können. Es gibt verschiedene Arten von Wallets, von Online-Wallets, die von Drittanbietern gehostet werden, bis hin zu Hardware-Wallets, physischen Geräten, die eine höhere Sicherheit bieten.
  • Mining: Das Mining ist ein Prozess, bei dem Transaktionen verifiziert und zur Blockchain hinzugefügt werden. Miner verwenden leistungsstarke Computer, um komplexe mathematische Probleme zu lösen. Wenn sie erfolgreich sind, werden sie mit der jeweiligen Kryptowährung belohnt. Es ist jedoch zu beachten, dass das Mining viel Energie verbrauchen kann und nicht immer rentabel ist, insbesondere für Einzelpersonen.

Auswahl einer geeigneten Kryptowährung

Die Landschaft der Kryptowährungen ist riesig und ständig im Wandel. Während Bitcoin die erste und bekannteste Kryptowährung ist, gibt es viele andere sogenannte “Altcoins”, die unterschiedliche Anwendungsfälle und Technologien aufweisen.

Die Auswahl der richtigen Kryptowährung zum Investieren erfordert eine sorgfältige Überlegung und Recherche. Als Anfänger ist diese Auswahl nicht leicht.Es ist wichtig, die Technologie und die Vision hinter einer Kryptowährung zu verstehen. Hat es einen klaren Anwendungsfall? Wer sind die Entwickler und was ist ihre Vision? Wie wird die Kryptowährung verwendet und welche Probleme löst sie?

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Gemeinschaft hinter der Kryptowährung. Eine aktive und engagierte Gemeinschaft kann ein Zeichen für das Vertrauen in die Kryptowährung und ihre Zukunftsfähigkeit sein.

Tabelle: Top 10 Kryptowährungen, um als Anfänger Krypto zu kaufen

Kryptowährung Marktkapitalisierung Hauptfunktion Besonderheiten
Bitcoin (BTC) $ 1,197,676,911,266 Digitales Gold Erste Kryptowährung, breiteste Akzeptanz
Ethereum (ETH) $ 403,018,787,683 Smart Contracts Unterstützt dezentrale Apps (dApps)
Binance Coin (BNB) $ 87,667,094,655 Exchange Token Hauptwährung der Binance-Plattform
Cardano (ADA) $ 13,698,289,239 Smart Contracts Fokus auf Forschung und Peer-Review
Ripple (XRP) $ 26,431,329,233 Zahlungslösungen Schnelle und kostengünstige Transaktionen
Litecoin (LTC) $ 5,252,755,508 Transaktionswährung Schnellere Blockzeiten als Bitcoin
Polkadot (DOT) $ 7,910,051,509 Multi-Chain Framework Verbindet verschiedene Blockchains
Chainlink (LINK) $ 8,417,060,840 Dezentrale Oracles Brücke zwischen Blockchains und realen Daten
Stellar (XLM) $ 2,627,429,567 Grenzüberschreitende Zahlungen Fokus auf Banken und Institutionen
Uniswap (UNI) $ 7,053,960,185 Dezentrale Börse (DEX) Automatisches Market Making (AMM)

Anfängerfreundliche Krypto-Börsen, um Kryptowährungen zu kaufen als Anfänger

eToro

eToro wurde 2007 gegründet und hat sich seitdem zu einer der führenden Handelsplattformen weltweit entwickelt. Mit Millionen von Nutzern aus über 140 Ländern hat eToro die Landschaft des Online-Handels revolutioniert.

Die Plattform eToro zeichnet sich insbesondere durch ihre benutzerfreundliche Oberfläche aus, die auch für absolute Neulinge im Handel leicht verständlich ist. Sie bietet eine intuitive Benutzeroberfläche, die das Navigieren und Handeln einfach macht. Doch was eToro wirklich von vielen anderen Plattformen unterscheidet, ist das Konzept des “Social Trading”. Dies ermöglicht es den Nutzern, den Handelsaktivitäten erfahrener Investoren zu folgen und deren Strategien automatisch zu kopieren. Für Anfänger, die sich unsicher sind oder noch keine eigene Handelsstrategie entwickelt haben, bietet dies die Möglichkeit, von den Erfahrungen und Kenntnissen etablierter Händler zu profitieren.

Ein weiterer Vorteil von eToro ist das kostenlose Demokonto. Bevor man mit echtem Geld handelt, können Anfänger die Plattform erkunden und mit einem virtuellen Guthaben von $100.000 handeln. Dies bietet eine risikofreie Umgebung, um Handelsstrategien zu testen und sich mit der Plattform vertraut zu machen.

Zusätzlich zur Kryptowährung bietet eToro auch den Handel mit einer Vielzahl anderer Vermögenswerte an, darunter Aktien, Rohstoffe, Währungen und Indizes. Dies ermöglicht es den Nutzern, ein diversifiziertes Portfolio aufzubauen und verschiedene Anlageklassen zu erkunden.

  • Mindesteinlage: 50$
  • Anmeldebonus: kein Anmeldebonus
  • Max. Hebel: 1:30

9.7

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Anmeldung bei eToro:

  1. Besuch der Webseite: Gehen Sie zur offiziellen Webseite von eToro: eToro.com
  2. Anmelden: Klicken Sie auf den “Anmelden” oder “Registrieren” Button, meistens oben rechts auf der Webseite.
  3. Persönliche Daten eingeben: Ein Anmeldeformular wird angezeigt. Geben Sie die erforderlichen Informationen ein:
  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Passwort (Wählen Sie ein sicheres Passwort, das Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthält)
  1. Nutzungsbedingungen akzeptieren: Lesen Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie von eToro und setzen Sie ein Häkchen, um zu bestätigen, dass Sie ihnen zustimmen.
  2. Account erstellen: Klicken Sie auf den Button “Konto erstellen” oder ähnlich.
  3. Bestätigung: Überprüfen Sie Ihr E-Mail-Postfach. eToro sendet Ihnen normalerweise eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse. Klicken Sie auf den Bestätigungslink in dieser E-Mail.
  4. Profil vervollständigen: Nach der Bestätigung und beim ersten Login werden Sie aufgefordert, Ihr Profil zu vervollständigen. Hierbei werden detailliertere Informationen abgefragt, dies kann Informationen zu Ihrer Handelserfahrung, finanziellen Situation und Identitätsnachweise (wie Personalausweis oder Reisepass) beinhalten.
  5. Sicherheitsmaßnahmen: Stellen Sie sicher, dass Sie alle empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen, wie die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA), aktivieren, um Ihr Konto zusätzlich zu schützen.
  6. Einzahlung: Sobald Ihr Konto verifiziert ist, können Sie Geld auf Ihr eToro-Konto einzahlen. Klicken Sie auf den “Geld einzahlen” Button und folgen Sie den Anweisungen.

Bitpanda:

Bitpanda hat sich als eine der benutzerfreundlichsten Krypto-Börsen in Europa etabliert und bietet eine ideale Plattform für Anfänger, die in die Welt der Kryptowährungen eintauchen möchten.

Bitpanda zeichnet sich durch eine klare und intuitive Benutzeroberfläche aus, die es neuen Nutzern leicht macht, sich zurechtzufinden. Die Plattform führt Anfänger schrittweise durch den Kaufprozess und bietet eine nahtlose Benutzererfahrung, von der Registrierung bis zur ersten Transaktion.

Neben den bekanntesten Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Ripple bietet Bitpanda eine breite Palette von Altcoins und sogar Tokenized Assets wie Edelmetalle. Dies ermöglicht es Anfängern, ein diversifiziertes Portfolio aufzubauen und verschiedene Anlageklassen zu erkunden.

Bitpanda legt großen Wert auf Bildung und Aufklärung seiner Nutzer. Die Plattform bietet zahlreiche Lernmaterialien, einschließlich detaillierter Anleitungen, Erklärvideos und regelmäßige Webinare, die wichtige Konzepte und Strategien im Umgang mit Kryptowährungen vermitteln.

Als vollständig regulierte Plattform in Europa bietet Bitpanda Sicherheit und Vertrauen, zwei wesentliche Aspekte für Krypto-Neulinge. Die Börse hält sich an strenge EU-Vorschriften, was bedeutet, dass die Gelder und Daten der Nutzer sicher aufbewahrt werden.

Für Anfänger, die vielleicht noch nicht bereit sind, aktive Handelsentscheidungen zu treffen, bietet Bitpanda automatisierte Investitionsoptionen wie Sparpläne an. Diese ermöglichen es Nutzern, regelmäßig kleine Beträge in Kryptowährungen zu investieren, was das Risiko verteilt und den Einstieg erleichtert.

Bitpanda ist der reaktionsschnelle und hilfreiche Kundensupport. Neue Anwender können Fragen stellen und erhalten Unterstützung durch verschiedene Kanäle, was besonders wichtig ist, wenn man gerade erst beginnt und möglicherweise Unterstützung benötigt.

  • Keine Mindesteinlage
  • EU-Regulierter Broker
  • Hohe Sicherheitsstandards

9.6

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Anmeldung bei Bitvavo:

  1. Besuchen Sie die Website: Öffnen Sie Ihren Browser und gehen Sie zur Bitpanda-Homepage (bitpanda.com). Dort finden Sie einen „Jetzt registrieren“-Button, üblicherweise in der oberen rechten Ecke der Seite.
  2. Registrierung starten: Klicken Sie auf den „Jetzt registrieren“-Button. Sie werden aufgefordert, Ihre E-Mail-Adresse einzugeben. Geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf „Fortfahren“.
  3. Bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse: Bitpanda sendet Ihnen eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse. Öffnen Sie Ihre E-Mail und klicken Sie auf den Link in der E-Mail von Bitpanda. Dies verifiziert Ihre E-Mail-Adresse und leitet Sie zurück zur Bitpanda-Website.
  4. Persönliche Informationen eingeben: Nachdem Sie Ihre E-Mail-Adresse bestätigt haben, müssen Sie einige persönliche Informationen angeben, darunter Ihren Namen, Geburtsdatum und Ihre Adresse. Diese Informationen sind notwendig, um die gesetzlichen KYC (Know Your Customer) und AML (Anti-Money Laundering) Anforderungen zu erfüllen.
  5. Identitätsprüfung: Um Ihr Konto vollständig zu aktivieren und den Kauf von Kryptowährungen zu ermöglichen, müssen Sie Ihre Identität überprüfen. Dies erfolgt in der Regel über einen amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein). Folgen Sie den Anweisungen auf der Plattform, die Sie durch den Prozess der Hochladung Ihres Ausweises und gegebenenfalls durch ein Live-Identifikationsverfahren führen.
  6. Einzahlungsmethoden einrichten: Sobald Ihre Identität verifiziert ist, können Sie Einzahlungsmethoden hinzufügen, wie z.B. Banküberweisung, Kreditkarte, oder elektronische Geldbörsen. Wählen Sie die Methode aus, die Ihnen am besten passt, und folgen Sie den Anweisungen, um sie einzurichten.
  7. Erster Kauf von Kryptowährungen: Nachdem Ihr Konto eingerichtet und verifiziert wurde, können Sie Ihren ersten Kauf tätigen. Wählen Sie die Kryptowährung, die Sie kaufen möchten, geben Sie den Betrag ein, den Sie investieren möchten, und bestätigen Sie den Kauf. Bitpanda wird die Transaktion verarbeiten und die gekauften Coins werden Ihrem Konto gutgeschrieben.
  8. Sicherheitseinstellungen: Stellen Sie sicher, dass Ihr Konto sicher ist, indem Sie Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) aktivieren. Dies bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene, indem eine zweite Bestätigung Ihrer Identität erforderlich ist, bevor auf das Konto zugegriffen oder Transaktionen getätigt werden können.

Tipps zur Auswahl der richtigen Plattform

Die Krypto-Welt kann besonders für Neulinge überwältigend sein. Mit so vielen Plattformen zur Auswahl kann es schwierig sein, die richtige Entscheidung zu treffen. Hier sind einige Tipps, um Ihnen bei der Auswahl zu helfen:

  1. Gebührenstruktur: Untersuchen Sie die Gebührenstruktur der Plattform. Einige Plattformen bieten niedrigere Handelsgebühren, während andere vielleicht höhere Ein- oder Auszahlungsgebühren haben.
  2. Verfügbare Kryptowährungen: Je nach Ihrer Investitionsstrategie möchten Sie vielleicht in verschiedene Kryptowährungen investieren. Stellen Sie sicher, dass die Plattform die von Ihnen gewünschten Währungen unterstützt.
  3. Sicherheit: Überprüfen Sie, welche Sicherheitsmaßnahmen die Plattform bietet. Funktionen wie Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) und Cold Storage sind wesentlich.
  4. Kundensupport: Ein reaktionsschneller Kundensupport kann im Falle von Problemen oder Anfragen sehr nützlich sein. Überprüfen Sie die Bewertungen anderer Benutzer bezüglich des Kundenservices der Plattform.
  5. Benutzerfreundlichkeit: Besonders wenn Sie neu in der Krypto-Welt sind, möchten Sie eine Plattform, die einfach zu navigieren und zu verstehen ist.
  6. Zusätzliche Funktionen: Einige fortgeschrittene Trader suchen möglicherweise nach zusätzlichen Funktionen wie fortgeschrittenen Charting-Tools, API-Zugriff oder Futures-Handel.

Unterschied zwischen Direktkauf und CFD-Handel

Kryptowährungen haben die Finanzwelt in den letzten Jahren revolutioniert und bieten eine völlig neue Art der Investition. Wenn man in Kryptowährungen investieren möchte, gibt es verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun. Zwei der häufigsten Ansätze sind der Direktkauf von Kryptowährungen und der CFD-Handel. Beide haben ihre eigenen Vor- und Nachteile, und es ist wichtig, diese zu verstehen, bevor man eine Entscheidung trifft.

Direktkauf von Kryptowährungen

Beim Direktkauf erwirbt man tatsächlich die Kryptowährung selbst. Das bedeutet, dass man die Kontrolle über die digitalen Coins oder Tokens hat und sie nach Belieben senden, empfangen oder aufbewahren kann.

Vorteile des Direktkaufs:

  • Eigentum: Man besitzt die Kryptowährung tatsächlich und hat volle Kontrolle darüber. Dies gibt einem die Freiheit, sie zu senden, zu empfangen oder einfach als Investition zu halten.
  • Langfristige Investition: Viele Anleger betrachten Kryptowährungen als langfristige Investition und halten sie über Jahre hinweg, in der Hoffnung, dass ihr Wert steigen wird.
  • Keine Laufzeit: Es gibt keine Laufzeit oder Ablaufdatum, wie es bei einigen anderen Finanzinstrumenten der Fall ist. Man kann die Kryptowährung so lange halten, wie man möchte.

Nachteile des Direktkaufs:

  • Sicherheitsrisiken: Da man die Kryptowährung besitzt, ist man für deren Sicherheit verantwortlich. Dies bedeutet, dass man sicherstellen muss, dass sie in einem sicheren Wallet aufbewahrt wird, um Diebstahl oder Verlust zu vermeiden.
  • Liquidität: Manchmal kann es schwierig sein, eine Kryptowährung zu verkaufen, besonders wenn es sich um eine weniger bekannte oder weniger liquide Münze handelt.

CFD-Handel (Contract for Difference)

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente, die es Investoren ermöglichen, auf Preisbewegungen zu spekulieren, ohne die zugrunde liegende Kryptowährung tatsächlich zu besitzen.

Vorteile des CFD-Handels:

  • Leverage: Beim CFD-Handel kann man mit Leverage handeln, was bedeutet, dass man mit einem kleinen Kapitalbetrag eine viel größere Position eröffnen kann. Dies kann sowohl Gewinne als auch Verluste vervielfachen.
  • Kurzfristige Strategien: CFDs eignen sich besonders für kurzfristige Handelsstrategien, da sie es ermöglichen, schnell auf Marktveränderungen zu reagieren.
  • Keine Wallet erforderlich: Da man die Kryptowährung nicht tatsächlich besitzt, muss man sich keine Sorgen um die sichere Aufbewahrung machen.

Nachteile des CFD-Handels:

  • Komplexität: CFDs können kompliziert sein und erfordern ein gutes Verständnis der Märkte und des Handels.
  • Risiko von Verlusten: Der Einsatz von Leverage kann zu hohen Verlusten führen, insbesondere wenn der Markt gegen die Position des Traders geht.
  • Kosten: Der Handel mit CFDs kann mit Kosten verbunden sein, wie z. B. Finanzierungskosten, insbesondere wenn Positionen über Nacht gehalten werden.

Sowohl der Direktkauf von Kryptowährungen als auch der CFD-Handel haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Welche Methode für einen am besten geeignet ist, hängt von den individuellen Investitionszielen, der Risikobereitschaft und dem Wissensstand ab. Es ist wichtig, gründliche Recherchen durchzuführen und sich weiterzubilden, bevor man sich für eine Investitionsmethode entscheidet. Im Idealfall sollte man auch in Betracht ziehen, sich von einem Finanzberater beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass man die beste Entscheidung für die eigenen Umstände trifft.


Wie man sein Krypto-Portfolio sicher aufbewahrt

In der sich ständig verändernden Welt der Kryptowährungen ist Sicherheit ein zentrales Anliegen für alle, die in diesen Markt investieren. Während die Technologie hinter Kryptowährungen sicher ist, sind die Mechanismen zur Aufbewahrung und zum Zugriff auf diese Vermögenswerte oft anfällig für Angriffe und menschliche Fehler.

Die Aufbewahrung von Kryptowährungen ist nicht dasselbe wie die Aufbewahrung von Geld in einer traditionellen Bank, und es erfordert ein gewisses Maß an technischem Verständnis und Vorsicht. Hier sind einige erweiterte Ratschläge und Strategien, um sicherzustellen, dass Ihr Krypto-Portfolio sicher bleibt.

Verschiedene Arten von Krypto-Wallets und ihre Unterschiede

Die wachsende Popularität von Kryptowährungen hat zur Entwicklung einer Vielzahl von Speicherlösungen geführt, die als “Wallets” bezeichnet werden. Diese Wallets bieten verschiedene Sicherheitsstufen und Zugriffsmöglichkeiten. Ein tieferes Verständnis dieser Unterschiede kann Ihnen helfen, die richtige Wahl für Ihre Bedürfnisse zu treffen.

Hot Wallets:

  • Beschreibung: Wie der Name schon sagt, sind Hot Wallets ständig “online” und mit dem Internet verbunden. Dies macht sie leicht zugänglich und ideal für den täglichen Handel und Transaktionen.
  • Beispiele: Web-Wallets, Desktop-Wallets und mobile Wallets.
  • Vorteile: Schneller Zugriff, Benutzerfreundlichkeit und die Möglichkeit, Transaktionen in Echtzeit durchzuführen.
  • Nachteile: Da sie ständig mit dem Internet verbunden sind, sind sie anfälliger für Cyberangriffe, Phishing, Malware und Hacks.

Cold Wallets:

  • Beschreibung: Cold Wallets sind “offline”, was bedeutet, dass sie nicht ständig mit dem Internet verbunden sind. Dies macht sie zu einer der sichersten Optionen für die Aufbewahrung von Kryptowährungen.
  • Beispiele: Papierwallets und einige Hardware-Wallets, die vom Internet getrennt werden können.
  • Vorteile: Hohe Sicherheit, da sie von Online-Bedrohungen isoliert sind. Ideal für die langfristige Aufbewahrung großer Mengen von Kryptowährungen.
  • Nachteile: Weniger benutzerfreundlich als Hot Wallets. Transaktionen können mehr Zeit in Anspruch nehmen, da die Wallet für Transaktionen “online” gebracht werden muss.

 

Hardware-Wallets:

  • Beschreibung: Diese speziellen physischen Geräte sind dafür entwickelt worden, Kryptowährungsdaten sicher zu speichern. Sie halten private Schlüssel völlig isoliert vom Internet und anderen elektronischen Geräten.
  • Beispiele: Ledger Nano S, Trezor und KeepKey.
  • Vorteile: Kombiniert die Sicherheit eines Cold Wallets mit der Benutzerfreundlichkeit eines Hot Wallets. Ideal für mittel- bis langfristige Investoren und für diejenigen, die eine Balance zwischen Sicherheit und Zugänglichkeit suchen.
  • Nachteile: Kann kostenintensiv sein im Vergleich zu anderen Wallet-Optionen. Sie benötigen auch eine Software-Schnittstelle, um Transaktionen durchzuführen.

Aber welches Wallet sollte man als Anfänger benutzen?

Für Anfänger, die gerade erst in die Welt der Kryptowährungen eintauchen, ist die Wahl des richtigen Wallets entscheidend, um Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. In den meisten Fällen ist es empfehlenswert, mit einem Web-Wallet oder einem mobilen Wallet zu beginnen.

Diese Wallets sind oft benutzerfreundlich und bieten eine intuitive Oberfläche, was sie ideal für Neulinge macht. Viele dieser Wallets sind direkt mit Kryptowährungsbörsen verbunden, sodass der Kauf, Verkauf und Transfer von Kryptos einfach ist. Beispiele hierfür sind Coinbase und Binance, die sowohl Web- als auch mobile Wallet-Optionen bieten. Während diese Wallets bequem sind, ist es wichtig zu beachten, dass sie, da sie ständig online sind, anfälliger für potenzielle Hacks sind. Daher ist es entscheidend, starke Passwörter zu verwenden, die Mehrfaktorauthentifizierung zu aktivieren und nur kleine Mengen von Kryptos für den täglichen Gebrauch aufzubewahren.

Für größere Mengen oder langfristige Investitionen sollten Anfänger in Erwägung ziehen, in ein Hardware-Wallet zu investieren, da es zusätzliche Sicherheit bietet. Es ist jedoch wichtig, ständig zu lernen und sich mit den besten Sicherheitspraktiken vertraut zu machen, egal welches Wallet man wählt.

Mehrfaktorauthentifizierung (MFA) aktivieren

Viele Online-Wallets und Börsenplattformen bieten MFA an, eine zusätzliche Sicherheitsebene, bei der Sie mehr als einen Verifizierungsschritt durchführen müssen, um auf Ihr Konto zuzugreifen. Dies könnte eine Kombination aus etwas sein, das Sie wissen (Passwort), etwas, das Sie haben (ein Telefon oder ein Token-Generator) und etwas, das Sie sind (Fingerabdruck oder Gesichtserkennung).

Halten Sie Ihre Software aktuell

Egal, ob es sich um das Betriebssystem Ihres Computers, die Software Ihres Hardware-Wallets oder die Apps auf Ihrem Handy handelt, stellen Sie sicher, dass Sie immer die neuesten Sicherheitsupdates installiert haben. Hacker suchen ständig nach Sicherheitslücken in alter Software.

Verwenden Sie starke und einzigartige Passwörter

Es kann nicht genug betont werden, wie wichtig starke Passwörter sind. Vermeiden Sie die Verwendung leicht zu ratender Passwörter und verwenden Sie stattdessen eine Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Verwenden Sie für jedes Konto ein einzigartiges Passwort und ändern Sie es regelmäßig.

Vorsicht vor Phishing-Angriffen

Seien Sie immer skeptisch gegenüber E-Mails oder Nachrichten, die Sie auffordern, auf einen Link zu klicken und sich bei Ihrem Krypto-Konto anzumelden. Überprüfen Sie immer die URL, um sicherzustellen, dass Sie sich auf der echten Website und nicht auf einer gefälschten Version befinden.

Backups regelmäßig durchführen

Stellen Sie sicher, dass Sie regelmäßige Backups Ihrer Wallet-Daten durchführen, insbesondere wenn es sich um eine Desktop-Wallet handelt. Bewahren Sie Kopien an verschiedenen Orten auf, um das Risiko eines Totalverlusts durch Feuer, Wasserschäden oder andere Katastrophen zu minimieren.

Bildung ist der Schlüssel

Je mehr Sie über Kryptowährungen und die damit verbundenen Risiken wissen, desto besser können Sie sich schützen. Verbringen Sie Zeit damit, zu lernen und auf dem Laufenden zu bleiben, und seien Sie sich der neuesten Bedrohungen und Betrügereien bewusst.

Bewahren Sie Ihre Recovery-Phrasen sicher auf

Viele Wallets erzeugen eine Recovery-Phrase, die Sie nutzen können, um auf Ihre Mittel zuzugreifen, falls Sie Ihr Passwort vergessen oder Ihr Wallet verlieren. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Sie diese Phrase an einem sicheren Ort aufbewahren, da jeder, der darauf Zugriff hat, potenziell auf Ihre Kryptowährungen zugreifen kann.


Steuerliche Aspekte beim Handel mit Kryptowährungen

Der Handel mit Kryptowährungen bietet nicht nur Chancen auf potenzielle Gewinne, sondern bringt auch steuerliche Verantwortlichkeiten mit sich. Die steuerlichen Vorschriften für Kryptowährungen variieren von Land zu Land, aber es gibt einige allgemeine Richtlinien und Praktiken, die Anleger beachten sollten.

Grundlagen der Besteuerung von Krypto-Gewinnen

In den meisten Ländern werden Kryptowährungen als Vermögenswerte betrachtet. Das bedeutet, dass jeder Verkauf oder Tausch von Kryptowährungen, der zu einem Gewinn führt, steuerpflichtig sein kann. Dies betrifft nicht nur den Verkauf von Kryptowährungen gegen Fiat-Währungen, sondern auch den Tausch einer Kryptowährung gegen eine andere. Selbst das Verwenden von Kryptowährungen als Zahlungsmittel kann steuerliche Folgen haben, wenn der Wert der Kryptowährung seit dem Kauf gestiegen ist.

Tipps zur Dokumentation und Aufzeichnung von Transaktionen

Um den steuerlichen Verpflichtungen nachzukommen, ist eine akkurate und vollständige Dokumentation von Krypto-Transaktionen unerlässlich. Hier sind einige Tipps, um den Überblick zu behalten:

  1. Detaillierte Aufzeichnungen: Notieren Sie Datum, Zeit, Menge, Preis und den Gesamtbetrag jeder Transaktion. Wenn möglich, bewahren Sie auch Quittungen oder Bestätigungen auf.
  2. Bewahren Sie alte Wallets auf: Selbst wenn Sie eine Wallet nicht mehr verwenden, können die darin enthaltenen Transaktionsdaten für zukünftige Steuererklärungen relevant sein.
  3. Verwenden Sie spezialisierte Software: Es gibt mittlerweile viele Softwarelösungen und Plattformen, die speziell entwickelt wurden, um Kryptowährungstransaktionen für steuerliche Zwecke zu verfolgen und zu kategorisieren. Diese Tools können automatisch Transaktionen aus Börsen und Wallets importieren und helfen, Gewinne und Verluste zu berechnen.
  4. Berücksichtigen Sie Airdrops und Forks: Manchmal erhalten Krypto-Investoren zusätzliche Coins durch Airdrops oder Forks. Diese Ereignisse können steuerliche Folgen haben, je nachdem, wie sie in Ihrem Land behandelt werden.

Konsultieren Sie einen Fachmann

Da die steuerlichen Regelungen für Kryptowährungen komplex und in ständigem Wandel sein können, ist es ratsam, einen Steuerberater oder einen anderen Fachmann zu Rate zu ziehen, besonders wenn Sie in großem Umfang handeln oder mehrere Jahre in Kryptowährungen investiert sind. Ein Experte kann nicht nur dabei helfen, sicherzustellen, dass Sie alle steuerlichen Verpflichtungen erfüllen, sondern auch wertvolle Ratschläge geben, wie Sie Ihre Steuerlast minimieren können.


Häufige Fehler beim Handel mit Kryptowährungen und wie man sie vermeidet

Der Handel mit Kryptowährungen bietet eine aufregende Gelegenheit für Investoren. Die Volatilität und die neuen Technologien können jedoch zu Fehlentscheidungen führen. Hier sind einige der häufigsten Fehler, die von Krypto-Investoren gemacht werden, und Ratschläge, wie man sie vermeiden kann.

1. Überinvestition und fehlende Diversifikation

Es ist leicht, von den beeindruckenden Renditen, die einige Kryptowährungen erzielen, mitgerissen zu werden. Doch das Investieren von zu viel Geld in eine einzige Münze oder das Überschreiten Ihrer finanziellen Mittel kann riskant sein.

Lösung:

  • Diversifizieren Sie Ihr Portfolio: Statt alles auf eine Karte zu setzen, verteilen Sie Ihr Kapital auf verschiedene Kryptowährungen. Dies kann dazu beitragen, das Risiko zu verringern.
  • Setzen Sie ein Budget: Bestimmen Sie im Voraus, wie viel Sie investieren möchten, und halten Sie sich daran. Investieren Sie niemals Geld, das Sie für den täglichen Lebensunterhalt oder für Notfälle benötigen.

2. Emotionaler Handel und mangelnde Recherche

Der Kryptomarkt ist bekannt für seine schnellen Preisänderungen. Dies kann bei Investoren zu Panik oder übermäßigem Enthusiasmus führen, was oft zu impulsiven Entscheidungen führt.

Lösung:

  • Bilden Sie sich weiter: Nehmen Sie sich die Zeit, um über Kryptowährungen, ihre Technologien und den Markt zu lernen. Dies gibt Ihnen eine solidere Grundlage für Ihre Investitionsentscheidungen.
  • Halten Sie Emotionen in Schach: Stellen Sie Strategien und Pläne auf, bevor Sie investieren, und halten Sie sich daran. Dies hilft, impulsiven Entscheidungen entgegenzuwirken.

3. Unzureichende Sicherheitsmaßnahmen

Viele Neulinge unterschätzen die Bedeutung der Sicherheit beim Handel und Aufbewahren von Kryptowährungen. Dies kann zu Verlusten durch Hacks oder Diebstähle führen.

Lösung:

  • Verwenden Sie sichere Wallets: Investieren Sie in Hardware-Wallets oder andere sichere Aufbewahrungsmöglichkeiten.
  • Aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung: Dies bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene für Ihre Online-Konten.

4. Fehlinterpretation von Marktanalysen

Einige Investoren neigen dazu, Marktanalysen und -vorhersagen blind zu folgen, ohne ihre Gültigkeit oder Herkunft zu überprüfen.

Lösung:

  • Eigene Recherchen: Verlassen Sie sich nicht ausschließlich auf die Meinungen anderer. Überprüfen Sie Informationen aus mehreren Quellen und ziehen Sie eigene Schlussfolgerungen.
  • Bleiben Sie skeptisch: Seien Sie vorsichtig bei zu guten Prognosen oder Ratschlägen, die zu gut erscheinen, um wahr zu sein.

5. Vermeidung von Steuern und Gebühren

Einige Investoren übersehen oder ignorieren die steuerlichen Auswirkungen ihrer Krypto-Transaktionen oder sind sich der Gebühren, die beim Handel anfallen, nicht bewusst.

Lösung:

  • Informieren Sie sich über die Steuergesetze: In vielen Ländern sind Krypto-Gewinne steuerpflichtig. Es ist wichtig, sich über die lokalen Steuergesetze zu informieren und sich daran zu halten.
  • Beachten Sie Gebühren: Verschiedene Börsen und Handelsplattformen haben unterschiedliche Gebührenstrukturen. Vergewissern Sie sich, dass Sie sich dieser Gebühren bewusst sind, bevor Sie handeln.

6. Blindes Folgen von Hypes

Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine Kryptowährung plötzlich im Rampenlicht steht und viele Investoren anzieht. Solche Hypes können jedoch irreführend sein und oft zu überhöhten Preisen führen.

Lösung:

  • Seien Sie vorsichtig mit Medienhypes: Nehmen Sie sich die Zeit, um den wahren Wert und das Potenzial einer Kryptowährung zu bewerten, anstatt sich von der allgemeinen Aufregung mitreißen zu lassen.
  • Führen Sie eine eigene Due Diligence durch: Bevor Sie in eine “trendige” Kryptowährung investieren, recherchieren Sie ihre Technologie, das Team dahinter, den Anwendungsfall und andere relevante Faktoren.

7. Unzureichendes Verständnis der Technologie

Viele Menschen investieren in Kryptowährungen, ohne die zugrunde liegende Technologie vollständig zu verstehen, was zu falschen Erwartungen und Enttäuschungen führen kann.

Lösung:

  • Bilden Sie sich weiter: Versuchen Sie, die Grundlagen der Blockchain-Technologie und die spezifischen Merkmale der Kryptowährungen, in die Sie investieren möchten, zu verstehen.
  • Teilnahme an Community-Diskussionen: Es gibt viele Foren und Online-Communities, in denen Sie Fragen stellen und von erfahrenen Krypto-Enthusiasten lernen können.

8. Übersehen von Gebühren und zusätzlichen Kosten

Abgesehen von den Handelsgebühren können beim Transfer von Kryptowährungen auch Netzwerkgebühren anfallen, die, wenn sie übersehen werden, zu unerwarteten Kosten führen können.

Lösung:

  • Verstehen Sie die Struktur: Bevor Sie Transaktionen durchführen, sollten Sie sich über alle damit verbundenen Gebühren im Klaren sein.
  • Vergleichen Sie Plattformen: Unterschiedliche Börsen und Wallets haben unterschiedliche Gebührenstrukturen. Es kann sich lohnen, Plattformen zu vergleichen, um die günstigsten Optionen zu finden.

9. Unzureichende Liquiditätsplanung

Einige Investoren könnten in den Fehler geraten, zu viel ihres Vermögens in Kryptos zu binden, ohne ausreichend Liquidität für andere finanzielle Bedürfnisse zu haben.

Lösung:

  • Behalten Sie Ihre finanziellen Ziele im Blick: Es ist wichtig, ein ausgewogenes Portfolio zu haben und sicherzustellen, dass Sie genügend flüssige Mittel für kurzfristige Ausgaben und Notfälle haben.
  • Vermeiden Sie übermäßige Hebelwirkung: Der Einsatz von Hebeln kann zu hohen Renditen führen, birgt jedoch auch ein hohes Risiko. Es ist wichtig, die Risiken zu verstehen und vorsichtig zu sein.

Ausblick: Die Zukunft der Kryptowährungen

Aktuelle Trends und Entwicklungen:

Kryptowährungen haben in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte gemacht, sowohl in Bezug auf ihre Akzeptanz als auch auf die Technologie, die sie antreibt. Es ist nicht mehr nur eine Randbewegung von Tech-Enthusiasten, sondern ein ernstzunehmender Finanzsektor, der die traditionelle Finanzwelt herausfordert und ergänzt. Hier sind einige der neuesten Trends und Entwicklungen im Kryptobereich:

  • Interoperabilität zwischen Blockchains: Die Idee, verschiedene Blockchains nahtlos miteinander interagieren zu lassen, ist nicht neu, aber die Fortschritte in diesem Bereich sind bemerkenswert. Mit der Interoperabilität können Benutzer und Entwickler Assets und Daten zwischen verschiedenen Blockchains übertragen. Dies schafft ein vernetzteres und integriertes Ökosystem, das den Nutzern mehr Flexibilität und Möglichkeiten bietet.
  • Zentralbank-Digitale Währungen (CBDCs): Während private Kryptowährungen weiterhin florieren, erkennen viele nationale Regierungen und ihre Zentralbanken die Potenziale der Blockchain-Technologie. CBDCs könnten das Potenzial haben, Zahlungssysteme zu revolutionieren, Transaktionen effizienter zu gestalten und die finanzielle Inklusion in unterversorgten Gebieten zu fördern. Sie könnten auch als Mittel dienen, um die Geldpolitik effektiver umzusetzen.
  • Umweltbewusste Blockchains: Die Umweltauswirkungen des Minings, insbesondere von Kryptowährungen wie Bitcoin, sind ein wachsendes Anliegen. Infolgedessen suchen viele in der Branche nach grüneren Alternativen. Proof-of-Stake (PoS) und andere konsensbasierte Mechanismen werden als umweltfreundlichere Alternativen zum energieintensiven Proof-of-Work (PoW) Mining betrachtet.
  • Dezentralisierte Identität und Datenschutz: Mit dem wachsenden Bewusstsein für Datenschutz und Sicherheit suchen viele nach Wegen, wie Blockchain-Technologie hier eine Rolle spielen kann. Dezentralisierte Identitätssysteme könnten Benutzern mehr Kontrolle über ihre persönlichen Daten geben und gleichzeitig ein hohes Maß an Sicherheit bieten.
  • Integration von Krypto in traditionelle Finanzsysteme: Immer mehr traditionelle Finanzinstitutionen, von Banken bis hin zu Hedgefonds, integrieren Kryptowährungen in ihre Angebote. Dies zeigt nicht nur die wachsende Akzeptanz von Kryptos, sondern auch deren Potenzial, das Finanzsystem zu ergänzen und zu verbessern.

Potenzielle Risiken und Chancen

Die sich ständig ändernde Landschaft der Kryptowährungen birgt sowohl erhebliche Risiken als auch unglaubliche Chancen.

  • Regulierung: Während einige Regulierungen dazu beitragen können, Verbraucher zu schützen und den Markt zu stabilisieren, könnten zu strenge Vorschriften Innovationen ersticken und den Marktzugang einschränken.
  • Massenadoption: Wenn Kryptowährungen von der breiten Masse angenommen werden, könnte dies zu einer erheblichen Wertsteigerung führen. Dies hängt jedoch von einer Vielzahl von Faktoren ab, einschließlich Benutzerfreundlichkeit, Regulierung und Akzeptanz durch Händler.
  • Technologische Weiterentwicklung: Fortschritte in der Blockchain-Technologie könnten zu schnelleren, sichereren und kosteneffizienteren Systemen führen, was den Gesamtwert des Sektors steigern könnte.

Empfehlungen für Anfänger:

  • Bleiben Sie informiert: Die Krypto-Welt entwickelt sich rasant. Es ist wichtig, aktuell zu bleiben und regelmäßig vertrauenswürdige Nachrichtenquellen zu konsultieren.
  • Investieren Sie Zeit in Bildung: Bevor Sie in neue Projekte oder Trends investieren, nehmen Sie sich die Zeit, sie zu verstehen. Dies minimiert das Risiko von Fehlentscheidungen.
  • Vernetzen Sie sich: Treten Sie Krypto-Communities bei, tauschen Sie sich mit anderen Investoren aus und lernen Sie von ihren Erfahrungen.

Fazit: Kryptowährung kaufen für Anfänger – Anleitung & Ratgeber

Das Investieren in Kryptowährungen hat sich von einer Nischenaktivität zu einem globalen Phänomen entwickelt, das das Potenzial hat, die Finanzwelt grundlegend zu verändern. Wie bei jeder Investition kommt es jedoch darauf an, gut informiert und vorbereitet zu sein.

Es ist unerlässlich, dass Anfänger die Grundlagen der Kryptotechnologie, die Funktionsweise der Märkte und die Risiken, die mit Krypto-Investitionen verbunden sind, verstehen. Ein guter Ansatz besteht darin, klein anzufangen, verschiedene Krypto-Projekte und -Technologien zu erforschen und dabei stets ein offenes Ohr für neue Entwicklungen und Trends zu haben.

Es ist auch ratsam, sich an bewährte Prinzipien des Investierens zu halten, wie z.B. die Diversifizierung des Portfolios, um das Risiko zu minimieren. Kryptowährungen können eine spannende und potenziell lukrative Ergänzung zu einem ausgewogenen Portfolio sein, aber es ist wichtig, stets eine langfristige Perspektive zu behalten und nicht impulsiv oder aufgrund von Markt-Hypes zu handeln.

Abschließend ist zu sagen, dass Kryptowährungen mehr sind als nur eine Möglichkeit, Geld zu verdienen. Sie repräsentieren eine technologische Verschiebung, die das Potenzial hat, viele Aspekte unseres täglichen Lebens zu beeinflussen. Durch das Investieren in Krypto investieren Anfänger nicht nur in eine Währung, sondern auch in eine Vision von dezentralisierten, transparenten und autonomen Systemen. Dieser Weg kann zwar mit Unsicherheiten gepflastert sein, doch mit dem richtigen Wissen und Ansatz kann er auch zu erheblichen Belohnungen führen.

Die besten Krypto-Börsen

Krypto sicher aufbewahren

Weitere Artikel aus dem Magazin

Jetzt mehr über Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherium oder Cardano erfahren

bitcoin
bitcoin

Bitcoin (BTC)

Preis
$ 60,716.27

Bitcoin kaufen

Bitcoin ist eine virtuelle Währungen, die für seinen dezentralen Charakter bekannt ist und auf dem Kryptomarkt gehandelt werden. Ursprünglich im Januar 2009 geschaffen, nutzt Bitcoin die Blockchain, um die Sicherheit beim versenden und die Inflationsresitenz der Währung zu gewährleisten. Bitcoin ist die erste und größte Kryptowährung und legte zu Anfang den Grundstein für den Erfolg digitaler Währungen.

ethereum
ethereum

Ethereum (ETH)

Preis
$ 3,354.05

Etherium kaufen

Ethereum ist eine Blockchain-Plattform, die mit einer eigenen digitalen Kryptowährung ausgestattet ist, die als Ether oder ETH bekannt ist. Dabei handelt es sich um ein dezentrales öffentliches Hauptbuch, das zur Aufzeichnung und Überprüfung von Transaktionen verwendet wird. Die Kryptowährung Ethereum hat den zweitgrößten Marktwert direkt nach Bitcoin. Mit seiner Second-Layer Technologie bietet Ethereum die Basis für sogenannte DApps.

cardano
cardano

Cardano (ADA)

Preis
$ 0.387029

Cardano kaufen

Cardano ist die neueste Innovation in der Kryptowährung, die die dezentrale PoS- oder Proof-of-Stake-Technologie nutzt und damit eine weitaus bessere Alternative als das bestehende PoW- oder Proof-of-Work-Netzwerk darstellt. Darüber hinaus ist Cardano mit einer eigenen Kryptowährung namens ADA ausgestattet, die 2017 nach dem Start von Cardano im Jahr 2015 eingeführt wurde. Als Hauptkonkurrent von ETH lassen sich ebenfalls auf Basis von Cardano DApps erstellen.

Menü
bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 60,716.27
ethereum
Ethereum (ETH) $ 3,354.05
tether
Tether (USDT) $ 0.999409
bnb
BNB (BNB) $ 569.66
solana
Solana (SOL) $ 133.79
usd-coin
USDC (USDC) $ 0.9997
staked-ether
Lido Staked Ether (STETH) $ 3,351.66
xrp
XRP (XRP) $ 0.475266
the-open-network
Toncoin (TON) $ 7.59
dogecoin
Dogecoin (DOGE) $ 0.121705
cardano
Cardano (ADA) $ 0.387029
tron
TRON (TRX) $ 0.12058
shiba-inu
Shiba Inu (SHIB) $ 0.000017
avalanche-2
Avalanche (AVAX) $ 24.99
wrapped-bitcoin
Wrapped Bitcoin (WBTC) $ 60,782.29
chainlink
Chainlink (LINK) $ 13.84
polkadot
Polkadot (DOT) $ 5.73
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) $ 371.75
uniswap
Uniswap (UNI) $ 9.35
near
NEAR Protocol (NEAR) $ 5.51
wrapped-eeth
Wrapped eETH (WEETH) $ 3,489.21
leo-token
LEO Token (LEO) $ 5.76
matic-network
Polygon (MATIC) $ 0.570202
litecoin
Litecoin (LTC) $ 70.37
dai
Dai (DAI) $ 1.00
pepe
Pepe (PEPE) $ 0.000012
fetch-ai
Fetch.ai (FET) $ 1.66
internet-computer
Internet Computer (ICP) $ 8.05
kaspa
Kaspa (KAS) $ 0.153403
ethena-usde
Ethena USDe (USDE) $ 0.999696
ethereum-classic
Ethereum Classic (ETC) $ 23.26
renzo-restaked-eth
Renzo Restaked ETH (EZETH) $ 3,387.96
aptos
Aptos (APT) $ 6.88
monero
Monero (XMR) $ 162.22
render-token
Render (RNDR) $ 7.63
hedera-hashgraph
Hedera (HBAR) $ 0.07789
cosmos
Cosmos Hub (ATOM) $ 6.93
arbitrum
Arbitrum (ARB) $ 0.817061
stellar
Stellar (XLM) $ 0.090271
okb
OKB (OKB) $ 41.19
filecoin
Filecoin (FIL) $ 4.37
mantle
Mantle (MNT) $ 0.7543
crypto-com-chain
Cronos (CRO) $ 0.090833
blockstack
Stacks (STX) $ 1.60
immutable-x
Immutable (IMX) $ 1.54
injective-protocol
Injective (INJ) $ 23.24
first-digital-usd
First Digital USD (FDUSD) $ 0.998256
lido-dao
Lido DAO (LDO) $ 2.40
sui
Sui (SUI) $ 0.87366
the-graph
The Graph (GRT) $ 0.218484