Zentralisierte (CEX) vs. Dezentrale Krypto-Börsen (DEX): Ein Vergleich der Handelsplattformen

Beim Handel mit Kryptowährungen stehen Investoren und Nutzer vor der Wahl zwischen zwei Haupttypen von Börsen: Zentralisierte Krypto-Börsen (CEX) und Dezentrale Krypto-Börsen (DEX). Zentralisierte Börsen operieren ähnlich wie traditionelle Aktienmärkte, da eine zentrale Organisation die Kontrolle über die Transaktionen ausübt, was zu einer höheren Liquidität und schnelleren Transaktionsabwicklung führen kann.

Dezentrale Börsen hingegen bieten einen Peer-to-Peer-Handel, der auf der Blockchain-Technologie basiert und bei dem die Nutzer ihre Gelder selbst kontrollieren. Dies führt zu einer erhöhten Sicherheit und Anonymität, kann aber auch Einschränkungen in Bezug auf Liquidität und Geschwindigkeit mit sich bringen.

Jeder der beiden Börsentypen bringt spezifische Vor- und Nachteile mit sich, die bei der Auswahl einer Handelsplattform beachtet werden sollten. Die Unterschiede reichen von Sicherheitsaspekten und der Bewahrung der Privatsphäre bis hin zu Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit. Beide Modelle spiegeln die sich weiterentwickelnde Natur des Kryptowährungshandels wider und bedienen unterschiedliche Präferenzen von Nutzern im Krypto-Ökosystem.

  • Geringe Gebühren: ab 0,02%
  • Sehr guter Kundenservice
  • Große Vielfalt an Kryptowährungen

9.8


Definition von Krypto-Börsen

Krypto-Börsen sind Online-Plattformen, auf denen Nutzer digitale Währungen wie Bitcoin, Ethereum und andere Altcoins kaufen, verkaufen oder tauschen können. Diese Plattformen fungieren als Mittler zwischen Käufern und Verkäufern und erleichtern den Handel mit Kryptowährungen durch Bereitstellung eines Handelssystems und einer Benutzeroberfläche.

Zentralisierte Krypto-Börsen (CEX):
Diese Art von Börse wird von einer bestimmten Organisation oder einem Unternehmen kontrolliert. Sie verwalten und bewahren Kundeneinlagen auf, führen Transaktionen auf eigenen Servern aus und bietet oftmals Zusatzdienste wie Kundensupport und Fiat-Krypto-Handelspaarungen an.

Dezentrale Krypto-Börsen (DEX):
Diese Börsen funktionieren ohne zentrale Autorität und ermöglichen den Peer-to-Peer-Handel direkt zwischen den Nutzern. Sie sind in der Regel auf Blockchain-Technologie basiert und erlauben den Handel, ohne dass die Nutzer ihre Vermögenswerte an die Börse übertragen müssen.


Grundlagen zentralisierter Krypto-Börsen (CEX)

Zentralisierte Krypto-Börsen sind Plattformen, bei denen eine zentrale Autorität den Handel und die Verwahrung von Kryptowährungen überwacht. Nutzer vertrauen diese Institutionen ihre Assets an und handeln über deren Infrastruktur.

Handelsmechanismen und Plattformstruktur

Zentralisierte Krypto-Börsen nutzen oft ein Orderbuch-Modell, um Kauf- und Verkaufsangebote zu organisieren. Die Handelsplattform bringt Käufer und Verkäufer zusammen, indem sie deren Orders abgleicht. Diese können als Market- oder Limit-Orders erfolgen. Nutzer interagieren mit einer Benutzeroberfläche, die Marktdaten wie Preise und Orderbuch in Echtzeit bereitstellt. Sicherheitsmaßnahmen und Compliance-Vorgaben sind fest in die Plattformstruktur integriert, zusätzlich zu Kundensupport und verschiedenen Zahlungsoptionen.

Bekannte Vertreter

Bekannte zentralisierte Krypto-Börsen sind beispielsweise Binance, Coinbase und Kraken. Diese bieten oft eine große Auswahl an handelbaren Kryptowährungen und Währungspaaren. Sie zeichnen sich durch hohe Liquidität aus, was zu geringeren Spread-Kosten führt und schnelle Handelsausführungen ermöglicht. Kundensupport und einfache Benutzeroberflächen gehören zu ihren Hauptmerkmalen.


Merkmale dezentraler Krypto-Börsen (DEX)

Dezentrale Krypto-Börsen (DEX) zeichnen sich durch ihre Nichtabhängigkeit von zentralen Autoritäten und direkte Peer-to-Peer-Transaktionen aus. Sie nutzen die Blockchain-Technologie, um Handelstransaktionen auf transparente und sichere Weise zu ermöglichen.

Verteiltes Ledger-Prinzip

Ein wesentliches Merkmal von DEX ist das verteilte Ledger-Prinzip. Jede Transaktion wird in einer dezentralen Datenbank, der Blockchain, erfasst,sodass alle Vorgänge nachvollziehbar und unveränderbar gespeichert werden. Diese Eigenschaft sorgt für:

  • Transparenz: Jeder Eintrag ist öffentlich einsehbar.
  • Unveränderlichkeit: Einmal getätigte Transaktionen können nicht rückgängig gemacht werden.

Anonymität und Sicherheit

Ein weiteres Charakteristikum von DEX ist die Anonymität und Sicherheit, die Nutzern geboten wird. Auf DEX können Händler:

  • Ohne Identitätsnachweis handeln: Es werden in der Regel keine persönlichen Informationen abgefragt.
  • Sicherheit genießen: Keine zentrale Angriffsfläche für Hacker, da die Assets direkt zwischen den Nutzern transferiert werden und nicht auf der Börse selbst gehalten werden.

Vergleich der Benutzerfreundlichkeit

Die Benutzerfreundlichkeit ist ein entscheidender Faktor beim Vergleich von zentralisierten und dezentralen Krypto-Börsen. Sie betrifft sowohl die Gestaltung der Benutzeroberfläche als auch die allgemeine Benutzererfahrung.

Benutzeroberfläche

Zentralisierte Börsen bieten oft eine benutzerfreundlichere Oberfläche mit intuitiven Bedienelementen und umfassenden Funktionen. Die Visualisierung von Handelsdaten und Konto-Informationen ist übersichtlich gestaltet, und Nutzer werden durch den Handelsprozess geführt. Ein Beispiel hierfür ist das DashBoard von Coinbase, welches eine klare Struktur mit leicht zugänglichen Funktionen für Transaktionen bietet.

Dezentrale Börsen hingegen können für neue Nutzer komplexer erscheinen, da sie eine größere Eigenverantwortung und ein tieferes Verständnis der Blockchain-Technologie erfordern. Das Layout von Plattformen wie Uniswap fokussiert mehr auf Funktionalität als auf Anfängerfreundlichkeit, und es könnte an Orientierungshilfen für Erstnutzer mangeln.

Benutzererfahrung

Die Benutzererfahrung bei zentralisierten Börsen wird oft als reibungsloser beschrieben, da diese in der Regel schnelleren Support, höhere Handelsvolumina und somit bessere Liquidität bieten. Dienste wie Kundensupport sind unmittelbar verfügbar und es gibt umfangreiche Hilferessourcen.

Im Gegensatz dazu können Nutzer bei dezentralen Börsen eine stark von der Community getriebene Supporterfahrung erleben. Durch die fehlende mittelnde Instanz könnten sie allerdings Herausforderungen wie Netzwerküberlastungen selbst managen müssen. Eine direkte Folge ist oft die Notwendigkeit, sich in Foren oder über soziale Medien auszutauschen, um Lösungen für aufkommende Probleme zu finden.

Sicherheitsvergleich zwischen CEX und DEX

Die Sicherheit ist ein kritischer Aspekt beim Vergleich zwischen zentralisierten (CEX) und dezentralen (DEX) Krypto-Börsen. Dieser Abschnitt beleuchtet spezifische Sicherheitsvorfälle und diskutiert die technologischen Unterschiede, die die Sicherheitslandschaft dieser Plattformen prägen.

Sicherheitsvorfälle

Zentralisierte Krypto-Börsen (CEX):

  • Hacking: CEX sind häufiger Zielscheibe von Hacking-Angriffen, da sie große Mengen an Kryptowährungen in zentralen Wallets halten.
    • Beispiel: Ein bedeutender Hack fand im Jahr 2019 auf der Börse Binance statt, bei dem 7.000 Bitcoin entwendet wurden.
  • Betrug: Es gibt Fälle, in denen Betreiber von CEX mit Nutzergeldern verschwunden sind.
    • Beispiel: Die QuadrigaCX-Affäre, bei der der Tod des Gründers zum Verlust von 190 Millionen Dollar an Kundenvermögen führte.

Dezentrale Krypto-Börsen (DEX):

  • Smart Contract Schwachstellen: DEX sind anfällig für Fehler in Smart Contracts, die von Angreifern ausgenutzt werden können.
    • Beispiel: Der DeFi-Protokoll dForce erlitt einen Angriff durch eine Schwachstelle im Smart Contract, was zu einem Verlust von ca. 25 Millionen Dollar führte.
  • Benutzerfehler: Die Eigenverantwortung der Nutzer kann zu Verlusten führen, wenn Schlüssel verloren gehen oder Fehler bei Transaktionen gemacht werden.

Technologische Unterschiede

Zentralisierte Krypto-Börsen (CEX):

  • Server: CEX betreiben Server, die als Angriffspunkte dienen können. Die Börsen investieren erheblich in Sicherheitsmaßnahmen, um diese abzusichern.
  • Nutzerkonten und Wallets: Nutzer übergeben die Kontrolle über ihre Schlüssel und Krypto-Assets an die Börse, was bei einem Sicherheitsbruch zum Verlust führen kann.

Dezentrale Krypto-Börsen (DEX):

  • Verteilte Ledger Technologie: DEX nutzen Blockchain-basierte Smart Contracts, die eine direkte Interaktion zwischen Nutzern ermöglichen, ohne dass eine Zentralinstanz erforderlich ist.
  • Nicht hüten: Die Nutzer behalten die Kontrolle über ihre privaten Schlüssel, was das Risiko zentralisierter Angriffspunkte minimiert.

Liquiditätsaspekte und Markttiefe

Liquidität und Markttiefe sind entscheidende Faktoren, die bestimmen, wie schnell und zu welchem Preis ein Vermögenswert auf einer Börse gehandelt werden kann. Sie beeinflussen sowohl die Effizienz des Handels als auch die Preisstabilität.

Liquiditätsquellen

Zentralisierte Börsen (CEX) generieren Liquidität in der Regel durch ein großes Nutzervolumen und Market Maker, die kontinuierlich Kauf- und Verkaufsaufträge platzieren. Sie verfügen oft über:

  • Große Nutzerbasis
  • Partnerschaften mit Market Makern
  • Eigene Mittel zur Liquiditätsbereitstellung

Dezentrale Börsen (DEX) hingegen stützen sich auf Liquiditätspools, zu denen Nutzer beitragen können, um Marktliquidität zu erzeugen. Ihre Liquiditätsquellen umfassen:

  • Liquidity Mining Programme
  • Transaktionsgebühren als Anreiz
  • Dezentrale Liquiditätspools

Auswirkungen auf den Handel

CEX bieten in der Regel eine höhere Markttiefe, was geringere Preisabweichungen bei größeren Aufträgen ermöglicht. Dies führt zu:

  • Geringeren Preis-Slippage
  • Schnellere Ausführung von Aufträgen

DEX jedoch können unter geringerer Liquidität leiden, vor allem in weniger populären Handelspaaren. Diese Situation kann resultieren in:

  • Höherer Preis-Slippage
  • Langsamere Ausführungen bei mangelnder Markttiefe

Regulierung und Compliance

In der Welt der Krypto-Börsen ist die Einhaltung von Regulierungen ein entscheidender Faktor, der sowohl Nutzer als auch die Betreiber der Plattformen betrifft. Während zentralisierte Börsen (CEX) oft strengeren Regulierungskontrollen unterliegen, operieren dezentralisierte Börsen (DEX) meistens außerhalb traditioneller regulatorischer Rahmenbedingungen.

Regulatorische Rahmenbedingungen

Zentralisierte Exchanges unterstehen einer Vielzahl von Finanzmarktregulierungen, die für den Schutz der Investoren und die Integrität des Marktes sorgen sollen. Sie müssen Identitätsüberprüfungen (KYC) durchführen und Anti-Geldwäsche (AML)-Richtlinien befolgen. Abhängig von ihrem Standort können CEX verschiedene Lizenzanforderungen erfüllen, die von der jeweiligen Finanzaufsichtsbehörde vorgeschrieben werden, wie zum Beispiel der BaFin in Deutschland oder der SEC in den USA.

Dezentrale Börsen hingegen sind so konstruiert, dass sie ohne eine zentrale Autorität auskommen. Sie fallen dadurch häufig nicht direkt unter die gleichen regulatorischen Anforderungen. DEX nutzen Smart Contracts zur Abwicklung von Transaktionen und sind generell gesehen für Nutzer zugänglich, ohne dass diese ihre Identität offenlegen müssen. Dies bringt allerdings Fragen bezüglich der Einhaltung von globalen AML-Standards mit sich.

Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

Bei der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen CEX und DEX. Zentralisierte Börsen:

  • Müssen Berichte zu Verdächtigen Aktivitäten (SARs) erstellen.
  • Sind oft verpflichtet, Informationen mit Finanzbehörden zu teilen.
  • Führen in der Regel Compliance-Programme durch, um regulatorischen Anforderungen zu genügen.

Dezentrale Börsen:

  • Haben oft keine formalen Compliance-Strukturen.
  • Arbeitet mit Pseudonymität, was die Nachverfolgung von Geldflüssen erschwert.
  • Können juristisch schwer fassbar sein, da die Betreiber und die Infrastruktur sich in verschiedenen Jurisdiktionen befinden können.

Die Regulierung und gesetzliche Einhaltung bei Krypto-Börsen ist ein sich schnell entwickelndes Feld, das ständig von neuen technologischen Entwicklungen und den Reaktionen der globalen Regulierungsbehörden beeinflusst wird.


Zugänglichkeit und Anonymität

Im Vergleich von zentralisierten und dezentralisierten Krypto-Börsen spielen Zugänglichkeit und Anonymität eine entscheidende Rolle für Nutzer. Die Art der Kontoverifizierung und der Umfang der Privatsphäre variieren erheblich zwischen beiden Börsentypen.

Kontoverifizierung

Bei zentralisierten Krypto-Börsen (CEX) ist eine Kontoverifizierung zwingend erforderlich. Nutzer müssen persönliche Informationen preisgeben und oft mehrere Stufen der Identitätsprüfung durchlaufen:

  • KYC (Know Your Customer) Prozesse
  • Übermittlung von Ausweisdokumenten
  • Adressnachweise

Im Gegensatz dazu erfordern dezentrale Krypto-Börsen (DEX) keine persönlichen Informationen für die Kontoerstellung. Die Verifizierungsschritte sind minimal oder nicht vorhanden, was einen schnelleren und unkomplizierteren Zugang ermöglicht:

  • Kein KYC
  • Anonyme Transaktionen
  • Oft nur eine Wallet-Adresse erforderlich

Privatsphäre der Nutzer

CEX haben strenge Richtlinien, die mit der Regulierung und Überwachung von Transaktionen einhergehen. Nutzerdaten können eingesehen und für Compliance-Zwecke analysiert werden. Ihre Transaktionen sind durch die Plattform nachverfolgbar. Bei DEX hingegen bleiben die Transaktionen der Nutzer anonym. Aufgrund der Blockchain-Technologie können zwar alle Transaktionen öffentlich eingesehen werden, aber die Identität der Nutzer bleibt verborgen:

  • CEX: Transparente Nutzerdaten, mögliche Einsicht durch Dritte
  • DEX: Anonymität der Nutzer und Transaktionen, keine persönlichen Daten auf der Blockchain sichtbar

Kosten und Gebühren

Im Vergleich der Kosten und Gebühren zwischen zentralisierten und dezentralen Krypto-Börsen gibt es signifikante Unterschiede hinsichtlich der Struktur und Transparenz.

Gebührenstrukturen

Zentralisierte Krypto-Börsen (CEX) erheben in der Regel Maker- und Taker-Gebühren. Die Maker-Gebühr wird für das Platzieren von Limit-Orders verlangt, während die Taker-Gebühr beim Sofortkauf oder -verkauf zu Marktpreisen anfällt. Diese Gebühren variieren je nach Handelsvolumen und Börse, können aber etwa zwischen 0,1% und 1,5% des Handelswertes liegen.

Dezentrale Krypto-Börsen (DEX) verrechnen hingegen oft eine pauschale Gebühr pro Transaktion. Diese Transaktionsgebühren sind nicht vom Handelsvolumen abhängig und werden an die Netzwerkbenutzer verteilt, die Liquidität bereitstellen. Die Höhe der Gebühr ist stark von der Auslastung des Netzwerkes abhängig und kann somit bei hoher Nachfrage deutlich ansteigen.

Kostentransparenz

Bei CEX gibt es eine hohe Transparenz der Kosten durch klar definierte Gebührenordnungen. Kunden wissen im Voraus, welche Kosten sie für eine Transaktion erwarten können. Zusätzlich bieten einige CEX Rabatte oder niedrigere Gebührenstrukturen für Benutzer mit hohem Handelsvolumen an.

Im Gegensatz dazu kann die Kostenstruktur bei DEX komplexer sein. Die Gebühren werden direkt in der Blockchain berechnet und hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie etwa von der aktuellen Netzwerkauslastung. Diese variablen Kosten können zu Unvorhersehbarkeit führen, insbesondere bei Netzwerküberlastung, was zu deutlich höheren Gebühren führen kann.


Vorteile und Nachteile von CEX

Vorteile:

  1. Benutzerfreundlichkeit: Zentralisierte Krypto-Börsen bieten eine intuitive Oberfläche, welche besonders für Einsteiger geeignet ist.
  2. Kundensupport: Sie verfügen über professionelle Kundendienstteams, die Nutzern bei Problemen zur Seite stehen.
  3. Liquidität: CEXs weisen in der Regel eine hohe Liquidität auf, wodurch der Handel schnell und effizient erfolgen kann.

Nachteile:

  1. Sicherheitsrisiken: Zentralisierte Börsen sind attraktive Ziele für Hacker, da sie umfangreiche Nutzereinlagen an einem Ort aufbewahren.
  2. Privatsphäre: Nutzer müssen oft personenbezogene Daten angeben, was ihre Anonymität und Privatsphäre einschränkt.
  3. Regulierung: Sie unterliegen staatlichen Regulierungen, was zu potenziellen Einschränkungen bei Handelsaktivitäten führen kann.

Vorteile und Nachteile von DEX

Vorteile:

  • Sicherheit: DEXs speichern keine Benutzergelder, was das Risiko von Hacking und Diebstahl reduziert.
  • Privatsphäre: Nutzer müssen keine persönlichen Informationen preisgeben, da keine zentrale Behörde die Kontrolle hat.
  • Eigenverantwortung: Sie bieten Nutzern die volle Kontrolle über ihre privaten Schlüssel und damit über ihre Vermögenswerte.

Nachteile:

  • Benutzerfreundlichkeit: DEXs können komplizierter in der Bedienung sein, was sie für Einsteiger weniger zugänglich macht.
  • Liquidität: Das Handelsvolumen ist oft geringer als bei CEXs, was zu geringerer Liquidität und schlechteren Preisen führen kann.
  • Geschwindigkeit: Transaktionen können langsamer sein, da sie durch die Blockchain bestätigt werden müssen.

  • Geringe Gebühren: ab 0,02%
  • Sehr guter Kundenservice
  • Große Vielfalt an Kryptowährungen

9.8


Häufig gestellte Fragen

Im Rahmen der Diskussion um Krypto-Börsen treten häufig Fragen zu den Unterschieden und den jeweiligen Vor- und Nachteilen von zentralisierten (CEX) und dezentralisierten (DEX) Plattformen auf. Diese Sektion zielt darauf ab, gängige Fragen klar und präzise zu beantworten.

Was sind die grundlegenden Unterschiede zwischen zentralisierten und dezentralisierten Krypto-Börsen?

Zentralisierte Krypto-Börsen werden von einer einzigen Entität betrieben, die Transaktionen verwaltet und Kundengelder verwahrt. Dezentrale Börsen hingegen ermöglichen es Benutzern, direkt miteinander zu handeln, ohne dass ein Mittelsmann die Kontrolle über ihre Gelder hat.

Welche Sicherheitsvor- und Nachteile bieten zentralisierte gegenüber dezentralisierten Börsen?

Zentralisierte Börsen können anfällig für Hackerangriffe sein, da sie einen einzigen Angriffspunkt bieten. Dezentrale Exchanges minimieren dieses Risiko, indem sie keine Gelder speichern und auf Blockchain-Technologie basieren. Allerdings sind sie anfälliger für Smart-Contract-Schwächen.

Wie funktioniert die Anmeldung und Nutzung von dezentralisierten Börsen wie Uniswap im Vergleich zu zentralisierten Plattformen?

Bei dezentralisierten Börsen wie Uniswap müssen Benutzer sich nicht anmelden. Sie verbinden lediglich ihre Krypto-Wallet mit der Plattform, um mit dem Handel zu beginnen. Im Gegensatz dazu erfordern zentralisierte Börsen oft eine Registrierung mit persönlichen Informationen und Verifizierung.

Können Sie eine Liste der Vorteile von DEX-Börsen gegenüber CEX-Börsen aufstellen?

DEX-Börsen bieten eine höhere Privatsphäre, da sie in der Regel keine personenbezogenen Daten erfordern. Sie sind auch resistenter gegen Zensur und bieten ein dezentrales Handelserlebnis, welches Nutzer direkt mit dem Blockchain Netzwerk interagieren lässt.

Inwiefern unterscheidet sich die Liquidität und das Handelsvolumen bei CEX-Börsen von denen bei DEX-Börsen?

CEX-Börsen weisen in der Regel eine höhere Liquidität und größere Handelsvolumen auf, was zu besseren Preisen und schnellerer Ausführung von Aufträgen führen kann. DEX-Börsen haben oft geringere Liquidität, was zu höheren Slippage-Raten und Preisdifferenzen führen kann.

Welche dezentralisierten Krypto-Börsen bieten Funktionen ähnlich wie Binance DEX an?

Exchanges wie Uniswap, SushiSwap oder Curve bieten ähnliche dezentrale Handelsmöglichkeiten wie Binance DEX. Sie alle nutzen Smart Contracts, um Nutzern den Handel ohne zentrale Autorität zu ermöglichen.

Die besten Krypto-Börsen

Krypto sicher aufbewahren

Weitere Artikel aus dem Magazin

Jetzt mehr über Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherium oder Cardano erfahren

bitcoin
bitcoin

Bitcoin (BTC)

Preis
$ 66,908.93

Bitcoin kaufen

Bitcoin ist eine virtuelle Währungen, die für seinen dezentralen Charakter bekannt ist und auf dem Kryptomarkt gehandelt werden. Ursprünglich im Januar 2009 geschaffen, nutzt Bitcoin die Blockchain, um die Sicherheit beim versenden und die Inflationsresitenz der Währung zu gewährleisten. Bitcoin ist die erste und größte Kryptowährung und legte zu Anfang den Grundstein für den Erfolg digitaler Währungen.

ethereum
ethereum

Ethereum (ETH)

Preis
$ 3,549.05

Etherium kaufen

Ethereum ist eine Blockchain-Plattform, die mit einer eigenen digitalen Kryptowährung ausgestattet ist, die als Ether oder ETH bekannt ist. Dabei handelt es sich um ein dezentrales öffentliches Hauptbuch, das zur Aufzeichnung und Überprüfung von Transaktionen verwendet wird. Die Kryptowährung Ethereum hat den zweitgrößten Marktwert direkt nach Bitcoin. Mit seiner Second-Layer Technologie bietet Ethereum die Basis für sogenannte DApps.

cardano
cardano

Cardano (ADA)

Preis
$ 0.775444

Cardano kaufen

Cardano ist die neueste Innovation in der Kryptowährung, die die dezentrale PoS- oder Proof-of-Stake-Technologie nutzt und damit eine weitaus bessere Alternative als das bestehende PoW- oder Proof-of-Work-Netzwerk darstellt. Darüber hinaus ist Cardano mit einer eigenen Kryptowährung namens ADA ausgestattet, die 2017 nach dem Start von Cardano im Jahr 2015 eingeführt wurde. Als Hauptkonkurrent von ETH lassen sich ebenfalls auf Basis von Cardano DApps erstellen.

Menü
bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 66,908.93
ethereum
Ethereum (ETH) $ 3,549.05
tether
Tether (USDT) $ 0.997974
bnb
BNB (BNB) $ 414.59
solana
Solana (SOL) $ 128.38
xrp
XRP (XRP) $ 0.645067
staked-ether
Lido Staked Ether (STETH) $ 3,546.19
usd-coin
USDC (USDC) $ 0.997037
cardano
Cardano (ADA) $ 0.775444
dogecoin
Dogecoin (DOGE) $ 0.178207
shiba-inu
Shiba Inu (SHIB) $ 0.000033
avalanche-2
Avalanche (AVAX) $ 42.29
polkadot
Polkadot (DOT) $ 9.85
tron
TRON (TRX) $ 0.13995
chainlink
Chainlink (LINK) $ 20.05
wrapped-bitcoin
Wrapped Bitcoin (WBTC) $ 66,814.90
matic-network
Polygon (MATIC) $ 1.11
the-open-network
Toncoin (TON) $ 2.71
uniswap
Uniswap (UNI) $ 12.28
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) $ 460.37
litecoin
Litecoin (LTC) $ 89.62
internet-computer
Internet Computer (ICP) $ 12.86
filecoin
Filecoin (FIL) $ 9.79
ethereum-classic
Ethereum Classic (ETC) $ 34.76
dai
Dai (DAI) $ 0.994933
cosmos
Cosmos Hub (ATOM) $ 12.31
near
NEAR Protocol (NEAR) $ 4.29
leo-token
LEO Token (LEO) $ 4.83
immutable-x
Immutable (IMX) $ 3.14
aptos
Aptos (APT) $ 11.71
blockstack
Stacks (STX) $ 2.94
stellar
Stellar (XLM) $ 0.146245
bittensor
Bittensor (TAO) $ 634.54
hedera-hashgraph
Hedera (HBAR) $ 0.114855
optimism
Optimism (OP) $ 3.80
crypto-com-chain
Cronos (CRO) $ 0.139909
kaspa
Kaspa (KAS) $ 0.156197
vechain
VeChain (VET) $ 0.048737
injective-protocol
Injective (INJ) $ 38.86
okb
OKB (OKB) $ 56.40
pepe
Pepe (PEPE) $ 0.000007
first-digital-usd
First Digital USD (FDUSD) $ 0.99816
mantle
Mantle (MNT) $ 0.893772
lido-dao
Lido DAO (LDO) $ 3.19
the-graph
The Graph (GRT) $ 0.303017
bonk
Bonk (BONK) $ 0.00004
render-token
Render (RNDR) $ 7.22
monero
Monero (XMR) $ 148.22
celestia
Celestia (TIA) $ 15.22
arbitrum
Arbitrum (ARB) $ 1.95