Coinbase Betrugsmasche: So schützen Sie Ihre Investitionen!

Kryptowährungen haben durch Plattformen wie Coinbase eine breite Akzeptanz gefunden, eröffnen aber auch neue Wege für Betrüger, Anleger zu täuschen. Die steigende Popularität von digitalen Währungen zieht unweigerlich kriminelle Aktivitäten an, und die Anonymität, die viele Krypto-Transaktionen bieten, erleichtert betrügerische Schemata. Es ist entscheidend, dass Investoren sich der Risiken bewusst sind und verstehen, wie sie ihre Investitionen schützen können.

Coinbase, als eine der führenden Börsen für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen, nimmt die Sicherheit sehr ernst und implementiert fortlaufend Maßnahmen, um Nutzer vor Betrug zu schützen. Dennoch können Betrüger raffiniert vorgehen und Anleger durch verschiedenste Methoden hereinlegen, beispielsweise durch Phishing-Angriffe, Fake-Webseiten oder betrügerische Investmentangebote. Es ist wesentlich, dass Nutzer die richtigen Schritte kennen und anwenden, um ihre digitalen Assets zu sichern.

Aufklärung und konsequente Anwendung von Sicherheitspraktiken sind die stärksten Waffen gegen Betrug im Bereich der Kryptowährungen. Nutzer sollten sich immer über die neuesten Sicherheitsprotokolle informieren und vorsichtig sein, wenn sie mit Angeboten konfrontiert werden, die zu gut erscheinen, um wahr zu sein. Diverse Sicherheitsmaßnahmen, wie Zwei-Faktor-Authentifizierung und das kritische Prüfen von E-Mails und Webseiten, sind unerlässlich, um sich vor Verlusten zu schützen.

Für deutsche Anleger empfehlen wir Bitvavo

  • Geringe Gebühren: ab 0,02%
  • Sehr guter Kundenservice
  • Große Vielfalt an Kryptowährungen

9.8

Was ist Coinbase?

Coinbase ist eine führende Handelsplattform für Kryptowährungen, die sowohl neuen als auch erfahrenen Nutzern den Kauf, Verkauf und die Aufbewahrung digitaler Währungen ermöglicht.

Coinbase als Handelsplattform

Coinbase bietet seinen Nutzern eine benutzerfreundliche Oberfläche, auf der sie unterschiedliche Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Litecoin handeln können. Diese Plattform ist für ihre starke Position im Bereich der digitalen Wirtschaft bekannt und stützt sich auf die Blockchain-Technologie, um sichere Transaktionen zu gewährleisten. Nutzer können auf Coinbase ein Wallet erstellen und erhalten so eine digitale Brieftasche, die sie für ihre Transaktionen mit Coins nutzen können.

Coinbase-Vault für zusätzliche Sicherheit

Für zusätzliche Sicherheit stellt Coinbase den Coinbase-Vault zur Verfügung. Dieser Dienst bietet erweiterte Sicherheitsmaßnahmen, um die Kryptowährungen der Nutzer vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Der Vault verfügt über mehrstufige Verifizierungsverfahren und eine Zeitverzögerungsoption für Auszahlungen, was den Nutzern zusätzliche Kontrolle über ihre Investments gibt. Durch diese erhöhten Sicherheitsvorkehrungen ist der Vault besonders für die Langzeitaufbewahrung von größeren Mengen an Kryptowährungen geeignet.


Arten von Betrugsmaschen

In der Kryptowährungswelt sind verschiedene Betrugsmaschen gängig, durch die Investoren ihre Assets verlieren können. Diese Betrugsmaschen können sich als legitime Angebote tarnen oder gezielte Angriffe darstellen und stellen ein kontinuierliches Risiko dar.

Phishing-Versuche

Bei Phishing-Versuchen werden häufig E-Mails oder Nachrichten verwendet, die von seriösen Börsen wie Coinbase zu stammen scheinen. Sie enthalten Links, die auf eine gefälschte Anmeldeseite führen. Ziel ist es, an die Login-Daten des Nutzers zu gelangen. Dies geschieht oft durch Täuschung und das Vorspielen von Dringlichkeit, sodass Nutzer verleitet werden, ihre Informationen einzugeben.

  • Vorsicht:
    • Überprüfung von E-Mails auf richtige URLs und Absender
    • Keine Eingabe von Anmeldedaten auf verdächtigen Seiten

Gefälschte Websites und gefälschte Giveaways

Gefälschte Websites und Giveaway-Betrug ähneln den Original-Websites oftmals bis ins Detail, aber sie haben eine veränderte URL, die nur leicht abweicht. Im Fall von Giveaway-Betrug werden Anleger gelockt, mit der Versprechung von Gratis-Kryptowährungen, wenn sie zuerst eine kleine Menge als Teilnahmegebühr senden.

  • Merkmale gefälschter Websites:
    • Abweichungen in der URL (z.B. coinbasse.com statt coinbase.com)
    • Ungewöhnliche Angebote, die zu gut scheinen, um wahr zu sein

Investitions- und ICO-Betrug

Bei Investitionsbetrug und ICO-Betrug wird mit hohen Renditen geworben, um Anleger anzuziehen. Betrüger stellen oft unrealistische Projekte oder Produkte vor. Nachdem Investoren Geld eingezahlt haben, verschwinden die Betrüger mit den Geldern. Eine sorgfältige Prüfung des ICO und des dahinterstehenden Teams ist essenziell.

  • Präventionsmaßnahmen:
    • Recherche über das ICO-Projekt und das Team
    • Suche nach Reviews und Erfahrungen anderer Investoren in Krypto-Foren und auf Bewertungsseiten

Prävention und Schutzmaßnahmen

Investoren können das Risiko von Betrug minimieren, indem sie verstehen, wie sie ihre Coinbase-Konten absichern und welche Praktiken Sie als Anleger anwenden sollten.

Sicherheitsmaßnahmen von Coinbase

Coinbase bietet verschiedene Sicherheitsmaßnahmen an, um Nutzerkonten zu schützen. Eine Kernkomponente ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA), welche einen zusätzlichen Schutzschicht darstellt. Die 2FA fordert bei jedem Anmeldevorgang einen zweiten Code, der entweder per SMS versandt oder durch eine Authentifizierungsapp generiert wird.

Darüber hinaus werden alle persönlichen Daten auf Coinbase durch starke Verschlüsselungsmethoden gesichert. Somit bleibt die Integrität der persönlichen Daten und Anmeldedaten erhalten und Datenlecks werden vermieden.

Sicherheitsfunktion Beschreibung
2FA Zusätzlicher Authentifizierungsschritt beim Login
Verschlüsselung Schutz der Daten während der Übertragung und Speicherung
Fortlaufendes Monitoring Kontinuierliche Überwachung der Systeme auf verdächtige Aktivitäten

Best Practices für Anleger

Anleger sollten auch eigene Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um ihr Investment zu schützen. Starke, einzigartige Passwörter sind essentiell, ebenso die regelmäßige Änderung dieser Passwörter. Investoren sollten niemals ihre Anmeldedaten teilen und vorsichtig sein, wenn sie auf Links in E-Mails oder Nachrichten klicken, die angeblich von Coinbase stammen.

Es ist ratsam, dass Investoren zwei-faktor-authentifizierung mit einer vertrauenswürdigen Anwendung wie Google Authenticator oder Authy benutzen, anstatt SMS, welche anfälliger für SIM-Swapping-Attacken sein können. Des Weiteren sollten sie eine sorgfältige Überwachung ihrer Kontenaktivitäten durchführen und ungewöhnliche Transaktionen sofort melden.

Praktische Maßnahme Bedeutung
Starke Passwörter Reduziert das Risiko des Eindringens
Passwortwechsel Verhindert langfristigen unbefugten Zugriff
Nutzung einer Authentifizierungsapp Sichert 2FA effektiver als SMS-basierte Methoden
Kontenüberwachung Frühzeitige Erkennung unautorisierten Zugriffs

Erkennung und Handhabung verdächtiger Aktivitäten

Investoren müssen wachsam sein, um verdächtige Aktivitäten schnell zu erkennen und entsprechend zu handeln. Eine effektive Strategie umfasst die Überwachung von Transaktionen und Kontoständen sowie eine sorgfältige Bewertung aller Kommunikationskanäle.

Überwachung von Transaktionen und Konten

Es ist entscheidend, Transaktionen kontinuierlich zu überwachen und nach ungewöhnlichen Mustern oder unautorisierten Zugriffen Ausschau zu halten. Eine Tabelle kann dabei helfen, verdächtige Aktivitäten zu identifizieren:

Anzeichen für Verdacht Handlungsempfehlung
Unerwartete Transaktionen Überprüfen Sie die Transaktionsdetails und kontaktieren Sie umgehend den Support.
Anomalien bei Kontoständen Ändern Sie Passwörter und setzen Sie Zwei-Faktor-Authentifizierung zurück.
Fremde IP-Adressen oder Geräte Sperren Sie diese Zugriffe und informieren Sie die Plattform.

Bewertung von Kommunikationskanälen

Kommunikation über E-Mails, soziale Medien und SMS sollte kritisch geprüft werden. Hierbei sind folgende Punkte zu beachten:

  • E-Mails: Prüfen Sie Absenderadressen auf Authentizität und öffnen Sie keine Anhänge oder Links bei Verdacht auf Phishing.
  • Soziale Medien: Seien Sie skeptisch gegenüber Direktnachrichten, die nach persönlichen Daten oder Zugängen zu Handelskonten fragen.
  • SMS: Bestätigungscodes oder Links, die ungefragt via SMS kommen, sollten als potenzielles Risiko betrachtet werden.

Für eine erhöhte Sicherheit sollten alle Kommunikationskanäle regelmäßig überprüft und verdächtige Nachrichten gemeldet werden.


Reaktion auf Betrug

Wenn ein Anleger Opfer von Betrug auf Coinbase wird, ist es entscheidend, unverzüglich zu handeln und die richtigen Schritte einzuleiten. Der Fokus liegt auf der Sicherung der eigenen Identität und des investierten Kapitals sowie der Inanspruchnahme von Rechtswegen.

Maßnahmen bei Identitätsdiebstahl

Ein Fall von Identitätsdiebstahl ist äußerst ernst zu nehmen. Betroffene sollten umgehend alle Konten bei Coinbase und anderen Handelsplattformen einfrieren. Dies verhindert weitere unautorisierte Käufe oder Verkäufe. Folgende Schritte sind zu beachten:

  1. Änderung aller Passwörter und Sicherheitsinformationen.
  2. Benachrichtigung des Kundendienstes von Coinbase über den Verdacht des Identitätsdiebstahls.
  3. Überprüfung der Kontobewegungen auf ungewöhnliche Aktivitäten.

Des Weiteren ist es ratsam, eine Anwaltskanzlei, wie beispielsweise Herfurtner, zu konsultieren, die Erfahrung mit Fällen von Identitätsbetrug hat, um individuelle Rechtsberatung zu erhalten.

Rechtswege und Kontakt zu Strafverfolgungsbehörden

Sobald der Verdacht eines Betrugs vorliegt, sollten Anleger rechtliche Schritte in Erwägung ziehen. Die Kontaktaufnahme mit Strafverfolgungsbehörden ist ein unerlässlicher Schritt, um die Täter zur Rechenschaft zu ziehen. Wichtige Aktionen sind:

  • Erstatten einer Anzeige bei der örtlichen Polizei.
  • Einen Anwalt kontaktieren, um die rechtliche Situation und mögliche Ansprüche zu prüfen. Es ist wichtig, dass dieser im Bereich des Handelsbetrugs erfahren ist.
  • Meldung beim Bundeskriminalamt, falls ein grenzüberschreitender Betrug vorliegt.

Die Wahl eines spezialisierten Anwalts mit Kenntnissen im digitalen Handel kann für eine effektive Reaktion auf Betrug wesentlich sein und dazu beitragen, das investierte Kapital bestmöglich zu schützen.


Support und Hilfsressourcen für Betroffene

Betroffene finden Unterstützung und Beratung durch den Coinbase Support sowie Community- und externe Beratungsstellen. Diese Anlaufstellen bieten spezifische Hilfeleistungen für Investoren, die Opfer von Betrug geworden sind.

Coinbase Support

Coinbase unterhält ein Hilfecenter, in dem Nutzer Anleitungen zur Problemlösung und Anlegerunterstützung finden. Investoren können über ein integriertes Ticketsystem direkten Support erhalten. Sie sollten immer darauf achten, nur die offiziellen Kontaktwege zu nutzen, um nicht auf gefälschte Support-Angebote hereinzufallen.

  1. Wichtigste Kontaktpunkte:
    • Online-Hilfecenter: Bereitstellung von Anleitungen und FAQs
    • Kundenservice: Zugang über eine sichere Support-Ticketfunktion
    • Telefonsupport: In Ausnahmefällen verfügbar, meist für dringende Anliegen
  2. Proaktive Maßnahmen:
    • Verifizierung: Coinbase fordert zur Überprüfung von Kontodetails auf
    • Sicherheitswarnungen: Hinweise auf Phishing-Versuche und verdächtige Aktivitäten

Community und externe Beratungsstellen

Die Community und externe Beratungsstellen bieten zusätzliche Hilfsangebote an. Sie vermitteln Erfahrungen und warnen vor bekannten Betrugsmethoden:

  1. Online-Foren und Social Media:
    • Erfahrungsaustausch: Investoren teilen ihre Erfahrungen mit Betrugsfällen
    • Warnmeldungen: Aktuelle Betrugswarnungen werden geteilt und diskutiert
  2. Externe Organisationen:
    • Federal Trade Commission: Bietet Informationen und nimmt Beschwerden entgegen
    • Anlegerschutzorganisationen: Unterstützung bei der Wiedererlangung verlorener Gelder

Anleger sollten auch die Website der Federal Trade Commission (FTC) nutzen, die umfassende Ressourcen zum Schutz vor und zur Reaktion auf Betrugsfälle bereithält. Die FTC bietet Anweisungen für den Umgang mit Betrug und unterstützt bei der Einreichung offizieller Beschwerden.


Zukunft von Coinbase und Kryptowährungs-Sicherheit

Die langfristige Sicherheit von Kryptowährungs-Investitionen auf Handelsplattformen wie Coinbase wird durch gesetzliche Rahmenbedingungen sowie Fortschritte in der Blockchain-Technologie bestimmt.

Gesetzliche Entwicklungen und Regulierungen

Die USA und andere Nationen arbeiten kontinuierlich an der Aktualisierung und Anpassung der Gesetze im Hinblick auf Kryptowährungen, um Investoren zu schützen und Betrugsfälle einzudämmen. Gesetze wie der Bank Secrecy Act (BSA) werden erweitert, um auch Krypto-Handelsplattformen einzuschließen. Ebenfalls wird von Unternehmen verlangt, verdächtige Aktivitäten zu melden und systematische Kontrollen zur Verhinderung von Geldwäsche zu implementieren.

Beispiel für gesetzliche Regulierung:

Land Gesetz/Regulierung Beschreibung
USA Anti-Money Laundering (AML) Laws Verpflichtung der Handelsplattformen zur Überwachung und Meldung verdächtiger Transaktionen.
Deutschland Kryptowertetransferverordnung Vorschriften für Krypto-Handelsplattformen zur Identifikation der Nutzer.

In der EU gibt es ähnliche Bestrebungen, wobei die EU-Kommission Regeln für den Transfer von Kryptowerten ähnlich den Überweisungsdaten im traditionellen Finanzsektor plant.

Fortschritte in der Blockchain-Technologie

Entwicklungen in der Blockchain-Technologie tragen weiter zur Sicherheit bei. Die Implementierung neuer Protokolle und die Verbesserung von Verschlüsselungsmethoden erhöhen die Resilienz gegen Hacking-Angriffe. Smart Contracts, ausgeführt auf Blockchain-Plattformen, ermöglichen sicherere und transparentere Transaktionen, indem sie automatisiert ablaufen und so das Betrugsrisiko minimieren.

Wichtige technologische Verbesserungen:

  • Verbesserte Konsensmechanismen: Reduzieren das Risiko einer 51%-Attacke und gewährleisten eine demokratischere Netzwerkteilnahme.
  • Interoperabilität zwischen verschiedenen Blockchains: Ermöglicht einen sichereren und effizienteren Vermögenstransfer.
  • Layer 2-Lösungen: Skalieren Netzwerkkapazitäten, ohne die Sicherheit zu kompromittieren.

Krypto-Handelsplattformen wie Coinbase investieren in diese Technologien, um das Vertrauen der Nutzer zu stärken und den sicheren Handel von Kryptowährungen zu fördern.


Häufig gestellte Fragen

In diesem Abschnitt werden häufig gestellte Fragen zu Sicherheitspraktiken und Betrugsprävention auf Coinbase behandelt. Ziel ist es, Nutzern das notwendige Wissen an die Hand zu geben, um ihre Investitionen effektiv zu schützen.

Wie kann ich mein Coinbase-Konto gegen unbefugten Zugriff absichern?

Um ein Coinbase-Konto gegen unbefugten Zugriff zu sichern, sollte man ein starkes, einzigartiges Passwort verwenden und dieses regelmäßig ändern. Es ist auch ratsam, die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren.

Welche Maßnahmen ergreift Coinbase, um Betrugsfälle zu verhindern?

Coinbase implementiert eine Vielzahl von Sicherheitsmaßnahmen, darunter die Verwendung von SSL-Verschlüsselung für Datenübertragungen, Zwei-Faktor-Authentifizierung und die regelmäßige Überwachung der Systeme auf verdächtige Aktivitäten.

Auf welche Anzeichen muss ich achten, um einen Betrugsversuch auf Coinbase zu erkennen?

Anzeichen für einen Betrugsversuch können unerwartete E-Mails oder Nachrichten sein, die zur Eingabe von Anmeldedaten auffordern, gefälschte Websites, die Coinbase imitieren, oder unerklärliche Transaktionen im Konto.

Was sollte ich tun, wenn ich vermute, dass mein Coinbase-Konto kompromittiert wurde?

Bei Verdacht auf Kompromittierung sollte man sofort das Passwort ändern und die Zwei-Faktor-Authentifizierung überprüfen. Des Weiteren ist es wichtig, den Coinbase-Support zu kontaktieren, um den Vorfall zu melden.

Wie kann ich sicherstellen, dass meine Investitionen auf Coinbase geschützt sind?

Investitionen auf Coinbase sind durch die Verwendung starker Passwörter, Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung und die sichere Aufbewahrung von Backup-Codes geschützt. Es ist auch wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben über die neuesten Sicherheitsempfehlungen von Coinbase.

Welche Schritte unternehme ich, um eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Coinbase einzurichten?

Um die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Coinbase einzurichten, sollte man in den Sicherheitseinstellungen des Kontos die entsprechende Option auswählen und den Anweisungen folgen, um ein verknüpftes Gerät hinzuzufügen, das bei jedem Login-Versuch Codes generiert.

Fazit: Schützen Sie Ihre Investitionen vor Coinbase Betrugsmaschen

Investoren sollten wachsam und informiert sein, um sich vor Betrugsmaschen auf der Kryptowährungsbörse Coinbase zu schützen. Regelmäßige Überprüfungen der Kontosicherheit sind entscheidend. Nutzer müssen sicherstellen, dass ihre Passwörter stark und einzigartig sind und regelmäßig geändert werden. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) sollte immer aktiviert werden, um einen zusätzlichen Sicherheitslayer zu bieten.

Es ist ratsam, nie auf unaufgeforderte Anfragen zu reagieren, die persönliche Daten oder Zugangsdaten verlangen. Diese könnten Teil eines Phishing-Versuchs sein. Offizielle Coinbase-Kommunikationskanäle sollten bekannt sein, um betrügerische E-Mails oder Nachrichten zu identifizieren. Investoren müssen stets kritisch sein, wenn außergewöhnliche Angebote auftauchen, die zu gut erscheinen, um wahr zu sein.

Dokumentation aller Transaktionen bildet eine wichtige Beweisbasis bei Unregelmäßigkeiten. Berichte über verdächtige Aktivitäten sollten unverzüglich an Coinbase und die zuständigen Behörden gerichtet werden. Weiterbildungen über die neuesten Sicherheitstrends und Betrugsmaschen sind für Investoren unerlässlich, um sich kontinuierlich zu informieren und schützen zu können.

Die besten Krypto-Börsen

Krypto sicher aufbewahren

Weitere Artikel aus dem Magazin

Jetzt mehr über Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherium oder Cardano erfahren

bitcoin
bitcoin

Bitcoin (BTC)

Preis
$ 60,850.30

Bitcoin kaufen

Bitcoin ist eine virtuelle Währungen, die für seinen dezentralen Charakter bekannt ist und auf dem Kryptomarkt gehandelt werden. Ursprünglich im Januar 2009 geschaffen, nutzt Bitcoin die Blockchain, um die Sicherheit beim versenden und die Inflationsresitenz der Währung zu gewährleisten. Bitcoin ist die erste und größte Kryptowährung und legte zu Anfang den Grundstein für den Erfolg digitaler Währungen.

ethereum
ethereum

Ethereum (ETH)

Preis
$ 3,353.99

Etherium kaufen

Ethereum ist eine Blockchain-Plattform, die mit einer eigenen digitalen Kryptowährung ausgestattet ist, die als Ether oder ETH bekannt ist. Dabei handelt es sich um ein dezentrales öffentliches Hauptbuch, das zur Aufzeichnung und Überprüfung von Transaktionen verwendet wird. Die Kryptowährung Ethereum hat den zweitgrößten Marktwert direkt nach Bitcoin. Mit seiner Second-Layer Technologie bietet Ethereum die Basis für sogenannte DApps.

cardano
cardano

Cardano (ADA)

Preis
$ 0.388134

Cardano kaufen

Cardano ist die neueste Innovation in der Kryptowährung, die die dezentrale PoS- oder Proof-of-Stake-Technologie nutzt und damit eine weitaus bessere Alternative als das bestehende PoW- oder Proof-of-Work-Netzwerk darstellt. Darüber hinaus ist Cardano mit einer eigenen Kryptowährung namens ADA ausgestattet, die 2017 nach dem Start von Cardano im Jahr 2015 eingeführt wurde. Als Hauptkonkurrent von ETH lassen sich ebenfalls auf Basis von Cardano DApps erstellen.

Menü
bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 60,850.30
ethereum
Ethereum (ETH) $ 3,353.99
tether
Tether (USDT) $ 0.999863
bnb
BNB (BNB) $ 569.55
solana
Solana (SOL) $ 134.20
usd-coin
USDC (USDC) $ 1.00
staked-ether
Lido Staked Ether (STETH) $ 3,352.91
xrp
XRP (XRP) $ 0.476293
the-open-network
Toncoin (TON) $ 7.55
dogecoin
Dogecoin (DOGE) $ 0.122192
cardano
Cardano (ADA) $ 0.388134
tron
TRON (TRX) $ 0.120975
shiba-inu
Shiba Inu (SHIB) $ 0.000017
avalanche-2
Avalanche (AVAX) $ 24.90
wrapped-bitcoin
Wrapped Bitcoin (WBTC) $ 60,907.32
chainlink
Chainlink (LINK) $ 13.89
polkadot
Polkadot (DOT) $ 5.74
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) $ 372.59
uniswap
Uniswap (UNI) $ 9.34
near
NEAR Protocol (NEAR) $ 5.51
wrapped-eeth
Wrapped eETH (WEETH) $ 3,486.74
leo-token
LEO Token (LEO) $ 5.77
matic-network
Polygon (MATIC) $ 0.570666
litecoin
Litecoin (LTC) $ 70.44
dai
Dai (DAI) $ 1.00
pepe
Pepe (PEPE) $ 0.000012
fetch-ai
Fetch.ai (FET) $ 1.66
internet-computer
Internet Computer (ICP) $ 8.05
kaspa
Kaspa (KAS) $ 0.15319
ethena-usde
Ethena USDe (USDE) $ 1.00
ethereum-classic
Ethereum Classic (ETC) $ 23.35
renzo-restaked-eth
Renzo Restaked ETH (EZETH) $ 3,388.44
aptos
Aptos (APT) $ 6.87
monero
Monero (XMR) $ 162.67
render-token
Render (RNDR) $ 7.66
hedera-hashgraph
Hedera (HBAR) $ 0.078387
cosmos
Cosmos Hub (ATOM) $ 6.94
arbitrum
Arbitrum (ARB) $ 0.816805
stellar
Stellar (XLM) $ 0.090497
okb
OKB (OKB) $ 41.28
filecoin
Filecoin (FIL) $ 4.38
mantle
Mantle (MNT) $ 0.754655
crypto-com-chain
Cronos (CRO) $ 0.090634
blockstack
Stacks (STX) $ 1.59
immutable-x
Immutable (IMX) $ 1.54
injective-protocol
Injective (INJ) $ 23.17
first-digital-usd
First Digital USD (FDUSD) $ 1.00
lido-dao
Lido DAO (LDO) $ 2.41
sui
Sui (SUI) $ 0.873948
the-graph
The Graph (GRT) $ 0.218736